Lesen den Artikel : Selenskyj fordert Sanktionen gegen Russlands Nuklearindustrie
Politik

Verfassungsschützer: "Extremisten träumen von deutschem Wutwinter"

Extremisten könnten die Energiekrise und die Preissteigerungen nutzen, um Werbung für staatsfeindlichen Bestrebungen zu machen, so Brandenburgs Verfassungsschutz.

    Deutschland

    Ukraine aktuell | Selenskyj: Russlands Nuklearkomplex bestrafen

    Nach dem Beschuss des Atomkraftwerk-Geländes Saporischschja schlagen die Wellen hoch. Aus Japan meldet sich eine mahnende Stimme zur Bedrohung durch Atomwaffen. Der Überblick.

      Welt

      Deutschland nimmt mehr Afghanen auf als andere Staaten

      Die Evakuierung aus Kabul vor einem Jahr beim Abzug von Nato und Bundeswehr war chaotisch. Dann lief die Aufnahme von afghanischen Ortskräften und ihren Angehörigen lange schleppend. Doch nun steht Deutschland bei der Versorgung von Afghanen besser da a

        Politik

        Nahost : Raketenangriffe auf Israel nach Tötung von al-Dschabari

        Israel tötet gezielt einen Anführer des Islamischen Dschihads im Gazastreifen. Mehrere Menschen sterben bei der großangelegten Militäroperation. Militante Palästinenser reagieren mit Raketenbeschuss.

          Politik

          Konflikte: Chinas Militär provoziert Taiwan - USA sehen "Überreaktion"

          Im Streit um Taiwan sind die angespannten Beziehungen zwischen China und den USA auf einem neuen Tiefpunkt. Pekings Manöver um die demokratische Insel erhöhen die Gefahr ungewollter Zwischenfälle.

            Politik

            USA: "Wir lieben Trump": Jubel und Hetze bei Konferenz in Texas

            Ob Wahlbetrugsfantasien oder Hitler-Vergleiche - bei der CPAC-Konferenz in Dallas ist alles möglich. Der Feind ist für viele dort ausgemacht: Biden, die Demokraten und ein liberales Weltbild an sich.

              Politik

              Hiroshima: UN-Chef in Japan: "Menschheit spielt mit geladener Waffe"

              Vor 77 Jahren verwandelten die USA mit der ersten Atombombe in einem Krieg Hiroshima in eine Hölle. Heute nimmt die atomare Bedrohung wieder zu. Zum Jahrestag gibt es einen dringenden Appell aus Japan.

                Welt

                UN-Chef in Hiroshima – „Menschheit spielt mit einer geladenen Waffe“

                Vor 77 Jahren verwandelten die USA mit der ersten Atombombe in einem Krieg Hiroshima in eine Hölle. Heute nimmt die atomare Bedrohung wieder zu. Angesichts von Russlands Invasion in der Ukraine geht von einer Gedenkzeremonie in Hiroshima ein dringender A

                  Wirtschaft

                  Energie: Bundesnetzagentur: Verbraucher müssen mehr Energie sparen

                  Mit Blick auf den Winter ruft der Chef der Bundesnetzagentur die Bürger zum Energiesparen auf. So müssen selbst in Best-Case-Szenarien mindestens 20 Prozent weniger verbraucht werden.

                    Politik

                    Japan: Hiroshima gedenkt der Opfer des Atombombenabwurfs

                    Vor 77 Jahren starben schätzungsweise 140.000 Menschen infolge der ersten im Krieg eingesetzten Atombombe. Auch unter dem Eindruck aktueller nuklearer Bedrohungen wird heute der Opfer gedacht.

                      Politik

                      Konflikte: Mali: UN-Bericht deutet Massaker durch russische Söldner an

                      Rund 1000 deutsche Soldaten sollen für die UN in Mali für Frieden sorgen, doch die Lage dort spitzt sich immer weiter zu. Das beschreibt auch ein vertraulicher UN-Bericht - mit grauenhaften Details.

                        Politik

                        Parteien: SPD-Chefin: Schröder handelt im eigenen Interesse

                        Der Fall Gerhard Schröder und seine scheinbar ungebrochene Nähe zu Kremlchef Wladimir Putin schlägt weiterhin hohe Wellen - vor allem in der eigenen Partei. Für SPD-Chefin Saskia Esken ist die Lage klar.

