Lesen den Artikel : Devisen und Rohstoffe: Starke Verluste bei Euro und Bitcoin
Wirtschaft

Stuttgart: G7-Minister beraten über Landwirtschaft der Zukunft

Ernährungssicherheit ist wegen des Kriegs in der Ukraine auch für reiche Länder ein Topthema. Die Agrarminister der G7-Industriestaaten beraten, wie Ressourcen weltweit geschont werden können.

    Wirtschaft

    Preis-Schock bei Obi, Hornbach und Co. – doch die Liebe zum Baumarkt bleibt

    Die Deutschen kaufen trotz Teuerung noch fleißig im Baumarkt. Projekte rund ums Dämmen, Energiesparen und der Ausbau des eigenen Gartens scheinen derzeit sogar einen Aufschwung zu erleben. Dennoch sorgt sich die Branche darum, wie es langfristig weiterg

      Wirtschaft

      Arbeitswelt: Studie: Fachkräftemangel erreicht Rekordniveau

      Auf dem deutschen Arbeitsmarkt fehlt es an allen Ecken und Enden - viele Stellen bleiben leer, weil es keine entsprechend ausgebildeten Fachkräfte gibt. Und: Die Lücke wird tendenziell größer.

        Wirtschaft

        Wein fürs Adlon und Lidl – das Erfolgsgeheimnis der ungleichen Winzer-Brüder

        Jochen und Christian Dreissigacker übernahmen zusammen das Weingut ihrer Eltern. Heute ist einer Starwinzer, der andere beliefert den Handel – doch das trennt die Brüder nicht. Ihr Beispiel zeigt, wie professionelle Hilfe von außen familiäre Zerwür

          Wirtschaft

          Militär: Thyssenkrupp Marine Systems zeigt Interesse an MV-Werften

          100-Milliarden-Euro-Sondervermögen für die Bundeswehr: Das bringt auch die deutsche Rüstungsindustrie auf den Plan. Teile der insolventen MV-Werften könnten in der Folge einen neuen Besitzer bekommen.

            Wirtschaft

            Autos werden in diesem Jahr noch knapper und teurer

            Laut einer Prognose von Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer wird der Absatz mit Fahrzeugen unter das Niveau des Corona-Krisenjahres 2020 fallen. Sogar in China dürften die Verkaufszahlen zurückgehen. Das hat auch Auswirkungen auf die Preise.

              Wirtschaft

              „Das 100-Milliarden-Sondervermögen reicht nur etwa dreieinhalb Jahre“

              Die außerordentliche Finanzspritze könnte schon nach kurzer Zeit verbraucht sein. Aus Sicht des Rüstungsexperten Christian Mölling sind dann weitere 250 Milliarden Euro für die Verteidigung nötig. Er warnt vor einer gewaltigen Finanzierungslücke.

                Wirtschaft

                Verbraucherschützer fordern Teilausschüttung der EEG-Milliarden

                In der Ökostrom-Branche klingeln dank hoher Strompreise die Kassen. Weil die Anbieter deshalb die staatliche Förderung nicht abrufen, hat sich nach Berechnungen des DIW mittlerweile ein Milliarden-Überschuss angesammelt.

                  Wirtschaft

                  Klug oder unwirksam? Die EU will Verbraucher mit dem Gas-Preisdeckel schützen

                  Im Falle eines russischen Embargos will die EU-Kommission einen Maximalpreis für Erdgas festlegen. Das geht aus einem Papier hervor, das WELT vorliegt. Doch Ökonomen warnen: Die Maßnahme könnte sogar kontraproduktiv wirken.

                    Wirtschaft

                    Kapitalismus-Glaube der Jugend? So tickt die „Fridays for Future“-Generation

                    Eigenverantwortung und Freiheit sind bei der jungen Generation angesagt. In keiner anderen Altersgruppe ist der Aufstiegsoptimismus so groß wie bei den 16- bis 29-Jährigen. Besonders überrascht die Einstellung zu Steuern und Abgaben.

                      Wirtschaft

                      Thyssenkrupp Marine Systems will deutschen Werften-Champion bilden

                      Firmenchef Oliver Burkhard verspricht sich eine führende Rolle in Deutschland. Sein Unternehmen sei außerdem an einem Kauf von Teilen der insolventen MV-Werften in Mecklenburg-Vorpommern interessiert, wie er im Interview erklärt.

                        Wirtschaft

                        Fernseher „kein Wachstumsmarkt“ – was Loewe künftig verkaufen will

                        Der fränkische Traditionshersteller ist auf dem Markt mit TV-Geräten abgehängt. Nun sucht Loewe sein Glück vor allem in Küchengeräten. Und auch in der E-Mobilität hat das Unternehmen ambitionierte Pläne.

                          Wirtschaft

                          Geschäftsgeheimnisse: Was ist schon noch geheim?

                          Das Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen soll Unternehmen dabei helfen, das zu schützen, was ihnen teuer ist. Drei Jahre nach Einführung zeigt sich: So einfach ist das nicht.

