Literatur

Cartoons im Juni von Chappatte, Thomas Plaßmann, Klaus Stuttmann

Jeden Tag beschäftigen sich die Cartoonisten Chappatte, Thomas Plaßmann und Klaus Stuttmann mit den aktuellen Geschehnissen. Sehen Sie hier gesammelt die Cartoons des Monats Juni.

    Literatur

    »Moralophobia«: Interview mit Jörg-Uwe Albig über Moral

    Vom Faustrecht zur Diktatur des Gutmenschen: Autor Jörg-Uwe Albig beschreibt den sich wandelnden Ruf der Moral im Lauf der Geschichte und erläutert, ob es eigentlich zu viel davon geben kann.

      Literatur

      Ukraine: Weder Musik noch Bücher aus Russland

      Das ukrainische Parlament geht angesichts des Krieges mit einem neuen Gesetz gegen Literatur und Musik aus Russland vor. Welche Schriftsteller und Interpreten sind von dem Verbot betroffen und welche Ausnahmen gelten?

        Literatur

        Simbabwe: Haftbefehl gegen Friedenspreisträgerin Tsitsi Dangarembga ausgestellt

        In Deutschland wurde Tsitsi Dangarembga der Friedenspreis des Buchhandels überreicht. In Simbabwe läuft nach regierungskritischen Protesten ein Verfahren gegen die Schriftstellerin. Ihr Mann spricht von Schikane.

          Literatur

          Haftbefehl gegen Tsitsi Dangarembga erlassen

          Gegen die Autorin läuft in ihrem Heimatland Simbabwe ein zermürbender Prozess. Heute sollte über einen möglichen Freispruch entschieden werden, doch sie tauchte vor Gericht nicht auf.

            Literatur

            Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geht an Serhij Zhadan

            Der ukrainische Schriftsteller und Musiker wird geehrt für sein herausragendes künstlerisches Werk und seine humanitäre Haltung: Serhij Zhadan erhält in diesem Jahr den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

              Literatur

              Cartoons der Woche: Cartoons der Woche KW 25/22

              Corona kommt mit gefühlter Wucht zurück, die Linken manövrieren am Abgrund – und die Deutschen sollen bei der Hitze jetzt ganz viel Energie sparen. So sehen die Cartoonisten die Themen der Woche.

                Literatur

                Mehr Lesen mit Elke Heidenreich: Adeline Dieudonné »23Uhr12«

                Elke Heidenreich hat vor den Ferien aufgeräumt und gibt uns gleich vier Bücherempfehlungen mit in die Sommerpause. Darunter: ein hart gesottener Knochen, ein Schmöker und halb wahre Kurzgeschichten.

                  Literatur

                  Ingeborg-Bachmann-Preis 2022 geht an Ana Marwan

                  Ana Marwan hat mit dem Text »Die Wechselkröte« den Ingeborg-Bachmann-Preis 2022 gewonnen. Die aus Slowenien stammende Autorin setzte sich bei dem deutschsprachigen Literatur-Wettbewerb gegen 13 Mitbewerber durch.

                    Literatur

                    Wie Harry Potter und ich zusammen erwachsen wurden

                    Als Kind in Indien glaubte Shabnam Surita, nichts mit Harry gemein zu haben. Aber 25 Jahre, nachdem das erste Harry-Potter-Buch veröffentlicht wurde, erinnert sie sich an die Parallelen in ihren Lebensgeschichten.

                      Literatur

                      Internationaler Literaturpreis geht an Cristina Morales

                      Die spanische Autorin lotet in ihrem Roman "Leichte Sprache" Grenzen aus: Vier Frauen mit Behinderung ringen um ihre Selbstbestimmung und kämpfen mit der Ohnmacht. Das hat enorm viel Kraft, Wucht - und Würde.

                        Literatur

                        Internationaler Literaturpreis geht an Cristina Morales und Friederike von Criegern

                        Der Internationale Literaturpreis zeichnet ein Werk und seine deutsche Erstübersetzung aus. 2022 überzeugte die Jury der Roman »Leichte Sprache« über vier Spanierinnen, die mit der Diagnose einer geistigen Behinderung leben.

                          Literatur

                          Maxi Obexer tritt aus Vorstand von PEN-Zentrum Deutschland zurück

                          Sie wollte nach dem Krach mit Deniz Yücel beim PEN Deutschland ausgleichen. Doch nun hat Maxi Obexer ihren Interimsvorsitz niedergelegt. Nach der Gründung des konkurrierenden PEN Berlin will sie »aus der Schusslinie«.

                            Literatur

                            Der Schriftsteller Abraham B. Yehoshua ist tot

                            Er gehört zu den bekanntesten israelischen Schriftstellern und galt als "Synonym für die israelische Literatur". Nun ist Abraham B. Yehoshua im Alter von 85 Jahren gestorben.

