Lesen den Artikel : Union kommt in Wählergunst nicht voran – SPD unverändert bei 25 Prozent
Sport

Der 1. FC Union wurschtelt sich in Mannheim durch

Nach frühem Rückstand tut sich Union im Pokal beim Drittligisten Mannheim lange schwer. Doch mit Taiwo Awoniyi wechselt Trainer Urs Fischer den Sieg ein.

    Politik

    EU will Google, Amazon und Co. bestimmte Praktiken verbieten

    Die EU plant eine bislang nie dagewesene Regulierung mehrerer großer Online-Unternehmen. Der Vorstoß zeigt auch: die bislang bemühten Wettbewerbsverfahren gegen die Tech-Giganten blieben weitgehend wirkungslos.

      Politik

      Industrie-Umbruch - Ampel kann 20 Milliarden Euro extra ausgeben

      Die Gespräche über das Ampel-Bündnis gehen in die heiße Phase!Foto: MICHELE TANTUSSI/REUTERS

        Wirtschaft

        Nach Kritik: VW-Chef Diess sagt USA-Reise ab und bleibt in Wolfsburg

        Das VW-Hauptwerk in Wolfsburg ist nicht ausgelastet. Konzernchef Diess wollte zunächst nicht an einer Betriebsversammlung teilnehmen. Der Protest des Betriebsrats fällt scharf aus - und Diess reagiert.

          Sport

          Union weiter - Corona-Rauswurf kurz vor Waldhof-Pleite

          Waldhof scheidet im Pokal gegen Union (1:3 n.V.) aus. Für Wirbel sorgte eine Freistellung.Foto: Uwe Anspach/dpa

            Politik

            Steuern und Bundeswehr – Darüber streiten SPD, FDP und Grüne

            Die Ampel-Arbeitsgruppen treffen sich zum ersten Verhandlungstag. Streit gibt es dabei vor allem beim Thema Steuern. Aber auch bei der Bundeswehr gehen die Meinungen auseinander.

              Politik

              „Ich habe überhaupt nichts dagegen, dass wir mit Quoten arbeiten“

              Viele Frauen würden nicht gesehen und durch Quotenregelungen sichtbar gemacht, begründet die neue Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) ihre Zustimmung für eine Frauenquote. Und ihre Stellvertreterin Yvonne Magwas ist (CDU) gegen eine Änderung der

                Politik

                Iran stimmt Atomgesprächen zu

                Irans Führung will im November wieder über das Atomprogramm verhandeln. Bislang gelten harte Sanktionen gegen das Land.

                  Politik

                  Karl Lauterbach: Geht der SPD-Politiker in der Ampel leer aus?

                  Der Sozialdemokrat Karl Lauterbach ist der bekannteste Gesundheitspolitiker des Landes. Seine Chancen, in einer Ampel-Regierung Gesundheitsminister zu werden, befördert das nicht unbedingt.

                    Politik

                    Von der Leyen will Partner in der Klimapolitik in die Pflicht nehmen

                    In der EU wächst die Sorge vor Wettbewerbsnachteilen durch Klimapolitik. EU-Kommissionschefin von der Leyen mahnt deshalb vor dem Weltklimagipfel.

                      Politik

                      Putin ordnet erhöhte Gaslieferungen nach Europa an

                      Wegen steigender Energiepreise zittert Europa vor einem teuren Winter. Russlands Präsident lässt die Gasventile öffnen – und wird in Staatsmedien gefeiert.

                        Politik

                        Coronavirus: Entscheidung über Impfstoff für Kinder noch vor Weihnachten

                        Die europäische Arzneimittelbehörde verspricht Tempo bei den Corona-Impfungen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren. Der derzeitige Zeitplan für die Bewertung betrage ungefähr zwei Monate.

                          Politik

                          Hendrik Wüst beerbt Armin Laschet als NRW-Ministerpräsident: Machtwechsel mit Schmerzen

                          Der nordrhein-westfälische Landtag hat Hendrik Wüst zum neuen Ministerpräsidenten gewählt – und Armin Laschet in die politische Bedeutungslosigkeit verabschiedet. Über einen Tag der Gegensätze.

