Mensch

Übersterblichkeit durch Hitze: Die tödlichen Folgen der Klimakrise in Deutschland

Nicht nur Starkregen und Überschwemmungen werden in Deutschland zur Gefahr. Eine neue Studie zeigt: Zwischen den Jahren 2018 und 2020 kosteten die stark gestiegenen Temperaturen knapp 20.000 Menschen das Leben.

    Mensch

    Supreme Court: Was das Urteil des höchsten US-Gerichts für den globalen Klimaschutz bedeutet

    Die Entscheidung des Supreme Court, die Handlungsfähigkeit der amerikanischen Umweltbehörde einzuschränken, dürfte Auswirkungen weit über die USA hinaus haben. Was daraus folgt und was Präsident Biden jetzt tun kann.

      Wissenschaft

      Die meisten Bakterien lauern im Haushalt

      Wenn wir das Wort "Bakterien" hören, denken wir an nichts Gutes. Bakterien verbinden wir eher mit "Igitt – weg damit". Also wird gegen die Einzeller gewischt und geschrubbt. Dabei könnten wir ohne sie nicht leben.

        Mensch

        Klimakrise: Supreme Court schränkt Befugnisse der US-Regierung ein, Auflagen für Kraftwerke zu erlassen

        Die Umweltschutzbehörde habe kein Recht, Kohle- und Gaskraftwerksbetreiber zu Emissionssenkungen zu verpflichten. Das hat das Oberste Gericht der USA entschieden – und bremst so die Klimaschutzpläne des Präsidenten.

          Wissenschaft

          Wirkung der Düfte: Wie der Geruchssinn menschliches Verhalten steuert

          Nicht nur unsere Partnerwahl, auch die Wahl unserer Freunde wird vom Geruchssinn mit bestimmt. Doch das ist längst nicht alles. Oder wussten Sie, was der Geruch von Tränen mit Ihnen machen kann?

            Wissenschaft

            Orcas versetzen Weiße Haie in Angst und Schrecken

            Im Meer vor Gansbaai kann es für Weiße Haie lebensgefährlich werden. Ein Killerwal-Pärchen macht an Südafrikas Südküste Jagd auf sie. Und das hat weitreichende Konsequenzen, haben Forscher herausgefunden.

              Wissenschaft

              Placebos wirken besser, wenn der Arzt männlich und weiß ist

              Unbewusste Vorurteile: Selbst wenn man denkt, keine Vorurteile zu haben, reagiert der Körper im Placebo-Test schlechter, wenn Frauen oder Schwarze die Behandlung durchführen.

                Wissenschaft

                Immer der Nase nach: Wie Körpergerüche unser Verhalten steuern

                Nicht nur unsere Partnerwahl, auch die Wahl unserer Freunde wird vom Geruchssinn mit bestimmt. Doch das ist längst nicht alles. Oder wussten Sie, was der Geruch von Tränen mit Ihnen machen kann?

                  Wissenschaft

                  Riesen-Python zeigt Floridas Schlangen-Problem

                  Eine 5,5 Meter lange Tigerpython, die kürzlich in dem US-Bundesstaat entdeckt wurde, trug 122 Eier in sich. Die eingeschleppte Würgeschlange bedroht das labile Ökosystem im Everglades-Nationalpark.

                    Mensch

                    Klimakrise: Was der Beschluss der G7 zur Gas-Förderung für die Klimaziele bedeutet

                    Noch vor Kurzem hat sich Deutschland verpflichtet, nicht mehr in fossile Projekte im Ausland zu investieren. Doch nun wirbt Olaf Scholz für Gasförderung in Afrika. Was die Energie-Entscheidung der G7 bedeutet.

                      Wissenschaft

                      Sind Krebszellen vor allem nachts aktiv?

                      Metastasen sind meist gefährlicher als der primäre Tumor. Laut einer Schweizer Studie verhalten sich diese Krebszellen je nach Tageszeit unterschiedlich. Aber es gibt noch viele Unklarheiten.

                        Wissenschaft

                        Brain Fog: Nicht nur COVID-19 führt zu Nebel im Gehirn

                        "Brain Fog" ist das Gefühl, nicht mehr klar denken zu können, wie in einer Blase gefangen zu sein. Das Konzentrieren fällt schwer, es fehlt der Antrieb. Oft ist es die Folge einer COVID-19-Infektion.

                          Wissenschaft

                          Goldgräber finden mumifiziertes Mammut-Baby

                          Sie suchten Gold und fanden etwas viel selteneres: Ein fast vollständig erhaltenes mumifiziertes Wollhaarmammut-Baby. Forschende sind begeistert von dem Sensationsfund in Kanada.

                            Mensch

                            China: Müllberge durch die Corona-Pandemie

                            68.500 Tonnen medizinischer Müll innerhalb einiger Wochen allein in Shanghai: In wohl keinem Land der Welt fällt so viel Abfall durch die Coronapandemie an wie in China. Nun warnen Forscher vor den Folgen.

                              Wissenschaft

                              Wie wir die Ozeane vor Klimawandel und Artensterben retten

                              Sie sind zu warm, zu sauer, voller Plastik und anderem Müll - und marine Leben ist bedroht. Wie können wir die Meere der Welt ausreichend schützen? Die UN-Ozean-Konferenz in Portugal sucht Antworten.

