Sport

Ajax-Talente zum FC Bayern? "Das wäre schön"

Frenkie de Jong und Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam werden unter anderem mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht. Serge Gnabry gibt seine Bewertung der Youngsters ab.

    Sport

    „Pep ist eine faszinierende Persönlichkeit“

    Julian Nagelsmann trifft in der Champions League mit der TSG Hoffenheim auf sein Vorbild Pep Guardiola. Der TSG-Trainer schwärmt wieder einmal über den Manchester-City-Coach.

      Politik

      Jeder dritte Häftling in Deutschland ist Ausländer

      Laut Statistischem Bundesamt erhöht sich die Zahl der ausländischen Strafgefangenen in deutschen Gefängnissen. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Wert um fünf Prozent gestiegen.

        Sport

        Niko Kovac über Kingsley Coman, Pavard-Wechsel und Ajax Amsterdam

        FC Bayern Münchens Trainer Niko Kovac äußert sich vor dem Spiel gegen Ajax Amsterdam zu Kingsley Coman. Er erklärt, was er von den vielen Transfergerüchten rund um den FCB hält.

          Sport

          LeBron James mit Mega-Lob für Dwyane Wade

          Zum letzten Mal stehen sich Dwyane Wade und LeBron James gegenüber. James nutzt die Gelegenheit und richtet bewegende Worte an seinen Freund, mit dem er zwei Ringe holt.

            Wirtschaft

            Das haben die Deutschen 2018 am häufigsten gesucht

            Millionen Deutsche nutzen täglich die Suchmaschine Google. Was haben sie in diesem Jahr besonders gesucht? Neben der WM stand ebenso ein tragischer Vorfall im Fokus. Viele Nutzer stellten Google zudem ziemlich skurrile Fragen.

              Sport

              "Sieg tut gut"

              Schalke 04 gewinnt das letzte Gruppenspiel der Champions League zuhause gegen Lokomotive Moskau. Für Knappen-Coach Domenico Tedesco ein sehr wichtiger Sieg für Königsblau.

                Sport

                Lucien Favre glücklich über Gruppensieg

                Borussia Dortmund gewinnt gegen die AS Monaco. Dank Atletico Madrids Remis im Parallelspiel gegen Brügge ist der BVB Gruppenerster. Sehr zur Freude von Coach Lucien Favre.

                  Politik

                  Sahra Wagenknechts Bewegung zieht AfD-Mitglieder an

                  Die „Aufstehen“-Bewegung zieht nicht nur Linkspartei-Gänger an. Unter den Unterstützern finden sich zahlreiche AfD-Wähler. Initiatorin Sahra Wagenknecht begrüßt diese „Wütenden“ - mit anderen hat sie ein Problem.

                    Welt

                    „Das dauert zehn Tage“ – Mein letzter Besuch im Media Markt

                    Unser Autor hat erstmals seit Jahren wieder einen Elektronikmarkt betreten. Der Besuch war noch viel ernüchternder als erwartet. Spätestens als Vicky Leandros nicht „aufzufinden“ war, wurde dem Besucher klar, dass das Ende von Media Markt naht.

                      Welt

                      Der große Irrtum vom steuerfreien Rentnerdasein

                      Durch die Rentenerhöhung rutschen 2019 wieder 50.000 Ruheständler in die Steuerpflicht. Dabei glauben viele, ab Renteneintritt mit dem Finanzamt durch zu sein. Ein teurer Irrtum. Besonders die „Witwen-Falle“ sollte unbedingt gemieden werden.

                        Politik

                        Theresa May muss sich Misstrauenvotum stellen

                        Während Theresa May weiter für das Brexit-Abkommen kämpft, wächst der Druck im eigenen Land. Die Premierministerin muss sich noch am Mittwoch einem Misstrauensvotum stellen.

                          Politik

                          Mutmaßlicher Schütze stand auf Gefährderliste für potenzielle Attentäter

                          Nach den Schüssen auf dem Weihnachtsmarkt in Straßburg gilt in Frankreich die höchste Terrorwarnstufe. In einer Wohnung wurden Granaten gefunden. Der mutmaßliche Schütze ist auf der Flucht, berichtet WELT-Reporter Jens Reupert.

