Politik

Im Kosovo - Politiker vor Parteizentrale  ?kaltblütig ermordet

Der einflussreiche serbische Politiker Oliver Ivanovic (?64) wurde am Dienstag vor der Zentrale seiner Partei im Kosovo erschossen.Foto: Bojan Slavkovic / AP Photo / dpa

Politik

Jahrelanger Linken-Chef: "Popstar der Politik": Gregor Gysi wird 70

Gregor Gysi war Mitbegründer der Linkspartei und über Jahre prominentestes Mitglied seiner Partei. Mit seiner pointensicheren Redekunst machte er stets auf sich aufmerksam. Heute feiert der in Ost-Berlin aufgewachsene Gysi seinen 70. Geburtstag.

Politik

Mehrere Tote nach Militäroperation gegen Rebellengruppe

Das Militär in Venezuela hat bei einer Operation gegen eine Rebellengruppe um den ehemaligen Polizeipiloten Oscar Perez mehrere Aufständische getötet.

Politik

Donald Tusk bietet Großbritannien EU-Verbleib an

EU-Ratspräsident Donald Tusk bietet Großbritannien den EU-Verbleib an. "Ich hätte nicht gerne, wenn das in London überhört wird", ergänzte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

Politik

Flüchtlinge in Bangladesch: Rohingya sollen binnen zwei Jahren zurück nach Burma

Die Pläne zur Rückführung der geflüchteten Rohingya nach Burma werden konkreter: Innerhalb von zwei Jahren sollen sie Bangladesch verlassen können. Laut der Uno gibt es aber noch "große Herausforderungen".

Politik

Oliver Ivanovi?: Ehemaliger serbischer Staatssekretär erschossen

Oliver Ivanovi? soll im Kosovo Morde an der albanischen Minderheit beauftragt haben. Nahe der Zentrale seiner Partei ist er aus einem Auto heraus erschossen worden.

Politik

Wie beurteilen Sie die Entwicklung der Asylbewerberzahlen?

Die Zahl der Asylsuchenden in Deutschland ist 2017 deutlich zurückgegangen. Laut Bundesinnenministerium wurden 186 644 Menschen registriert, im Jahr 2016 waren es noch etwa 280 000 und im Jahr 2015 rund 890 000. Zudem wurden die offenen Verfahren reduzie

Politik

"Was für ein Scheißkerl...": Trump schützt sich vor schlechtem Wetter - und vergisst dabei seine Familie

Die Präsidentenfamilie Trump verbringt das Wochenende im familieneigenen Club Mar-a-Lago in Florida. Als sie die Air Force One boarden, regnet und stürmt es. Donald Trump schützt sich mit einem großen schwarzen Schirm, vergisst dabei aber Melania und

Politik

Brexit: Tusk und Juncker bieten Großbritannien EU-Verbleib an

In Großbritannien ist die Skepsis gegenüber des Brexit zuletzt gewachsen. EU-Ratspräsident Tusk und Kommissionspräsident Juncker befeuern die Debatte um ein erneutes Referendum nun. Europas Tür stehe "nach wie vor offen".

Politik

Deutsch-türkisches Verhältnis: "Die Türkei lässt sich nicht erpressen"

Noch vor wenigen Monaten hat der türkische Präsident Erdogan die Deutschen als Nazis beschimpft. Nun buhlt seine Regierung offensiv um die Gunst Berlins. Hier spricht AKP-Politiker Kilic über den Sinneswandel.

Politik

Rede im EU-Parlament - Tusk bietet Brexit-Briten Verbleib in der EU an

Falls die Briten ihre Meinung änderten, seien ?unsere Herzen weiter offen für Sie?, sagte Tusk am DienstagFoto: Olivier Matthys / AP Photo / dpa

Politik

Kosovo: Wichtiger serbischer Politiker erschossen

Oliver Ivanovic, einer der wichtigsten serbischen Politiker im Kosovo, ist erschossen worden. Die tödlichen Kugeln wurden offenbar von einem Auto aus abgefeuert.

Politik

Das Thema Familiennachzug spaltet die SPD

Der Nachzug solle nicht wieder erlaubt, sondern "gestaffelt" werden, vereinbarten Union und SPD. Integrationspolitiker äußern offen ihre Probleme mit dem Sondierungsergebnis.

Politik

Tusk und Juncker bieten Großbritannien Verbleib in EU an

EU-Ratspräsident Donald Tusk und Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker haben Großbritannien einen Verbleib in der Europäischen Union angeboten. "Unsere Herzen sind weiter offen für Sie" - so Juncker.

Politik

Hauptstadt-SPD sagt Nein - Abstimmungs-Krimi in der SPD

SPD-Chef Schulz wirbt in NRW für Koalitionsverhandlungen mit der Union - da kommen aus Berlin schlechte Nachrichten. Foto: WOLFGANG RATTAY / Reuters

Politik

Gregor Gysi: Polit-Kabarettist und Menschenfreund

Am Anfang war eine ruinierte SED, Gysi wurde ihr Chefsanierer. Seine Werkzeuge sind Worte, seine Art Politik zu vermitteln, ist unerreicht. Heute wird er 70 Jahre alt.

Politik

"Alternative Fakten" ist Unwort des Jahres

Die Sprachwissenschaftler der Uni Darmstadt haben "Alternative Fakten" zum Unwort des Jahres 2017 gekürt.

Politik

Ex-US-Botschafter in Deutschland: "Trump hat bereits enormen Schaden angerichtet"

Der frühere US-Botschafter in Berlin und neue Gouverneur von New Jersey, Philip Murphy, attackiert Donald Trump und seinen Politikstil. Zugleich zeigt er sich optimistisch: "Wir werden die Spaltung überwinden."

Politik

Zahl der Asylsuchenden 2017 auf 186 644 gesunken

Damit sind die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurück gegangen. Im Jahr 2016 waren es noch etwa 280 000.

Politik

Deutlich weniger Asylbewerber 2017

Bundesinnenminister Thomas de Maizière und die Leiterin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Jutta Cordt, stellen die Asylzahlen von 2017 vor ? hier in voller Länger:

Politik

Was Abbas zieren würde

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas könnte jetzt Vorschläge im Konflikt mit Israel und US-Präsident Donald Trump unterbreiten. Stattdessen denkt er vor allem binnenpolitisch. Ein Kommentar.

Politik

Seehofer will Amt doch erst später abgeben

Horst Seehofer wollte Markus Söder das Amt des bayerischen Ministerpräsidenten eigentlich im ersten Quartal 2018 überlassen. Nun muss sich der Nachfolger wohl noch bis nach Ostern gedulden. Die CSU ist irritiert.

Load time: 0.1648 seconds