Lesen den Artikel : Fynn Kliemann kritisiert „woke linke Szene“
Welt

Massentests in China verursachen tonnenweise Müll

Die Null-Covid-Strategie geht zu Lasten der Umwelt. Doch für die ordnungsgemäße Entsorgung der Tests bräuchten die Kommunen mehr Geld.

    Politik

    Die Linke: Markenkern Käsebrot

    Von Martin Schirdewan wird erwartet, dass er schleunigst die Linke rettet. Wer ist der frisch gewählte Parteichef?

      Welt

      Wenn Putin am G20-Gipfel teilnehmen will

      Nato will mehr als 300.000 Soldaten bereit machen, Macron veröffentlicht Protokoll von Putin-Telefonat, G7 Treffen in Elmau. Der Überblick am Abend.

        TV

        Mehr als nur Wetter

        „Die Nacht, als die Flut kam“: Eine Arte-Doku folgt den dramatischen Bildern des Ahr-Hochwassers.

          TV

          RBB verpasst Nachrichten eine neue Struktur

          Der Rundfunk Berlin-Brandenburg startet ein neues Crossmediales Newscenter. In vier Jahren folgt das Digitale Medienhaus.

            Welt

            „Eine Einmalzahlung ist eher inflationstreibend“

            „Es ist gut, dass sich der Kanzler überhaupt mal mit der Inflation beschäftigt“, sagt Unionsfraktionsvize Jens Spahn. Vom Vorschlag einer Einmalzahlung durch den Arbeitgeber als Entlastung für die Bürger hält er aber nichts. Stattdessen bringt er

              Welt

              Wie gelangte Joe aus Oldenburg in den Kanalschacht?

              Acht Tage nach seinem Verschwinden wurde Joe lebend in einem Kanalschacht gefunden. Noch sind viele Fragen offen. Ein Roboter soll nun Antworten liefern.

                TV

                Karl-Theodor zu Guttenberg wird Fernsehmoderator

                RTL+ nimmt Karl-Theodor von Guttenberg als Moderator für „High-End-Dokumentationen“ unter Vertrag. Das unterstreicht die Ambitionen des Streamingdienstes.

                  TV

                  Guttenberg wird Fernsehmoderator

                  Der Streamingdienst RTL+ nimmt Karl-Theodor von Guttenberg als Moderator für „High-End-Dokumentationen“ unter Vertrag.

                    TV

                    Robespierre lässt grüßen

                    Henri Nannen war verstrickt, hat sich schuldig gemacht, gefühlt, hat sich offen dazu bekannt. Und in den Jahrzehnten danach durch sein Wirken gesühnt. Eine Meinung.

                      Welt

                      Erwartet Deutschland ein heißer, von Unwettern geplagter Sommer?

                      Einer alten Bauernregel zufolge sagt das Wetter am 27. Juni den Trend für den Sommer voraus. An dem Grundsatz ist laut Meteorologen nur teilweise etwas dran.

                        Welt

                        Ghislaine Maxwell wegen angeblicher Suizidgefahr unter verschärfter Beobachtung

                        Kurz vor der Strafmaßverkündung wurde die inhaftierte Epstein-Komplizin unter Beobachtung gestellt. Maxwells Anwalt sieht die Maßnahme als unbegründet an.

                          Wirtschaft

                          Deutsche Bank: Das üppige Gehalt des neuen DWS-Chefs

                          Gerade erst hatten Aktionärsberater die Vergütung des bisherigen DWS-Chefs Asoka Wöhrmann kritisiert. Stefan Hoops, sein Nachfolger an der Spitze der Deutsche-Bank-Tochter, kassiert nun allerdings noch mehr.

                            Welt

                            Erste Zeugen schildern Tatnacht im Mordprozess

                            Im Prozess um zwei erschossene Polizisten nahe Kusel hat die Beweisaufnahme begonnen. Als erste Zeugen waren Einsatzkräfte und Rettungssanitäter geladen.

                              Politik

                              BILD-Bilanz zum Parteitag - Die Linke hat aus Putins Krieg nichts gelernt

                              So gut wie niemand in der Partei kritisiert den Russland-Kuschelkurs der vergangenen Jahre.Foto: Martin Schutt/dpa

                                Politik

                                NS-Zeit: Der stumpfe Glanz der Diktatur

                                Tillmann Bendikowski zeigt eindrucksvoll, wie die allermeisten Deutschen sich 1938/39 mit Hitlers Regime arrangiert hatten. Das allzeit Bedrohliche und die Judenverfolgung störten offenbar nicht.

                                  Welt

                                  Prinz Charles nahm Millionenspenden aus Katar in bar an

                                  Der frühere katarische Ministerpräsident schickte dem britischen Thronfolger drei Millionen Euro. Nun gibt es Kritik an der Art und Übergabe der Spende.

