Lesen den Artikel : Streit um AKW Isar 2: Bund wirft Bayern laxen Umgang mit Nuklearsicherheit vor
Politik

Empörung und Beifall nach Roger-Waters-Äußerungen zu Ukraine-Krieg

Der Pink-Floyd-Mitgründer Roger Waters bezeichnet US-Präsident als Kriegstreiber. Amnesty beharrt auf seiner Kritik an ukrainischen Soldaten. Ein Selenskyj-Berater forderte die Grünen auf, sich nicht gegen eine längere AKW-Laufzeit zu stemmen. Mehr im

    Politik

    Raketenalarm im Zentrum von Tel Aviv

    Nachdem Israel einer Waffenpause zugestimmt hatte, wartete man auf die Antwort des Islamischen Dschihad. Nun heulten in Tel Aviv Sirenen auf.

      Politik

      Prantls Politik: Wofür der Name Henri Nannen steht

      Unser Kolumnist hat Henri Nannen einst ein Vorbild genannt. Muss er diese Bezeichnung wieder zurücknehmen?

        München

        Volksfeste in Bayern: Zurück zur Gaudi

        Sommerzeit ist Volksfestzeit. Nach den vergnügungsarmen Pandemiejahren locken nun wieder bierselige Großereignisse: von Dachau bis Straubing, von Rosenheim bis Augsburg.

          Politik

          Globale Sicherheitspolitik: Eskalation ohne Empirie

          Der Politikwissenschaftler Peter Rudolf über die Rückkehr der nuklearen Abschreckung und die gefährlichen Strategien der Atommächte, die alle auf Dogmen beruhen, nicht auf Wissen.

            Politik

            Ostafrika: Der Jubel hat seinen Preis

            Kenia wählt einen neuen Präsidenten. Die Anhänger der Kandidaten demonstrieren Begeisterung, lassen sich das aber bezahlen. Unterwegs mit einem Stimmenkäufer.

              Politik

              Afghanistan: Schier unüberwindbare Barrieren

              Die Ausreise aus Afghanistan auf legalem Weg ist mit großen Schwierigkeiten verbunden, dafür trägt auch die Bundesregierung Verantwortung.

                Politik

                Afghanistan: "Sie können uns einsperren, können uns töten"

                Afghanische Ortskräfte suchten vergangenen Sommer Zuflucht in "Safe Houses", um von dort ihre Ausreise aus Kabul zu organisieren. Doch ausgerechnet die Betreiber dieser Verstecke müssen nun um ihr Leben fürchten.

                  Politik

                  Arbeit: Süße Sache

                  Es gibt auch noch gute Nachrichten am Arbeitsmarkt: Ein kanadisches Unternehmen sucht einen "Chief Candy Officer".

                    Gesundheit

                    Scharfe Kritik an geplanter Drei-Monats-Regelung zu Impfung und Maskenpflicht

                    Die im neuen Infektionsschutzgesetz geplante Regelung zur Test- und Maskenpflicht drei Monate nach einer Impfung stößt auf heftige Kritik. „Das widerspricht dem wissenschaftlichen Konsens“, sagt Virologe Klaus Stöhr.

                      Politik

                      Wegen Ukraine-Krieg: Estland und Lettland wollen Sowjet-Denkmäler entfernen – aber das gefällt nicht allen

                      In den ehemaligen Ländern der Sowjetunion stehen noch einige Denkmäler aus der Sowjet-Zeit. Im Zuge des Ukraine-Krieges wollen manche Länder wie Estland und Lettland diese beseitigen. Doch das geht nicht ohne Kritik über die Bühne.

                        Politik

                        Jahresbonus und Chauffeurdienste – Neue Vorwürfe gegen RBB-Intendantin

                        Die Liste der Vorwürfe gegen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger wird länger, wie neue Recherchen von „Business Insider“ offenbaren. Zuvor hatte der SPD-Landtagsabgeordnete Daniel Keller strengere Kontrollen des RBBs durch den Landesrechnungshof ge

                          Politik

                          „So schnell wie möglich vierte Impfung und dann mit Omikron-Impfstoff nachlegen“

                          Gesundheitsminister Lauterbach drängt die Experten, ihre Empfehlungen zur vierten Impfung anzupassen. Epidemiologe Timo Ulrichs sagt dazu bei WELT: „Wir müssen nicht davon ausgehen, dass wir das von Saison zu Saison wiederholen müssen. Die Grundimm

                            Politik

                            Krieg in der Ukraine: Nach Ende der Seeblockade: Erstes Frachtschiff legt in ukrainischem Hafen an

                            Moskau und Kiew werfen sich erneut Beschuss von Atomkraftwerk vor +++ Selenskyj lobt Erfolge ukrainischer Armee +++ Präsidentenberater plädiert für Weiterbetrieb deutscher AKW +++ Die News zu Russlands Krieg in der Ukraine im Liveblog.

                              Welt

                              Demokratisierung oder Proletarisierung? – Die neue Enge auf Deutschlands Gewässern

                              Aufenthaltsbeschränkungen in Parks, ausgeschlossene Fernreisen – in der Pandemie blieb vielen nur das Wasser vor der Haustür. Nun wird es voll auf ihm und es gibt Ärger.

                                Politik

                                Italiens Azione-Partei zieht sich aus Mitte-Links-Wahlbündnis zurück

                                Am Samstag verkündeten Demokratische Partei, Grüne und Linken sich zu einem Bündnis zusammenzuschließen. Nun will die Azione-Partei doch nicht mehr mitmachen.

                                  Politik

                                  Manuela Schwesigs persönliche Energiewende

                                  Wegen Nord Stream 2 und Gazprom-Nähe stand Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin in der Kritik. Doch die umstrittene Pipeline könnte ihr noch helfen.

                                    Welt

                                    Der „kleine Bruder“ der Hamas hat weniger Waffen – aber ist noch radikaler

                                    Nicht die Hamas, sondern der Palästinensische Islamische Dschihad steckt hinter dem aktuellen Raketenhagel auf Israel. Auch wenn Gründung und Ziele sich ähneln, verfolgt die Terrororganisation eine andere Strategie. Ein Umstand macht es besonders schwe

                                      Politik

                                      Krieg in der Ukraine: Europas größtes Atomkraftwerk zweimal beschossen

                                      Nach dem Angriff auf das Gelände des Meilers Saporischschja sieht die Internationale Atomenergiebehörde das "sehr reale Risiko einer nuklearen Katastrophe". Die Regierungen in Moskau und Kiew beschuldigen sich gegenseitig.

                                        Politik

                                        „Menschen sind noch nicht bereit, die Persönlichkeit Bandera sachlich zu diskutieren“

                                        In einem Interview zog der scheidende Botschafter der Ukraine, Andrij Melnyk, Bilanz über seine Zeit in Deutschland. Er forderte Partnerschaften bei der Herstellung hochmoderner Waffensystem und bezog erneut zu Stephan Bandera Stellung.

                                          Politik

                                          Warum Demokratie demokratische Verfahren braucht

                                          Italiens Wahlgesetz zwingt zu absurden Wahlbündnissen. Das hilft seit Jahren der radikalen Rechten, diesmal womöglich ins Ministerpräsidentenamt. Ein Kommentar.