Literatur

Ausgezeichnet: Schriftsteller Michel Houellebecq in französische Ehrenlegion aufgenommen

Er ist Frankreichs bekanntester und umstrittenster Autor - und nun auch Ritter der Légion d'honneur. Michel Houellebecq wurde von Präsident Macron mit der ranghöchsten Auszeichnung geehrt.

    Literatur

    "GRM – Brainfuck": Ein Buch wie ein Sprengsatz

    Brutal und zärtlich zugleich: Sibylle Bergs neuer Roman "GRM – Brainfuck" erzählt von vier Jugendlichen, die gegen einen totalitären Überwachungsstaat rebellieren.

      Literatur

      "Weiß": Der einsame Twitter-Rebell

      Man kann Wehleidigkeit nicht mit Wehleidigkeit kontern: Der amerikanische Schriftsteller Bret Easton Ellis hat ein Buch über sich und die böse Gesellschaft geschrieben.

        Literatur

        Monika Rinck: Alle Türen auf, Putzi!

        Die Lyrikerin Monika Rinck zelebriert in ihren Gedichten Eleganz, Heiterkeit und poetische Unruhe. Das ist ein großes intellektuelles Vergnügen.

          Literatur

          Ruth Weiss: "2019 ist von 1930 nicht sehr weit entfernt"

          Ruth Weiss flüchtete als Kind vor den Nazis und fand im Südafrika der Apartheid ein neues Zuhause. Mit dem 6. Band ihrer Saga um die jüdische Familie Löw ist die 94-Jährige nun auf Lesetour. Die DW traf sie zum Gespräch.

            Literatur

            "Hitler"-Manga: Der Führer aus der Ferne gesehen

            Erstmals auf Deutsch zu lesen: Wie der Manga-Künstler Shigeru Mizuki sich in den Siebzigern Adolf Hitlers Biografie näherte. Der nüchterne Band ist trotz analytischer Lücken lehrreich - auch über Japan.

              Literatur

              "Damals": Ein weiblicher Narzissmus

              Die amerikanische Autorin Siri Hustvedt ist ein Literaturstar, dem seine Prominenz zu Kopfe gestiegen ist. Ihr neuer Roman ist ein nerviges Fest der Plattitüden.

                Literatur

                Erbin eines Drogenimperiums: Raus aus der Opferrolle

                Als Drogenboss von Nordkalifornien hat er seine Tochter abgerichtet wie einen Kampfhund. Nun soll sie übernehmen. Auch Autorin Tess Sharpe erobert im Roman "River of Violence" männlich dominiertes Territorium.

                  Literatur

                  Ann Cottens Spätmoderne-Parabeln: Ananas im Champagner

                  Sie erzählt von Klonen und Zeitreisen und kritisiert damit doch unsere Gegenwart: Die Schriftstellerin Ann Cotten findet in "Lyophilia" wundervolle Metaphern, anderes verrätselt sie aber zu arg.

                    Literatur

                    38. Comic-Abenteuer: Im Oktober trifft Asterix eine Pubertierende

                    Diesmal bekommen es Asterix und Obelix mit einem Mädchen zu tun - und nicht irgendeinem: Am 24. Oktober soll das neue Album "Die Tochter des Vercingetorix" erscheinen.

                      Literatur

                      Für Übersetzung ins Englische: Marion Poschmann auf Booker-Prize-Shortlist

                      Mit dem Man Booker International Prize werden belletristische Bücher prämiert, die aus Fremdsprachen ins Englische übersetzt wurden. Unter den letzten Sechs sind fünf Autorinnen, darunter eine Deutsche.

                        Literatur

                        Berliner Beziehungsdramen: Die Liebe in Zeiten von Netflix

                        Der faulige Atem vergangener Leidenschaft: Helmut Krausser entlarvt im Roman "Trennungen. Verbrennungen" den Selbstbetrug im Berliner Bildungsbürgertum.

                          Literatur

                          Antiquarische Bücher: Die kuriosen Folgen des Bildungsverfalls

                          Der Bildungsverfall entwertet die Bücher? Falsch! Weil weniger neu gedruckt wird und banausische Erben Nachlässe wegschmeißen, erlebt das Spezielle einen Preisboom.

                            Literatur

                            "Hitlers Hofstaat": Die Obersalzberg-Clique

                            Der Diktator hielt sich eine Ersatzfamilie von treu ergebenen Vertrauten und Mitarbeitern: Heike B. Görtemaker erzählt in ihrem Buch minutiös von "Hitlers Hofstaat".

                              Literatur

                              Donna Leon: "Ich bewundere Länder, in denen die Vernunft regiert"

                              "Denk ich an Deutschland" lautet das Motto der Usedomer Literaturtage. Mit ihrem neuesten Krimi um den venezianischen Polizisten Commissario Brunett verbreitet die US-amerikanische Autorin Donna Leon italienisches Flair.

                                Literatur

                                Kinderbuchautorin als Ratgeberin: Wie erzieht man Wilde Hühner, Frau Funke?

                                Cornelia Funke ist die erfolgreichste deutsche Jugendbuchautorin. Sie kennt sich aus in der Gefühlswelt von Kindern. Kann sie deshalb auch Erziehungsfragen klären? Ein literarischer Ratgeber versucht es.

                                  Literatur

                                  Zufallsbegegnung: Sie ist ein Snob, er will ein neues Leben

                                  Lawrence Osborne begann als Reisejournalist. Auch die Schauplätze seiner Romane beschrieb er genau, in "Welch schöne Tiere wir sind" ist es die griechische Insel Hydra. Dort lauern menschliche Abgründe.

                                    Literatur

                                    Verlagspersonalie: Jörg Bong hört als Geschäftsführer bei S. Fischer auf

                                    Über zwanzig Jahre war er Verleger und Geschäftsführer bei den S. Fischer Verlagen, als Jean-Luc Bannalec erreichte er selbst ein Millionenpublikum. Jetzt will sich Jörg Bong ganz aufs Schreiben konzentrieren.

                                      Literatur

                                      Architekturroman: Hausbau in Absurdistan

                                      Ein Architekturstudent soll in einer ehemaligen Sowjetrepublik Prunkbauten für den Diktator errichten: Jochen Schmidts Roman "Ein Auftrag für Otto Kwant" ist eine flammend erzählte Groteske.

                                        Load time: 0.0318 seconds