Literatur

Ukrainische Erinnerungen: Das Land, das riecht wie Morgenwind

In deutscher Sprache gewann Tanja Maljartschuk 2018 den Bachmannpreis. Nun erscheint ein Roman, den sie auf Ukrainisch geschrieben hat - schließlich handelt er von einem Kämpfer für die Unabhängigkeit des Landes.

    Literatur

    "Die einzige Geschichte" von Julian Barnes: Ein Mixed - und dann Liebe, ein Leben lang?

    Am Anfang steht ein Tennismatch, am Ende die Frage, warum sie nicht hielt, die große Liebe: Der englische Erfolgsautor Julian Barnes erzählt von zwei Menschen, wie sie sich finden und sich doch verlieren.

      Literatur

      "Aus dem Dachsbau": Ein sachter Greif

      Der Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow hat ein Buch geschrieben: eine als Enzyklopädie getarnte Selbsterzählung. Darüber musste geredet werden, ganz persönlich, beim Tee.

        Literatur

        Preis der Leipziger Buchmesse: Feridun Zaimoglu für Buchpreis nominiert

        Die Jury hat die Shortlist der Nominierten in drei Kategorien bekannt gegeben. Zu ihnen gehört auch ein Autor aus dem Messegastland Tschechien.

          Literatur

          "100 gute Bücher" unterwegs in Asien

          Auf der Internationalen Buchausstellung in Taipeh ist Deutschland 2019 der Ehrengast. Mit Autoren, Verlagsleuten – und dem DW-Projekt "100 gute Bücher". Die Messe in Taiwan erwartet auch in diesem Jahr 500.000 Besucher.

            Literatur

            DW-Projekt "100 gute Bücher" unterwegs in Asien

            Auf der Internationalen Buchausstellung in Taipeh ist Deutschland 2019 der Ehrengast. Mit Autoren, Verlagsleuten – und dem DW-Projekt "100 gute Bücher". Die Messe in Taiwan erwartet auch in diesem Jahr 500.000 Besucher.

              Literatur

              Preis der Leipziger Buchmesse: Feridun Zaimoglu unter den Nominierten

              Zwei Autorinnen und drei Autoren können hoffen, bei der Leipziger Buchmesse mit dem Belletristikpreis ausgezeichnet zu werden. Einer der Nominierten hat erstmals in deutscher Sprache veröffentlicht: Jaroslav Rudis.

                Literatur

                Thomas Bernhard: Trost und Verzweiflung

                Vor 30 Jahren starb der Schriftsteller Thomas Bernhard, dessen Figuren stets in Not waren. Einleuchtend, dass die Berufsfeuerwehr jetzt mit ihm um die Wette twittert.

                  Literatur

                  Literaturnobelpreis: Dichterin ersetzt Dichterin

                  Die Schwedische Akademie hat eine Nachfolgerin für ihr zurückgetretenes Mitglied Katarina Frostenson gefunden. Tua Forsström nimmt ihren Platz ein.

                    Literatur

                    "Friedrich der Große": Der eine Körper des Königs

                    Der Historiker Tim Blanning hat eine fulminante Biografie Friedrichs des Großen geschrieben. Sie rückt erstmals die Homosexualität des Monarchen akribisch in den Blick.

                      Literatur

                      "Hendrik zieht nicht um": Drei, die das Weite suchen

                      Was ist Heimat? Sind es Menschen, Gebäude oder Gegenstände? Die Belgierin Marian De Smet hat eine Ausreißergeschichte übers Zuhausesein geschrieben.

                        Literatur

                        Cartoons der Woche: In der Hölle des Donald Tusk

                        Grundrente, INF-Vertrag und Brexit-Poker: Die Cartoonisten Thomas Plaßmann und Klaus Stuttmann beschäftigen sich mit den aktuellen Geschehnissen.