                            Politik

                            Welchen Einfluss hat die Corona-Pandemie auf die Radikalisierung in Deutschland?

                            Der Tankstellenmord von Idar-Oberstein hat gezeigt, welche Taten aus der Coronaleugner-Szene heraus möglich sind. Über Radikalisierung und Verschwörungsglaube in der Pandemie wird beim Herbstgespräch der hessischen Innenbehörden gesprochen – hier i

                              Politik

                              Coronavirus und das Ende der epidemischen Lage: Der Ampel-Plan für den Corona-Winter

                              Kein Lockdown mehr, keine Schulschließungen – und Schluss mit allen Auflagen im Frühjahr: Die Koalitionäre in spe wollen den Corona-müden Bürgern Hoffnung machen. Die Bundesländer sind alarmiert.

                                Politik

                                Leipzig: Viel Herz, wenig Geld

                                Nicht alle Einwohner profitieren vom Boom in der Stadt. Eine Bürgerstiftung will das ändern - trotz zahlreicher Hindernisse.

                                  Politik

                                  Bundestag: CSU wirft Ampel-Parteien stilloses Verhalten vor

                                  Die Christsozialen lernen die Härten der Opposition kennen: Mit der Forderung nach einem Bundestagsvize blitzten sie ab, auch bei der Sitzordnung sieht es finster für sie aus.

                                    Politik

                                    Koalitionsverhandlungen: Schaulaufen bei der Gewerkschaft

                                    Wie die Ampel-Sondierer Scholz, Baerbock und Lindner versuchen, Arbeitnehmervertretern die geplanten Zumutungen als Chancen zu verkaufen.

                                      Politik

                                      Dreier-Koalition: Ampel will neuen Lockdown verhindern

                                      SPD, Grüne und FDP einigen sich auf eine Übergangsregelung nach dem Ende der epidemischen Notlage. Alle Maßnahmen sollen spätestens im März auslaufen.

                                        Politik

                                        Zukunft: Können wir bitte neu beginnen?

                                        Klimawandel, Digitalisierung, Pandemie: Wir leben in einer Wendezeit, die vielen Menschen Angst macht. Wie genau sich die nächsten Jahre entwickeln, ist nicht absehbar. Eines aber ist sicher: Ruhig wird es nicht.

                                          Politik

                                          Yvonne Magwas: Bundestagsvizepräsidentin schmettert Wunsch der FDP zur Sitzordnung ab

                                          Die FDP möchte im neuen Parlament nicht mehr neben der AfD sitzen, die Union aber auch nicht. Von der neuen Bundestagsvizepräsidentin Yvonne Magwas können die Liberalen keine Unterstützung erwarten.

                                            Welt

                                            „Willkürlicher Termin, der wissenschaftlich nicht belastbar ist“

                                            Die Ampel-Parteien haben einen Übergangskompromiss nach dem Ende der „epidemischen Lage“ gefunden – der bis Ende März gilt. Unter Verfassungsrechtlern gehen die Bewertungen der neuen Corona-Strategie von SPD, Grünen und FDP sehr weit auseinander.

                                              Politik

                                              „Ich habe nichts dagegen, auch mit Quoten zu arbeiten“

                                              Bundestagspräsidentin Bärbel Bas ist seit 1949 die dritte Frau an der Spitze des Parlaments. Die SPD-Politikerin wünscht sich, „dass es normal wird, die Rollen paritätisch zu besetzen“. Sie habe nichts dagegen, mit Quoten zu arbeiten.

                                                Politik

                                                SPIEGEL-Umfrage zu Ampel-Gesprächen: Mehrheit traut FDP größte Verhandlungsmacht zu

                                                Welche Partei wird in den Ampel-Verhandlungen die meisten durchsetzen? Die SPIEGEL-Umfrage zeigt: Die FDP gilt in dieser Hinsicht als besonders stark, die Grünen punkten nicht einmal bei ihren eigenen Anhängern.

                                                  Politik

                                                  BND will sich nach Afghanistan-Fehleinschätzung reformieren

                                                  Bei einer Anhörung im Bundestag räumt BND-Chef Kahl Fehler ein. Die Geheimdienste warnen außerdem vor Rechtsextremisten in Uniform.

                                                    Load time: 2.9838 seconds