Lesen den Artikel : „Ein jahrelanger Kampf geht zu Ende“
Politik

Basis kritisiert Russlandkurs von Ministerpräsident Kretschmer

In der sächsischen Union regt sich Widerstand gegen den außenpolitischen Kurs des Ministerpräsidenten Kretschmer. Nach SPIEGEL-Informationen wurde in Dresden nun sogar eine Mitgliederbefragung dazu durchgeführt.

    Politik

    SZ-Podcast "Auf den Punkt": NRW-Wahl: Warum ohne die Grünen nichts geht

    Vor der Wahl in NRW liegen SPD und CDU fast gleichauf. Die Grünen können sich wahrscheinlich einen Koalitionspartner aussuchen.

      Politik

      Konzert der Hoffnung in der U-Bahn von Charkiw

      In der U-Bahn von Charkiw suchen die Menschen Schutz vor den russischen Bomben. Dort gab es jetzt ein Spontankonzert von Musikern und Comedians. Aufgetreten sind unter anderem Freunde von Präsident Selenskyj. WELT-Reporter Max Hermes berichtet von der Ho

        Politik

        Gesetz über Schwangerschaftsabbruch im Bundestag beraten

        Der Bundestag hat über den Gesetzentwurf der Ampelkoalition beraten, das „Verbot der Werbung für den Schwangerschaftsabbruch“ aufzuheben. Wenn die Neuregelung irgendwann in Kraft tritt, ist der besonders umstrittene Paragraf 219a Geschichte.

          Politik

          „Ich würde den Dom in Köln und die Kirche im Dorf lassen“

          FDP-Politiker haben eine Sitzung mit Kanzler Olaf Scholz (SPD) demonstrativ vorzeitig verlassen. „Ich finde, auch ein freier Abgeordneter kann das natürlich machen“, sagt dazu Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), Vorsitzende des Verteidigungsausschus

            Politik

            Nach Eklat im Ausschuss: FDP-Politiker Marcus Faber will Sprecherposten abgeben

            Im Verteidigungsausschuss sorgte der FDP-Bundestagsabgeordnete Marcus Faber für einen Eklat, als er demonstrativ den Saal wegen Bundeskanzler Olaf Scholz verließ. Jetzt zieht er Konsequenzen.

              Politik

              Weitere Umfrage sieht CDU in NRW knapp vor SPD

              Laut letzten Umfragen liegt die CDU auch in Nordrhein-Westfalen knapp vor der SPD. Zwischen 30 und 32 Prozent hätten die Christdemokraten gewählt.

                Politik

                FDP-Politiker verlassen Sitzung aus Protest gegen Scholz – Initiator bietet Rücktritt an

                Der Kanzler weicht im Ausschuss Fragen zu Waffenlieferungen an die Ukraine aus. Die FDP reagiert mit Protest und am Ende gibt es Konsequenzen. Bei der FDP.

                  Welt

                  Warum Günthers Jamaika-Neuauflage kaum Chancen hat

                  Schleswig-Holsteins Regierungschef Daniel Günther (CDU) lädt FDP und Grüne zu Gesprächen über eine Fortführung der Jamaika-Koalition. Doch die dürfte am Ende vor allem dem Ministerpräsidenten nutzen. Beide bisherigen Juniorpartner haben riesige Be

                    Politik

                    Neues Kriegsverbrechen - Russland beschießt Hilfszentrum

                    In der Nacht bombardierte Russland ein Zentrum für humanitäre Hilfe – offenbar gezielt.Foto: Fredrik von Erichsen

                      Lernen

                      Halfen im Kampf gegen die Nazis - Ohne ihre Frauen wären die Rothschilds nie zur mächtigsten Dynastie der Welt geworden

                      Ihr Namen steht für unendlichen Reichtum und Macht. Die Geschichte der weit verzweigten Familie Rothschild wird aber stets auf ihre männlichen Mitglieder reduziert. Ohne einige ihrer Frauen ist das Bild jedoch unvollständig, wie die Historikerin Natali

                        Politik

                        Regierung: Präsident der Emirate im Alter von 73 Jahren gestorben

                        Scheich Chalifa stand über fast zwei Jahrzehnte an der Spitze der Emirate. Öffentlich zu sehen war er zuletzt jedoch kaum noch. Verbunden ist sein Name mit dem höchsten Gebäude der Welt.

                          Welt

                          FDP-Politiker Faber bietet nach Kritik an Scholz Rücktritt an

                          Nachdem FDP-Politiker Marcus Faber den Auftritt von Kanzler Olaf Scholz im Verteidigungsausschuss kritisiert hat, zeigt er sich später reuig. Seine Kommentierung sei unangemessen gewesen, twittert er – und bietet seinen Rücktritt als Sprecher an.

                            Politik

                            Unruhen während der Prozession der getöteten Shireen Abu Akle

                            Weiterhin ist unklar, wer die Reporterin tötete. Der TV-Sender Al-Dschasira wirft Israel einen kaltblütigen Mord vor. Vor der Beerdigung kam es zu Gewalt.

                              Politik

                              Ausgerechnet jetzt leistet sich Scholz einen Arroganzanfall

                              Für die SPD ist die kommende Wahl wichtig wie selten. Kurz davor kommt der Streit des Kanzlers mit der FDP im Verteidigungsausschuss ungelegen. Ein Kommentar.

                                Politik

                                „Das wäre ein Erfolg, den könnte Putin gut verkaufen“

                                „Die Russen haben eingesehen, dass sie das ganze Land nicht in kürzester Zeit besetzen können“, sagt Roland Kather. Der General a.D. erklärt, warum der Donbass für Putin „von immenser Bedeutung ist“ und warum dann sogar eine Rückkehr zur Dipl

                                  Politik

                                  Erdogan spricht sich gegen Nato-Beitritt von Schweden und Finnland aus

                                  Finnlands Entschluss steht, Schweden muss sich noch entscheiden: Die mögliche Aufnahme der beiden Länder in die Nato sorgt bei den Mitgliedstaaten für positive Reaktionen – nicht so aber in der Türkei.

                                    Welt

                                    „Baerbock hat ein Herz und eine Seele und einen wachen Verstand“

                                    Die grüne Außenministerin sei in ihren Job hereingewachsen. „Learning by Doing“, sagt Henryk M. Broder. Als er sie noch niedergeschrieben habe, sei in ihm der alte weiße Mann durchgebrochen. Nun glaubt er, „Baerbock könnte die deutsche Außenpol

                                      Politik

                                      Leserdiskussion: Was muss gegen den Einsatz von heimtückischen Waffen getan werden?

                                      Streubomben verbreiten Terror gegen die Zivilbevölkerung. Mit jedem Kriegstag schwindet die Chance, diese dauerhaft und umfassend zu bannen, kommentiert SZ-Autor Joachim Käppner.