                                Mensch

                                G7-Initiative von Olaf Scholz: Wie ein Klub das Klima retten könnte

                                Eine neue Allianz von Staaten soll künftig den weltweiten Kampf gegen den Klimawandel anführen. Das Projekt von Kanzler Scholz ist ein politisch anspruchsvoller Spagat – nicht nur wegen des Ukrainekrieges.

                                  Wissenschaft

                                  Sexueller Missbrauch: "Hilfe ist möglich"

                                  "Sexualisierte Gewalt gegen Kinder ist die ultimative Katastrophe", sagt der Psychoanalytiker Matthias Franz. Er spricht über Folgen für Betroffene und die Arbeit mit Tätern.

                                    Mensch

                                    E-Fuels werden den Verbrenner nicht retten - SPIEGEL-Klimabericht

                                    Statt endlich die Elektrifizierung im Verkehr voranzutreiben, gibt es in der Koalition erneut Streit über ein Verbot des Verbrennungsmotors. Doch die Hoffnung auf synthetische Kraftstoffe als Ausweg wird sich nicht erfüllen.

                                      Wissenschaft

                                      Biosprit fürs Auto: Gut für die Klimazukunft oder nein danke?

                                      Durch den Ukrainekrieg ist Weizen weltweit knapp. Trotzdem kommt Biosprit auch aus Getreide mit in den Tank. Ist das noch sinnvoll?

                                        Wissenschaft

                                        Bonbons, Honig, Kakao: Können Süßigkeiten den brasilianischen Regenwald retten?

                                        Viele junge Indigene verlassen das Amazonasgebiet. Der Regenwald verliert seine größten Beschützer. Eine bessere wirtschaftliche Perspektive soll sie halten. Das wäre auch gut für Umwelt und Tiere.

                                          Wissenschaft

                                          Das Massensterben der Arten - eine der größten Gefahren für die Menschheit

                                          Die Artenkrise bedroht die Zukunft der Menschheit. Derzeit laufen Gespräche über ein neues internationales Schutzabkommen zum Erhalt der Biodiversität. Worum geht es genau? Ein Überblick.

                                            Mensch

                                            Klimakrise: Was es mit der EACOP-Pipeline in Uganda und Tansania auf sich hat

                                            In Ostafrika will der Ölkonzern Total die längste beheizte Rohölpipeline der Welt bauen. Fachleute warnen vor den Risiken, Aktivisten bekämpfen die Pläne – und nun sorgt das Vorhaben sogar in Deutschland für Wirbel.

                                              Mensch

                                              Hitzewelle in Spanien, Frankreich, Deutschland: Was die hohen Temperaturen für Westeuropa bedeuten

                                              38 Grad in Madrid, 38 Grad in Paris, 37 Grad in Frankfurt am Main: In Europa steigen die Temperaturen am Wochenende rekordverdächtig hoch – und erlauben einen Blick in eine überhitzte Zukunft.

                                                Mensch

                                                CO2-Budget: Deutschland geht in den Dispo

                                                Es wird zunehmend unrealistischer, das 1,5-Grad-Limit aus dem Pariser Klimavertrag noch zu halten. Auch Deutschland dürfte das Ziel klar verfehlen, wie ein Beratergremium der Bundesregierung in einem neuen Gutachten zeigt.

                                                  Wissenschaft

                                                  Omikron-Variante BA.5: Keiner ist vollständig geschützt

                                                  Die neue Omikron-Variante BA.5 verläuft zwar milder als ihre Vorgänger, ist aber wesentlich ansteckender. Pharmaunternehmen forschen an neuen Impfstoffen, die auf die Subtypen zugeschnitten sind.

                                                    Wissenschaft

                                                    Wasserknappheit? Vier originelle Lösungen

                                                    Immer mehr Weltregionen geht das Wasser aus. Doch von der Nebel-Ernte bis zum Eisberg als Wasserquelle es gibt viele bisher wenig genutzte Möglichkeiten.

                                                      Mensch

                                                      Pest: Wie der Schwarze Tod im Mittelalter nach Europa gelangte

                                                      Die Pest kostete im Mittelalter in Europa bis zu 40 Millionen Menschen das Leben. Der Ursprung der Seuche war lange Zeit ein Rätsel. Jetzt führt die Spur dank Genanalysen in ein entlegenes Tal in Zentralasien.

                                                        Wissenschaft

                                                        COVID-19: Angst und Stress machen das Immunsystem anfällig

                                                        Bei Stress oder Angst sorgen bestimmte Hirnregionen für einen "Rückzug" weißer Blutkörperchen - und schwächen so das Immunsystem. Viren wie SARS-CoV-2 haben dann leichtes Spiel, wie ein Versuch mit Mäusen zeigt.

                                                          Mensch

                                                          Russland: Satellit misst Rekord bei Methan-Emissionen

                                                          Wohl noch nie wurde von einem Kohlebergwerk so viel klimaschädliches Methan auf einmal ausgestoßen wie nun in Russland. Hintergrund könnte eine Sicherheitsmaßnahme sein.

                                                            Mensch

                                                            Russland: Satellit misst Rekord bei Methan-Emissionen - 90 Tonnen in einer Stunde

                                                            Wohl noch nie wurde von einem Kohlebergwerk so viel klimaschädliches Methan auf einmal ausgestoßen wie nun in Russland. Hintergrund könnte eine Sicherheitsmaßnahme sein.

                                                              Load time: 0.0163 seconds