                            Wirtschaft

                            „Tagsüber kämpfen sie in der Armee, nachts säen sie“

                            „Die ukrainischen Bauern leisten Unbeschreibliches“, sagt Landwirtschaftsminister Cem Özdemir bei WELT: „Tagsüber kämpfen sie in der Armee, nachts säen sie und sorgen dafür, dass Lebensmittel angebaut werden.“

                              Politik

                              Auf Initiative von Christian Lindner - Neue 2-Euro-Münzen mit Motiven der Bundesländer

                              Wegen der großen Nachfrage bei Sammlern kommen neue 2-Euro-Münzen auf den Markt.Foto: DAVIDS Montage: BILD

                                Verbraucher & Service

                                Getreideimporte verteuern sich innerhalb eines Jahres um die Hälfte

                                Russlands Krieg gegen die Ukraine lässt die Importpreise für Getreide in die Höhe schießen – binnen einem Jahr um mehr als 50 Prozent. Verbraucher bekommen das auch bei anderen Lebensmitteln zu spüren.

                                  Wirtschaft

                                  Martin Werding: Herr der Rentenlöcher: Das ist der neue Wirtschaftsweise

                                  Der Ökonom Martin Werding rechnet den Deutschen vor, wie viele Milliarden demnächst in Alters- und Staatskassen fehlen. Seine Berufung wertet das wirtschaftspolitische Gremium der Bundesregierung auf .

                                    Welt

                                    Jetzt soll der Biosprit-Stopp das Tempolimit erzwingen

                                    Umweltministerin Lemke sieht die Förderung von Energiepflanzen zur Treibstoffgewinnung als „Irrweg“. Sie fordert zusammen mit den Ländern stattdessen Tempo 130 und plant eine Gesetzesänderung. Das dürfte auch zu höheren Spritpreisen führen.

                                      Wirtschaft

                                      Energiewende: So gelingt zu Hause der Umstieg auf erneuerbare Energien: Wärmepumpen

                                      Wärmepumpen werden immer raffinierter. Sie lohnen sich oft auch für Altbauten. Hier beantworten wir alle wichtigen Fragen zum Thema Wärmepumpen.

                                        Wirtschaft

                                        "Die Stunde Null": Deutschlands Wasserstoff-Hoffnung: Wie das Dresdener Start-up Sunfire durchstarten will

                                        Das Dresdener Start-up Sunfire baut Elektrolyseure für die Produktion von Wasserstoff. CEO und Mitgründer Nils Aldag erzählt vom langen Weg seit der Gründung, neuen großen Aufträgen und Allianzen und spricht über die Frage, ob die deutschen Wassers

                                          Wirtschaft

                                          Das ewige „Reicht nicht“ nervt – Die Geschenke von heute sind die Steuern von morgen

                                          Der Bundestag hat ein milliardenschweres Entlastungspaket beschlossen, um die Folgen der Krisen für Einkommensschwache abzudämpfen. Sozialverbänden und Gewerkschaften reicht das aber nicht. Sie propagieren noch mehr Umverteilung – und schwächen dami

                                            Wirtschaft

                                            Brauereien warnen - Bier könnte in der Kneipe bald 5 Euro kosten – wo es sonst noch teurer wird

                                            Bio-Hackfleisch gibt es mittlerweile für 7 Euro, Butter für drei Euro und auch beim Bier müssen Verbraucherinnen und Verbraucher bald mehr bezahlen. FOCUS Online sagt, was das für Ihren Kneipen- und Restaurant-Besuch bedeutet.

                                              Politik

                                              „Satte 70 Prozent Preisaufschlag sollen die Ukrainer für gebrauchte Marder bezahlen“

                                              Auch im Krieg scheinen Angebot und Nachfrage den Preis zu bestimmen. Nach Recherchen von Business Insider, verlangen Rüstungsfirmen einen starken Preisaufschlag auf ihre Produkte, die in die Ukraine gehen. Mehr dazu von Lars Petersen, Ressortleiter Polit

                                                Sport

                                                Am letzten Spieltag - Gladbach droht Millionen-Loch!

                                                Gladbach droht ein Verlust von 6 Millionen Euro – wenn am 34. Spieltag alles schiefläuftFoto: WITTERS

                                                  Wirtschaft

                                                  Energielieferungen: Moskaus Sanktionen weiter ohne Auswirkung auf Gasversorgung

                                                  Ehemalige Gazprom-Germania-Unternehmen bekommen seit Kurzem kein Erdgas mehr von ihrem einstigen Mutterkonzern. Die Gasversorgung in Deutschland bleibt dennoch stabil, sagt die Bundesnetzagentur.

                                                    Wirtschaft

                                                    Steigende Preise: Wie Verbraucher beim Heizöl sparen können

                                                    Viele Hausbesitzer fragen sich angesichts des geplanten Öl-Embargos gegen Russland, wann sie ihren Tank auffüllen sollten. Den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht, dafür aber einige Lösungsansätze.

                                                      Wirtschaft

                                                      Agrar: Einfuhrpreis für Getreide um mehr als 50 Prozent gestiegen

                                                      Der Import von Getreide verteuert sich im ersten Monat nach Beginn des Ukraine-Krieges deutlich. Brot und Mehl kosten mehr, auch weil die Personal- und Energiekosten steigen.

                                                        Wirtschaft

                                                        Crash der Digitalwährungen: Hyperinflation in Kryptoland

                                                        Von wegen "digitales Gold": Statt gegen Inflation zu schützen, rauschte das ganze Ökosystem der Kryptowährungen in den Abgrund.