                          Literatur

                          Rosamunde Pilcher: Ein Leuchtturm im Küstennebel

                          Die große Rosamunde Pilcher ist gestorben. Sie liebte ihre Heimat Cornwall und Adjektive. Beides verwob sie zu sensationellem Kitsch. Ein Lob auf ihre Trivialliteratur

                            Literatur

                            Zum Tod von Rosamunde Pilcher: Queen Kitsch

                            Mit ihren "Land- und Leidenschaft"-Schnulzen setzte Rosamunde Pilcher ihrer Heimat Cornwall ein literarisches Denkmal - und erschuf ein eigenes Genre, beliebt besonders unter Deutschen.

                              Literatur

                              Bestsellerautorin: Rosamunde Pilcher gestorben

                              Die Schriftstellerin ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Das bestätigte ihr Sohn Robin Pilcher dem britischen "Guardian".

                                Literatur

                                J. D. Salinger: Gibt es doch noch Neues von Salinger?

                                Der Sohn des gestorbenen Autors J. D. Salinger arbeitet am Nachlass seines Vaters. Wegen der komplizierten Editionslage wird es einige Jahre dauern.

                                  Literatur

                                  Unglücklicher Kunstsammler: Er sieht den Wald vor lauter florentinischen Meistern nicht

                                  Warum Gemälde allein nicht glücklich machen: Barbara Zemans allzu bildungsbürgerlicher Roman über einen Millionär, der sich ganz und gar in seinen Kunsttempel zurückgezogen hat.

                                    Literatur

                                    Ruska Jorjoliani: Arrivederci, Lenin

                                    Die Georgierin Ruska Jorjoliani hat einen erstaunlichen Debütroman verfasst: Er erzählt das russische 20. Jahrhundert elegant und ironisch als Geschichte eines Verrats.

                                      Literatur

                                      Rassismus-Analyse: Sie sind weiß? Dann werden Sie dieses Buch hassen

                                      In jedem von uns steckt Rassismus: In einer scharfen Analyse beschreibt die Journalistin Reni Eddo-Lodge, wie Ungerechtigkeit strukturell in unserer Gesellschaft verankert ist - und was Sie dagegen tun können.

                                        Literatur

                                        Storys zum weiblichen Körper: Zwischen Horror, Porno und Groteske

                                        Wer hat die Macht über Geschlecht und Körper der Frau? Darüber hat die Amerikanerin Carmen Maria Machado in "Mein Körper und andere Teilhaber" Geschichten gesammelt - drastisch wäre noch untertrieben.

                                          Literatur

                                          Auszeichnung: Eva Menasse gewinnt Ludwig-Börne-Preis

                                          "Scharfsinn, Streitlust, Humor und europäisches Bewusstsein": Der renommierte Ludwig-Börne-Preis geht in diesem Jahr an die österreichische Schriftstellerin Eva Menasse.

                                            Literatur

                                            Algerische Hilfssoldaten: Für Frankreich gekämpft, die Heimat verloren

                                            Drei Generationen, eine zeitlose Migrationserzählung: Alice Zeniter stellt mit "Die Kunst zu verlieren" die Geschichte der Harkis ins Licht. Jene Algerier, die für Frankreich kämpften und vergessen wurden.

                                              Literatur

                                              Bestseller-Autor John Lanchester: "Unsere Nachkommen werden mit uns abrechnen"

                                              Der Brite John Lanchester hat einen Roman geschrieben, der den Brexit, weltweite Migration und vor allem den Klimawandel zu Ende denkt. Was "Die Mauer" mit "Game of Thrones" gemein hat, erzählt er hier.

                                                Literatur

                                                Cartoons der Woche: Zugzwang

                                                Jeden Tag beschäftigen sich die Cartoonisten Thomas Plaßmann und Klaus Stuttmann mit den aktuellen Geschehnissen. Sehen Sie hier gesammelt die Cartoons der Woche.

                                                  Load time: 0.0283 seconds