                              Literatur

                              Abraham B. Yehoshua: Israelischer Schriftsteller im Alter von 85 Jahren gestorben

                              Er war einer bekanntesten israelischen Schriftsteller der Gegenwart. Im Israel-Palästina-Konflikt forderte er eine Zweistaatenlösung. Nun ist Abraham B. Yehoshua im Alter von 85 Jahren gestorben.

                                Literatur

                                Cartoons der Woche: Ferien 2.0 und ein unbelehrbares Virus

                                Die neue Reiselust überfordert die Flughäfen. Ein Virus lässt sich nicht belehren. Und Boris Johnson redet sich die Welt weiter schön. So sehen unsere Cartoonisten das aktuelle Geschehen.

                                  Literatur

                                  Mehr Lesen mit Elke Heidenreich: Kleine Tat – große Wirkung!

                                  Elke Heidenreich erinnert an Friedrich Christian Delius und sein Werk »Die Flatterzunge«: Basierend auf einer wahren Geschichte geht es darin um einen Posaunisten und eine folgenreiche Unterschrift.

                                    Literatur

                                    Ostdeutschland: Warum jede Generation das Ostdeutschsein neu erfindet – Essay von Sabine Rennefanz

                                    Die Nachwendezeit steht im Zentrum mehrerer neuer Romane, aber die Autoren setzten sich nicht mit den Menschen auseinander, deren Leben der Mauerfall am stärksten erschüttert hat: ihren Eltern.

                                      Literatur

                                      "Im Schatten des Krieges" ... betrügt sich Deutschland selbst

                                      Der deutsche Autor Christoph Brumme lebt seit vielen Jahren in der Ukraine. In seinem aktuellen Buch beschreibt er den Alltag im Krieg und wundert sich über die Debatten in seiner alten Heimat Deutschland.

                                        Literatur

                                        Feuerfest: "The Handmaid's Tale" von Margaret Atwood versteigert

                                        Margaret Atwood und ihr Verlag protestieren mit einer einzigartigen Aktion gegen Bücherverbannung und -vernichtung. Ein unbrennbares Exemplar des Romans "The Handmaid's Tale" wurde in New York versteigert.

                                          Literatur

                                          Neuer PEN in Berlin

                                          Nach dem Eklat um die PEN-Tagung im Mai und dem Rücktritt des Präsidenten Deniz Yücel wollen mehr als 200 deutsche Schriftstellerinnen und Schriftsteller in Berlin einen neuen PEN gründen.

                                            Literatur

                                            »Iglhaut« von Katharina Adler: Die Amélie vom Isarstrand

                                            Die Münchner Autorin Katharina Adler erzählt in ihrem neuen Buch auf zauberhafte Weise von einem Frauenleben, das sich gegen die Verhältnisse richtet. Eine Haltung, die im Kopf bleibt.

                                              Literatur

                                              Friedrich Christian Delius: Nachruf auf verstorbenen Schriftsteller

                                              Er war weder ein Gottsucher noch ein Revolutionär – Friedrich Christian Delius war ein Kleinmeister im psychologischen Detail. Hier blickt sein erster Lektor auf eine besondere Schriftstellerbiografie zurück.

                                                Literatur

                                                Schriftsteller Friedrich Christian Delius ist tot

                                                Er zählt zu den bedeutendsten Autoren der Gegenwartsliteratur. Nun ist Friedrich Christian Delius im Alter von 79 Jahren in Berlin gestorben.

                                                  Literatur

                                                  Booker-Preisträgerin Geetanjali Shree über Hindi-Literatur

                                                  Geetanjali Shree ist die Autorin von "Tomb of Sand," dem ersten Buch in einer indischen Sprache, das je den International Booker Prize gewonnen hat. Im DW-Gespräch redet sie über die Wirkungsmacht des Preises.

                                                    Literatur

                                                    Schriftsteller und Büchner-Preisträger: Friedrich Christian Delius ist tot

                                                    In seinen Romanen und Erzählungen verarbeitete Friedrich Christian Delius die Geschichte des 20. Jahrhunderts – von der NS-Zeit bis zur Gegenwart. Mit 79 Jahren ist der Büchner-Preisträger nun in Berlin verstorben.

                                                      Literatur

                                                      Cartoons im Monat Mai von Chappatte, Thomas Plaßmann, Klaus Stuttmann

                                                      Jeden Tag beschäftigen sich die Cartoonisten Chappatte, Thomas Plaßmann und Klaus Stuttmann mit den aktuellen Geschehnissen. Sehen Sie hier gesammelt die Cartoons des Monats Mai.

                                                        Load time: 0.0096 seconds