Lesen den Artikel : „Diese Bilder gehen nicht nur einfach in die Welt, die gehen vor allem nach Moskau“
Politik

Der Strippenzieher: Roe v. Wade – Trumps Vermächtnis ist das Werk von Mitch McConnell

Die konservative Mehrheit unter den Richter:innen am Supreme Court hat das US-Abtreibungsrecht gekippt. Das gilt als das wahre Vermächtnis von Donald Trump. Die Strategie dahinter stammt von einem viel gewiefteren Strippenzieher.

    Politik

    Vor Nato-Gipfel: Erdogan: Keine Kompromissbereitschaft zu Nato-Erweiterung

    Die Nato-Staaten treffen sich ab Dienstag zu einem Gipfel. Am Rande soll versucht werden, die Türkei zu einem Kompromiss in Sachen Nato-Norderweiterung zu bringen. Doch das könnte schwierig werden.

      Politik

      G 7 in Elmau: Die Ohnmacht der Mächtigen

      In fast surreal schöner Landschaft tagen die Mächtigen, um den Zustand der Welt zu besprechen. Sieht ja alles nicht so gut aus, Krieg, Hunger, Pandemie. Und trotzdem, sie müssen hier jetzt ein Zeichen setzen für den einen, der nicht da ist: Putin.

        Hamburg

        Claus Ruhe Madsen (49) - Dieser Däne wird Minister in Deutschland

        Der neue Wirtschaftsminister in Schleswig-Holstein ist kein Deutscher – sondern ein Däne. Genauer: Claus Ruhe Madsen.Foto: Marcus Brandt/dpa

          Politik

          INSA-Meinungstrend - SPD bleibt auf Platz drei

          Im aktuellen INSA-Meinungstrend für BILD bleibt die SPD bleibt auf Platz drei! Foto: dpa

            Politik

            Baltikum und Suwalki-Lücke: Bundeswehr-General: An der Nordostflanke der Nato droht die größte Gefahr

            Die militärische Zeitenwende nach dem russischen Angriff auf die Ukraine hat die Praktiker in Deutschland erreicht. Hochintensive Kriegsführung soll wieder trainiert werden. Auf ihrem am Dienstag beginnenden Gipfel in Madrid stellt auch die Nato Weich

              Politik

              Flughäfen, Bundespolizei, Politiker - Jetzt kommt der Reise-Chaos-Gipfel!

              Chaos an deutschen Flughäfen! Nun reagieren Bund und Flughäfen – mit einer Krisen-Schalte.Foto: Reinhard Roskaritz

                Politik

                Gipfel in Elmau: G7: Unterstützung für Kiew und neue Sanktionen gegen Moskau

                Der ukrainische Präsident Selenskyj redet den Staats- und Regierungschefs der G7 ins Gewissen. Die sagen Hilfe «so lange wie nötig» zu. Aus Sicht von Entwicklungsorganisationen kommen andere weltweite Krisen auf Schloss Elmau dagegen zu kurz.

                  Politik

                  Feuer auf Ex-Truppenübungsplatz bei Jüterbog ausgebrochen – Brand in Gohrischheide breitet sich aus

                  Bei Jüterbog ist auf munitionsbelastetem Gelände ein neuer Brand ausgebrochen. An der Grenze zu Sachsen erschwert der Wind den Löschtrupps die Arbeit.

                    Politik

                    Russische Ostsee-Exklave: Stimmen aus Kaliningrad: "Wir haben ein gutes Verhältnis zu unseren Nachbarn. Die Spannungen werden von Moskau ausgenutzt"

                    Der Kreml läuft Sturm gegen die angebliche "Blockade" Kaliningrads, seit das Nachbarland Litauen im Rahmen der EU-Sanktionen den Güterverkehr zwischen der Exklave und Russland eingeschränkt hat. Manche Bewohner des isolierten Gebiets wittern hinter dem

                      Politik

                      Konflikt um Kaliningrad: "Gefährlichster Ort der Welt": Warum an der Suwalki-Lücke ein Krieg mit Russland entbrennen könnte

                      65 Kilometer Luftlinie ist die Suwalki-Lücke lang, ein Streifen, der das Baltikum von den übrigen Nato-Staaten trennt. Militärisch ließe sich die Region in Windeseile erobern. Manche nennen sie deswegen den "gefährlichsten Ort der Welt".

