Lesen den Artikel : Corona-Inzidenz sinkt weiter - Sorge aber im Osten
Unterhaltung

Natascha Kampusch - Warum sie die Einschränkungen nicht dramatisch fand

BILD traf Natascha Kampusch in Wien. Was sie über die Corona-Einschränkungen denkt.Foto: Paul Schirnhofer

    Deutschland

    Gesetz gegen Homophobie in Italien geplatzt

    Im stark vom katholischen Glauben geprägten Italien ist das Thema Homosexualität auch heutzutage noch heikel. Nach monatelanger Debatte stoppte der Senat nun das geplante Anti-Homophobie-Gesetz.

      Gesundheit

      Corona-Impfung für Kinder: Warum ich geduldig auf die Empfehlung der Stiko warte

      Grundschulkinder in den USA können sich wohl bald gegen das Coronavirus impfen lassen. Ist man in Deutschland angesichts steigender Infektionszahlen zu zögerlich? Nein, findet eine dreifache Mutter.

        Politik

        Welchen Einfluss hat die Corona-Pandemie auf die Radikalisierung in Deutschland?

        Der Tankstellenmord von Idar-Oberstein hat gezeigt, welche Taten aus der Coronaleugner-Szene heraus möglich sind. Über Radikalisierung und Verschwörungsglaube in der Pandemie wird beim Herbstgespräch der hessischen Innenbehörden gesprochen – hier i

          Deutschland

          Steinmeier bekräftigt deutschen Beistand für Irland

          Im verfahrenen Streit um die Brexit-Regelungen für die britische Provinz Nordirland bezieht Frank-Walter Steinmeier eindeutig Position. Es ist der erste Staatsbesuch des Bundespräsidenten in der Republik Irland.

            Politik

            Coronavirus und das Ende der epidemischen Lage: Der Ampel-Plan für den Corona-Winter

            Kein Lockdown mehr, keine Schulschließungen – und Schluss mit allen Auflagen im Frühjahr: Die Koalitionäre in spe wollen den Corona-müden Bürgern Hoffnung machen. Die Bundesländer sind alarmiert.

              München

              Corona-Regeln: Oper ohne Maske

              Die Bayerische Staatsoper führt die 3-G-plus-Regelung ein. Das Tragen einer medizinischen Maske ist dort damit nicht mehr verpflichtend. Und: Die Champagner-Arie kann jetzt auch wieder in der Pause perlen.

                München

                Corona in den Alten- und Pflegeheimen: "Wir haben alles gut im Griff"

                Münchenstift und Caritas empfehlen ihren Bewohnerinnen und Bewohnern dringend die Drittimpfung. Mit Erfolg: Sie wird gut angenommen.

                  Politik

                  Dreier-Koalition: Ampel will neuen Lockdown verhindern

                  SPD, Grüne und FDP einigen sich auf eine Übergangsregelung nach dem Ende der epidemischen Notlage. Alle Maßnahmen sollen spätestens im März auslaufen.

                    Welt

                    „Willkürlicher Termin, der wissenschaftlich nicht belastbar ist“

                    Die Ampel-Parteien haben einen Übergangskompromiss nach dem Ende der „epidemischen Lage“ gefunden – der bis Ende März gilt. Unter Verfassungsrechtlern gehen die Bewertungen der neuen Corona-Strategie von SPD, Grünen und FDP sehr weit auseinander.

                      Politik

                      Merkel & Co.: Alle gehen, nur Corona bleibt

                      Angela Merkel wird feierlich verabschiedet: von Barack Obama, vom Europäischen Rat und natürlich im Podcast von Dagmar Rosenfeld und Robin Alexander. Außerdem würdigen die beiden die Karriere von Peter Altmaier und sprechen über das Corona-Papier der

                        Politik

                        Corona-Affären: Nüßleins Einsatz für ein angebliches Corona-Wundermittel

                        Nach der Maskenaffäre nun noch ein Medikamentenskandal? Der damalige CSU-Politiker Georg Nüßlein setzte sich bei Gesundheitsminister Spahn ungewöhnlich vehement für einen vermeintlichen Wirkstoff gegen Covid-19 ein.

                          Sport

                          Sport: Mehr als nur Bewegung

                          Hunderttausende sind wegen Corona aus ihren Vereinen ausgetreten. Über Menschen, die trotzdem an die Idee des Sports glauben und weitermachen.

                            Politik

                            Steigende Inzidenz und Impfmüdigkeit – Darf die Epidemische Lage jetzt enden?

