Lesen den Artikel : Energiekrise: Bund übernimmt Gasimporteur Uniper
Politik

Sorge vor russischen Spionen und Kriminellen

Russische Kriegsdienstverweigerer sollen bei ihrer Einreise nach Deutschland einer sorgfältigen Sicherheitsüberprüfung unterzogen werden. Auch die deutschen Geheimdienste müssten eingebunden werden, fordern Politiker. In Sicherheitskreisen gibt es die

    Politik

    Die Rückkehr der radikalen Salafisten-Szene

    Die extremistische Bewegung der mittelalterlichen Missionare schien nach dem Niedergang der IS-Terrormiliz und diversen Vereinsverboten am Boden zu liegen. Nun warnt der nordrhein-westfälische Verfassungsschutz, dass salafistische Gruppen wieder aktiver

      Berlin

      Nahverkehr - 29-Euro-Ticket startet in Berlin

      In Berlin startet am Samstag das neue 29-Euro-Ticket für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Zunächst bis Ende des Jahres haben die Berli...

        Politik

        Nach den Annexionen durch Putin verkündet Selenskyj neue Erfolge

        Gerade erst hat Kremlchef Putin die Annexion von vier ukrainischen Gebieten besiegelt, da verkündet Kiew neue militärische Erfolge: In Donezk sollen russische Truppen eingekesselt sein. Die Lage in der Ukraine im Überblick.

          Welt

          „Wir stecken mitten in einem neuen 2015“

          Der Chef der Bundespolizeigewerkschaft fordert Grenzkontrollen, denn immer mehr Migranten reisen illegal in die Bundesrepublik ein. Eine der Hauptrouten: die Zugstrecke Prag–Dresden. Unser Reporter war an Bord.

            Welt

            Nordkorea startet zwei weitere ballistische Raketen

            Bereits zum vierten Mal diese Woche hat Nordkorea zwei Kurzstreckenraketen abgefeuert. Die gehäuften Waffentests werden auch als Reaktion auf die Entsendung eines US-Flugzeugträgers nach Südkorea gewertet.

              Politik

              Konflikte: Nordkorea startet zwei weitere ballistische Raketen

              Bereits zum vierten Mal diese Woche feuert Nordkorea zwei Kurzstreckenraketen ab. Die gehäuften Waffentests werden auch als Reaktion auf die Entsendung eines US-Flugzeugträgers nach Südkorea gewertet.

                Welt

                Heil verteidigt höheren Mindestlohn – Ifo-Chef warnt vor Inflationsbeschleunigung

                „Wer Vollzeit zum Mindestlohn arbeitet, hat dadurch brutto fast 300 Euro mehr im Monat“: Bundesarbeitsminister Heil (SPD) weist Kritik an der Mindestlohnerhöhung zurück. Auch Jobverluste erwartet er keine. Ein Wirtschaftsforscher warnt allerdings vo

                  Politik

                  Land schließt vorübergehend Grenzen: Militärputsch in Burkina Faso - Präsident Damiba abgesetzt

                  Der erst vor acht Monaten eingesetzte Machthaber ist von den eigenen Militärs abgesetzt worden.

                    Politik

                    Reaktionen auf Russlands Eskalation: EU verurteilt Annektierungen, Selenskyj unterzeichnet Antrag auf beschleunigten Nato-Beitritt

                    Aus Sicht des Kreml gelten die Regionen Donezk, Luhansk, Cherson und Saporischschja nun als russisches Territorium. Die EU werde das nie akzeptieren, so EU-Ratspräsident Charles Michel. Auch Kiew zeigte Reaktionen auf den Schritt des Kreml.

                      Politik

                      Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Baerbock sieht keine Chance für schnelle Nato-Aufnahme der Ukraine

                      Die Nato werde die Ukraine in ihrem Recht auf Selbstverteidigung unterstützen. Man wolle aber verhindern, dass sich der Krieg auf andere Länder ausweitet und die Nato "zum Kriegspartner wird". Die USA sichern der Ukraine weitere Militärhilfen zu.

                        Sport

                        FC Bayern: Eine Therapiestunde für alle

                        Vier Spiele ohne Sieg - und nun 4:0 gegen Leverkusen. Der FC Bayern lässt seine Schaffenskrise hinter sich, auch weil der Trainer Julian Nagelsmann ein paar kleine Details verändert.

                          Leben & Stil

                          Nun zweistellig: Nick Cannon zum 10. Mal Vater geworden

                          Mit seinem zehnten Baby lässt Nick Cannon den Heiland auferstehen - sein jüngster Familienzuwachs hört auf den Namen Rise Messiah Cannon.

                            Politik

                            Обзор от BILD - Что будет дальше? Бегство из России

                            Что будет дальше? Бегство из РоссииFoto: BILDDauer: 35:15

                              Politik

                              Baerbock reagiert zurückhaltend auf ukrainischen Nato-Beitrittsantrag

                              Nach der besiegelten Annexion ukrainischer Gebiete durch Russland will die Ukraine schnell in die Nato. Außenminister Annalena Baerbock betont in ihrer Antwort, man werde alles tun, „dass die Nato nicht in diesen Krieg hineingezogen wird“.