                          Politik

                          Geflüchtete: Hochschulrektorenkonferenz: 21.000 Ukrainer wollen studieren

                          Universitäten in Deutschland könnten im Herbst vor einer neuen Herausforderung stehen: Tausende aus der Ukraine geflüchtete junge Menschen hoffen darauf, ihr Studium hierzulande fortsetzen zu können.

                            Politik

                            Immunologe empfiehlt, mit Corona-Viertimpfung auf angepassten Impfstoff zu warten

                            Das neue Infektionsschutzgesetz sieht für viele Bürger eine Viertimpfung vor, wenn sie ab Herbst keine Maske tragen wollen. Der Immunologe Carsten Watzl sieht Gründe, mit der Impfung noch zu warten.

                              Politik

                              Soziales: Familienministerin Paus verteidigt kalte Progression

                              Im Streit um die Einkommensteuer stellt sich SPD-Ministerin Paus gegen den Vorschlag ihres FDP-Kollegen Lindner. Sie befürchtet eine weitere Benachteiligung gesellschaftlich schwächer gestellter Bürger.

                                Welt

                                Länder wollen 9-Euro-Folgeticket mitfinanzieren

                                Laut Verkehrsministerkonferenz-Chefin Maike Schaefer wollen die Bundesländer ein Nachfolgeangebot für das 9-Euro-Ticket anbieten. Dafür setzt Schaefer allerdings Bundesminister Wissing unter Druck.

                                  Welt

                                  So stehen die Chancen für eine tiefgreifende Rundfunkreform in Deutschland

                                  Großbritannien und Frankreich vollziehen grundlegende Reformen ihrer Rundfunksysteme. Ein Vorbild für Deutschland? Das Zeitfenster wäre gerade jetzt günstig. WELT fragt bei Medienpolitikern aus Bund und Ländern nach, was die Bundesrepublik von den eu

                                    Politik

                                    Naher Osten: Israel tötet Dschihad-Militärführer

                                    Ein israelischer Luftangriff trifft den Militärchef der militanten Organisation Islamischer Dschihad im Gazastreifen. Nun werden Raketen auf Israel abgefeuert.

                                      Politik

                                      Bundestagspräsidentin Bärbel Bas sollte auch nach Taiwan reisen

                                      Chinas Invasionsübungen lassen aufschrecken. Ein Besuch der Bundestagspräsidentin in Taipeh wäre ein starkes Zeichen. Denn die Zeit läuft davon. Ein Kommentar.

                                        Politik

                                        As-Sawahiris Tötung ist kein Erfolg, den es zu feiern gilt

                                        Die Hinrichtung Aiman As-Sawahiris wirft viele unangenehme Fragen auf. Gegenüber den USA - und gegenüber den Taliban. Ein Gastbeitrag.

                                          Politik

                                          Corona-Maßnahmen für Herbst und Winter: Wie die Ampel über die Impf-Option streitet

                                          Sich alle drei Monate impfen lassen, um keine Maske tragen zu müssen: So könnte es diesen Winter kommen. FDP-Vize Kubicki will dagegen ankämpfen, ein Grüner ärgert sich – und was macht die SPD?

                                            Politik

                                            Israel tötet Dschihad-Militärchef im Gazastreifen

                                            Nach der Drohung militanter Palästinenser greift Israel den Gazastreifen an. Dabei stirbt ein Top-Dschihad-Kommandeur. Es folgen Raketenattacken bei Tel Aviv.

                                              Politik

                                              Die Ampel muss jetzt die breite Mitte entlasten

                                              Die Koalition muss sich auf einen Inflationsausgleich bei der Einkommensteuer verständigen. Anders als üppig kann der nicht ausfallen. Ein Kommentar.

                                                Politik

                                                Diplomatie: Sotschi: Erdogan und Putin wollen engere Beziehungen

                                                Die Schlagwörter zum Treffen des russischen und türkischen Präsidenten hatten es in sich: Syrien, Kampfdrohnen, Ukraine-Krieg - doch der große Paukenschlag blieb zumindest vorerst aus.