                            Auto

                            Müssen auch diese Benziner künftig draußen bleiben?

                            City-Fahrverbote bedrohen nicht nur Diesel, sondern auch ältere Benziner der Euroklassen 1 und 2. Fans beliebter Limousinen aus den 1980er- und 1990er-Jahren sind alarmiert, denn es geht in Deutschland um mehr zwei Millionen Autos.

                              Reise

                              In Venedig können Urlauber viel falsch machen

                              Als Folge des Massentourismus stellt Venedig immer mehr Regeln für Touristen auf. Sitzen, Essen, Stehen – all das kann schon ein Fehler sein. Und auch in anderen Städten wird es für Urlauber komplizierter.

                                Reise

                                So geht Südsee auf Japanisch

                                Die Yaeyama-Inseln sind aufregend anders als der Rest des Landes: Subtropisches Klima, menschenleere Traumstrände und überall entspannte Japaner. Sie sitzen lieber im Schatten als ins Wasser zu gehen.

                                  Auto

                                  Wann werden die Firmen-Flotten grün?

                                  Ohne deutlich mehr Elektroautos auf den Straßen lassen sich kommende CO2-Grenzwerte nicht einhalten. Doch bei Flottenmanagern regiert Skepsis. Die Politik will mit Steuervorteilen dagegenhalten.

                                    Politik

                                    Lautstarker Streit im Oval Office vor laufenden Kameras

                                    Eine Szene aus dem Reality-TV, oder wahre Politik? In einem außergewöhnlichen Streit zwischen Donald Trump und Demokraten ging es um die Finanzierung des Mauerbaus an der mexikanischen Grenze. Der Zoff endet mit einer Drohung Trumps.

                                      Welt

                                      Die „Maskirowka“ des listigen KGB-Offiziers

                                      Was der russische Präsident Wladimir Putin als KGB-Offizier bis 1990 in Dresden tat, ist bis heute nicht genau geklärt. Jetzt wurde sein Türöffner entdeckt: der Dienstausweis für den Stasi-Apparat. Was die spärliche Aktenlage über seine Zeit in der

                                        Politik

                                        Donald Trump glaubt nicht an ein Amtsenthebungsverfahren

                                        Angesichts mehrerer Untersuchungen rund um Donald Trump häufen sich Forderungen nach einem Amtsenthebungsverfahren. Der US-Präsident zeigt sich davon unbeeindruckt. Er denkt, „dass die Leute rebellieren würden, wenn das passieren würde“.

                                          Politik

                                          FDP will Abstimmung über „Werbeverbot“ im Bundestag erzwingen

                                          Die SPD ist grundsätzlich bereit, das umstrittene „Werbeverbot“ für Schwangerschaftsabbrüche abzuschaffen. Doch die Koalitionspartner von der Union sträuben sich. Daher will die FDP nun die Initiative ergreifen und über Paragraf 219a abstimmen la

                                            Welt

                                            Heidel kritisiert Schalkes Aufsichtsratschef Tönnies

                                            Schalkes 1:0-Sieg über Lokomotive Moskau zum Abschluss der Champions-League-Vorrunde wurde zur Nebensache, ebenso wie das Wiedersehen mit Benedikt Höwedes. Stattdessen ärgerte sich Manager Heidel über einen Vorstoß von Aufsichtsratschef Tönnies.

                                              Welt

                                              Huawei-Managerin kommt gegen Kaution frei, China verhaftet Kanadier

                                              Ein kanadisches Gericht in Vancouver hat entschieden, dass die inhaftierte Huawei-Managerin Meng gegen Kaution freigelassen wird. Die Höhe wurde auf zehn Millionen kanadische Dollar festgesetzt. In China wurde wiederum ein Kanadier verhaftet.

                                                Welt

                                                Trump und führende Demokraten streiten vor laufender Kamera im Oval Office

                                                Im Streit um die von ihm angestrebte Mauer an der Grenze zu Mexiko hat sich US-Präsident Trump vor laufenden Kameras einen heftigen Schlagabtausch mit den Demokraten geliefert. Fast 20 Minuten fielen sich die Kontrahenten ins Wort.

                                                  Load time: 0.1267 seconds