                        Politik

                        Scholz will kein Zurück im Verhältnis mit Russland

                        28 Milliarden Euro für Ukraine + Kritik an Scholz wegen neuer Gasförderprojekte + Verbände fordert mehr Klima-Orientierung + Der Newsblog.

                          Politik

                          SZ am Abend: Nachrichten am 27. Juni 2022

                          Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

                            Politik

                            Verletzte und Tote bei Raketenangriff auf Einkaufszentrum

                            In der zentralukrainischen Stadt Krementschuk ist nach ukrainischen Angaben ein Einkaufszentrum von einer russischen Rakete getroffen worden. Mehr als tausend Menschen hätten sich zu dem Zeitpunkt in dem Gebäude befunden, erklärte Präsident Wolodymyr

                              Politik

                              Verteidigungsbündnis: Klima, Geld und Russland

                              Beim Nato-Gipfel in Madrid gibt es viel zu besprechen. Ein Überblick.

                                Politik

                                Sicherheitspolitik: Japan rüstet für den Ernstfall

                                Weil die autokratischen Nachbarn Russland, China und Nordkorea immer bedrohlicher werden, will Premierminister Fumio Kishida die Verteidigung seines Landes stärken. Sogar eine Änderung der pazifistischen Verfassung scheint nun möglich zu sein.

                                  Politik

                                  Die Linke: Markenkern Käsebrot

                                  Von Martin Schirdewan wird erwartet, dass er schleunigst die Linke rettet. Wer ist der frisch gewählte Parteichef?

                                    Politik

                                    Schulen und Lehrermangel: Schul-Aufgabe Nummer eins

                                    Corona aufarbeiten, Flüchtlinge integrieren, individuell unterrichten: Die Schulen sollen viel leisten - und stehen vor dem immer gleichen Problem: Es fehlen die Lehrkräfte. Über Mangelerscheinungen im Klassenzimmer - und wie sie gelindert werden könn

                                      Politik

                                      Exklusive Adresse an der Binnenalster: Sehr hanseatisch

                                      Seit 100 Jahren wird im Übersee-Club Hamburg diskutiert - mit Krawatte.

                                        Politik

                                        Gastländer: Heftig umworben

                                        Warum Indien in den Konflikten der G 7 mit Russland und China eine besondere Bedeutung zukommt.

                                          Politik

                                          Abtreibung in den USA: Der schweigsame Richter jubelt

                                          Supreme-Court-Richter Clarence Thomas feiert mit dem Ende des Rechts auf Abtreibung den Höhepunkt seiner Karriere. Seit mehr als 30 Jahren hat der konservative Jurist darauf hingearbeitet.

                                            Politik

                                            Zwei Versprechen an die Ukraine

                                            Nato will mehr als 300.000 Soldaten bereit machen, Macron veröffentlicht Protokoll von Putin-Telefonat, G7 Treffen in Elmau. Der Überblick am Abend.

                                              Welt

                                              Wenn Putin am G20-Gipfel teilnehmen will

                                              Nato will mehr als 300.000 Soldaten bereit machen, Macron veröffentlicht Protokoll von Putin-Telefonat, G7 Treffen in Elmau. Der Überblick am Abend.

                                                Politik

                                                Treffen auf Schloss Elmau: Tracht und Schmankerl: Zu viel Bayern zum G7-Gipfel?

                                                Wie viel Bayern darf es sein zu einem G7-Gipfel in Bayern? Das ist eine Frage, die offenbar manche beschäftigt. Und was war sonst an Tag zwei los - außer den ernsten G7-Debatten selbst?

                                                  Politik

                                                  Das Prestigeprojekt des Kanzlers und der Verdacht eines „Ablenkungsmanövers“

                                                  Olaf Scholz will beim G-7-Gipfel einen „Klimaclub“ schmieden und die Industrienationen zu Vorreitern gegen die Erderwärmung machen. Doch der Kurs des Kanzlers in Deutschland läuft seinen Versprechen auf internationaler Bühne zuwider. Scholz versuch

                                                    Politik

                                                    „Im Verhältnis zu Russland kann es kein Zurück geben in Zeit vor Überfall auf die Ukraine“

                                                    Kanzler Olaf Scholz sieht die Beziehungen des Westens zu Russland dauerhaft zerrüttet. Im Verhältnis zu Russland könne es kein Zurück geben zu der Zeit vor dem Krieg, sagt Scholz beim G-7-Gipfel auf Schloss Elmau.