                            Trotz steigender Inzidenz soll die pandemische Notlage im November enden. Nun sollen regionale Auflagen gelten, entsprechend der Zahlen. Ein definitives Ende der Corona-Pandemie gebe es jedoch erst mit dem Frühlingsanfang am 20. März.

                              Deutschland

                              Hendrik Wüst ist neuer Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen

                              Der bisherige Landesverkehrsminister Hendrik Wüst ist zum Regierungschef von Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Der CDU-Politiker bekam gleich im ersten Durchgang deutlich die erforderliche absolute Mehrheit.

                                Welt

                                Warum die Corona-Zahlen jetzt höher sind als vergangenen Herbst

                                Trotz verfügbarer Impfung sind die Corona-Infektionszahlen bundesweit derzeit höher als zum Zeitpunkt der Verhängung des Teil-Lockdowns vor genau einem Jahr. Gleiches gilt für die Zahl der Intensivpatienten und Todesfälle. Das hat vor allem zwei Grü

                                  Medizin

                                  Corona: Bisher größte Studie belegt Post-Covid-Syndrom bei Kindern und Jugendlichen

                                  Bisher war unklar, ob, und wenn ja, wie stark Kinder von Post Covid betroffen sind. Eine groß angelegte Studie zeigt: Auch sie können nach einer Infektion unter Langzeitfolgen leiden – wenn auch weniger häufig als Erwachsene.

                                    Politik

                                    Polen weist Urteil des Europäischen Gerichtshofs zurück

                                    Der EuGH hat Polen dazu verurteilt, täglich eine Million Euro zu zahlen. Das Land weigert sich, höchstrichterliche Entscheidungen zu Justizreformen umzusetzen.

                                      Politik

                                      Ende der epidemischen Lage: Politisch rückt der "Freedom Day" näher – doch das ist viel zu früh

                                      Die epidemische Lage läuft aus und im März soll der Corona-Spuk vorbei sein. So scheint es, denn dann sollen alle Schutzmaßnahmen fallen. Mit der Begründung, die Situation sei eine andere als letztes Jahr, macht es sich die Politik aber zu einfach.

                                        Hamburg

                                        - Viele falsch positive Corona-Schnelltests an Schulen

                                        Neue Corona-Schnelltests haben nach den Herbstferien an Hamburgs Schulen zu einer Vielzahl von falschen Positivergebnissen geführt. Von rund 200.000 am ersten Schultag d...

                                          Berlin

                                          - Höchster Stand an Corona-Fällen innerhalb eines Tages

                                          Die Zahl der Corona-Ansteckungen innerhalb eines Tages hat mit 687 Fällen den höchsten Stand seit April erreicht. Am 9.4 dieses Jahres waren es 911 Neuinfektionen binnen...

                                            Leben & Stil

                                            Genesen, geimpft, erkrankt: "Ich hatte Todesangst": Patricia Kelly litt trotz Corona-Impfung an schwerem Verlauf

                                            Patricia Kelly infiziert sich letztes Jahr mit dem Corona-Virus, später ließ sie sich zweifach impfen. Nun litt die Sängerin trotz Impf-Schutz unter einem schweren Verlauf der Infektionskrankheit. Trotzdem spricht sie sich für die Impfung aus.

                                              Politik

                                              Leserdiskussion: Ende der epidemischen Lage: Richtig so?

                                              SPD, FDP und Grünen legen einen Vorschlag vor, der die "epidemische Lage von nationaler Tragweite" am 25. November auslaufen lässt. Corona-Maßnahmen sollen die Bundesländer aber bis zum Frühjahr weiter verhängen können.

                                                Politik

                                                Streit um Justizreform: EuGH verurteilt Polen zur Zahlung von Zwangsgeld

                                                Weil das Land sich weigert, höchstrichterliche Entscheidungen zu Justizreformen umzusetzen, muss es nun eine Million Euro Zwangsgeld zahlen - pro Tag.

                                                  Politik

                                                  Knallhart-Urteil des EuGH - Polen muss Zwangsgeld blechen – 1 Mio. Euro pro Tag!

                                                  Im Mega-Zoff zwischen der EU und Polen greift jetzt der Europäische Gerichtshof durch.Foto: Arne Immanuel Bänsch/dpa

                                                    Politik

                                                    EuGH-Urteil - Polen muss 1 Mio. Euro pro Tag Zwangsgeld zahlen

                                                    Der Europäische Gerichtshof hat Polen zur Zahlung eines täglichen Zwangsgeldes verurteilt. 

                                                      Load time: 3.2320 seconds