                                Welt

                                „Die Bundesregierung sollte spätestens jetzt alles auf die militärische Karte setzen“

                                Die ukrainische Armee wolle auch weiterhin die von Russland besetzten Regionen befreien, sagt Andrij Melnyk. Im Interview mit WELT fordert der scheidende ukrainische Botschafter die Bundesregierung auf, ihre „bisherige Zurückhaltung“ zu beenden.

                                  Politik

                                  Zerstörung Russlands als Ziel: Putin wirft den USA in seiner Rede „Satanismus“ vor

                                  Der russische Präsident wähnt sich mit dem Westen im Krieg, der von den USA dominiert sei. Er spricht von einem existentiellen Kampf.

                                    Politik

                                    „Die USA und ihre Verbündeten werden sich nicht von Putin einschüchtern lassen“

                                    US-Präsident Joe Biden sichert der Ukraine weitere Unterstützung zu. Damit regiert Biden auf die Äußerungen des russischen Präsidenten Wladimir Putin nach der Annexion mehrerer ukrainischer Gebiete durch Russland. Biden bekräftigte, dass die USA die

                                      Politik

                                      Militärputsch befürchtet: Demonstrationen und Schießereien verstärken Unruhen in Burkina Faso

                                      Die Lage auf den Straßen in der Hauptstadt Burkina Fasos weckt Befürchtungen, dass sich erneut ein Putsch zutragen könnte. Der amtierende Präsident genießt kein hohes Ansehen.

                                        Politik

                                        219. Kriegstag: US-Präsident Biden sichert Ukraine weitere Militärhilfe zu – und richtet seine Worte auch direkt an Putin

                                        Selenskyj will heute Antrag auf Nato-Mitgliedschaft stellen+++ UN-Sicherheitsrat befasst sich mit Scheinreferenden +++ Selenskyj ruft zum Kampf gegen Putin auf +++ Die Nachrichten zu Russlands Krieg in der Ukraine im stern-Liveblog.

                                          Politik

                                          Raketenbeschuss: 30 Tote bei Angriff von zivilem Autokonvoi in Saporischschja

                                          Sie wollten offenbar Angehörige in dem von russischen Truppen besetzten Gebiet abholen und Hilfe bringen. Dann wird die Autokolonne von russischen Raketen getroffen. 30 Menschen sterben.

                                            Politik

                                            Wahlen in Brasilien : Neymar ruft zur Wahl Bolsonaros auf – warum der Fußballer damit seinen Einfluss auf die Brasilianer überschätzt 

                                            Nachdem Jair Bolsonaro von Fußballspieler Neymar als "Quelle des Stolzes" für Brasilien schwärmte, bedankte sich dieser bei dem Präsidenten öffentlich mit den Worten: "Wählt Bolsonaro!". Und das, obwohl der brasilianische Präsident gegen all das

                                              Politik

                                              Türkei: Darf Kubicki Erdoğan so nennen?

                                              Als "kleine Kanalrette" hat der FDP-Politiker den türkischen Präsidenten bezeichnet. Darf er ihn mit einem Tiervergleich bedenken, weil er seine Flüchtlingspolitik kritisieren will? Der Fall weckt Erinnerungen an Jan Böhmermann.

                                                Politik

                                                Nato-Generalsekretär: Stoltenberg: Größte Eskalation seit Beginn des Kriegs

                                                Auch die Nato verurteilt die Annexion ukrainischer Gebiete scharf. "Nichts davon zeugt von Stärke", sagt Generalsekretär Stoltenberg. Die Ukraine müsse vom Militärbündnis weiter unterstützt werden.

                                                  Politik

                                                  Ukraine-Krieg: Wie es in den von Russland annektierten Gebieten weitergehen könnte. Sieben Szenarien

                                                  Seit Freitagnachmittag gehören die vier besetzten ukrainischen Gebiete zu Russland – zumindest aus Sicht des Kremls. Die Truppen Kiews werden weiter versuchen, sie zurückzuerobern. Mit welchen Folgen? Sieben mögliche Szenarien.  

                                                    Welt

                                                    Stoltenberg sieht schwerste Eskalation seit Beginn des Ukraine-Kriegs

                                                    Teilmobilisierung, nukleares Säbelrasseln, unrechtmäßige Annexion: Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg sieht einen „entscheidenden Moment“ im Ukraine-Krieg gekommen. Über Putins jüngste Handlungen sagte er: „Nichts davon zeugt von Stärke. E

                                                      Welt

                                                      NDR-Journalist Patrik Baab – Ansichten eines Grenzgängers

                                                      Für seinen Auftritt bei einer Pressekonferenz zum Scheinreferendum in den von Putins Truppen besetzten Gebieten wurde der Redakteur hart kritisiert. Jetzt wehrt er sich und erhebt Vorwürfe gegen die eigene Branche.

                                                        Politik

                                                        Mindestens ein deutscher Staatsbürger bei Protesten im Iran festgenommen

                                                        Die Protestwelle hält an, die den Iran nach dem Tod der 22-jährigen Mahsa Amini ergriffen hat. Mindestens 60 Menschen sollen dabei getötet und mehr als 700 festgenommen worden sein – darunter auch neun Bürger ausländischer Staaten.

                                                          Load time: 0.5935 seconds