                                    Welt

                                    Mehrere Tote und Hunderte Verletzte bei Unglück in Stierkampfarena in Kolumbien

                                    Bei einem Stierkampf in El Espinal stürzt eine Tribüne ein. Über 300 Menschen werden verletzt. Unter den mindestens vier Toten ist ein 14 Monate altes Kind.

                                      Welt

                                      Mehr als 110 Schlangen in Wohnhaus beschlagnahmt

                                      In Niedersachsen ist ein besonderer Fall nicht artgerechter Tierhaltung von Schlangen bekanntgeworden. Für die Halterin der Tiere bestand dabei Lebensgefahr.

                                        Fußball

                                        Almuth Schult kritisiert Sprachgebrauch im Fußball: »Genau diese Abwertung, die man nicht braucht«

                                        Was bei den Männern einfach »Fußball-EM« heißt, nennt hier selbst die Uefa nur »Fußball-EM der Frauen«: Nationaltorhüterin Almuth Schult kritisiert die Wortwahl und nimmt die Verbände in die Pflicht.

                                          Berlin

                                          Queere Menschen demonstrierten trotz Verbots in Istanbul für ihre Rechte

                                          Mehr als 200 Menschen sind in Istanbul rund um die verbotene Pride-Demonstration inhaftiert worden. Die Polizei ging gezielt gegen Gruppen mit Regenbogenflaggen vor.

                                            Sport

                                            Box-WM: Skandal-Kampf: Tyson 25 Jahre nach dem Ohrenbiss

                                            Am 28. Juni 1997 geht es um die WM im Schwergewicht, Mike Tyson will Revanche gegen Evander Holyfield. 25 Jahre später erinnert sich kaum noch jemand daran, wer gewann - aber jeder an den Ohrenbiss.

                                              Politik

                                              Parteien: Linke-Chef Schirdewan ruft Partei zu Geschlossenheit auf

                                              Der Krisen-Parteitag der Linken ist überstanden, doch prompt gibt es wieder Querschüsse von prominenter Seite. Der neue Co-Vorsitzende beschwört das Verbindende.

                                                Berlin

                                                Berliner Charité distanziert sich von Studie zu Impfnebenwirkungen

                                                Eine Studie will herausgefunden haben, dass Corona-Geimpfte öfter „schwere Nebenwirkungen“ hätten als offiziell angegeben. Die Charité kritisiert die Arbeit.

                                                  Welt

                                                  Plötzlich von der Frau seines Lebens verlassen. Warum ist sie gegangen?

                                                  Sich einfach aus einer Beziehung verabschieden – dieses Verhalten nennt man Ghosting. Einem 68 Jahre alten Mann ist genau das passiert: Seine Freundin verließ ihn nach fünf Jahren von einem Tag auf den anderen. Die Paarberater Anna Peinelt und Christ

                                                    Leben & Stil

                                                    Privatschule Herlufsholm: Dänische Royals nehmen Prinz Christian von Skandal-Internat

                                                    Sie gilt als eine der ältesten Schulen Dänemarks, besteht seit 1565: Herlufsholm. Doch offenbar sind die Zustände in der Privatschule ähnlich marode, wie so manche Mauer. Das hat nun ernste Folgen für das Internat.

                                                      Politik

                                                      Baltikum: Amnesty wirft Litauen Folter und Misshandlung von Flüchtlingen vor

                                                      In dem EU-Land würden Geflüchtete "willkürlich in heruntergekommenen Haftzentren unter Militärführung" festgehalten, kritisiert Amnesty International. Lediglich Menschen aus der Ukraine könnten mit würdiger Behandlung rechnen.

                                                        Politik

                                                        Menschenrechte: Amnesty kritisiert Litauen wegen Umgangs mit Flüchtlingen

                                                        Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International erhebt schwere Anschuldigungen gegen Litauen. Das baltische Land soll Flüchtlinge bestimmter Nationalitäten bevorzugt behandeln.

                                                          München

                                                          zu den Reaktionen nach Oslo-Anschlag - Kommentar: Grüne Doppelmoral

                                                          Wenn der Täter Islamist ist, reagieren viele Grüne mit Verharmlosung bis hin zur Leugnung.Foto: NTB/via REUTERS

                                                            Welt

                                                            Verletzte wegen stinkender Flüssigkeit in Supermarkt in Saarbrücken

                                                            Die unbekannte Flüssigkeit hat 15 Menschen verletzt. Laut Supermarktleiter wurde eine Stinkbombe geworfen.

                                                              Politik

                                                              Sahra Wagenknechts Niederlage ist eine Chance für die Linke - ein Kommentar

                                                              Beim Treffen der Linken erlitt Sahra Wagenknecht eine Schlappe nach der anderen. Endgültig gescheitert ist sie mit ihrem Wunsch, eine reine Protestpartei zu formen. Das muss Konsequenzen haben.