Lesen den Artikel : Nach dem Hochwasser: Querdenker im Katastrophengebiet
Politik

Vor der Flutkatastrophe - Sirenen zum Teil mit Absicht nicht ausgelöst!

Ausbleibenden Warnungen vor der Flutkatastrophe – ein riesiges Problem! Zumindest ein Kreis löste die Sirenen bewusst NICHT aus!Foto: Jens Büttner/dpa

    Welt

    Hochwasser in Rheinland-Pfalz: Von den Fluten eingeschlossen

    Es dauerte kaum eine Minute, bis das Erdgeschoss eines Behindertenwohnheims in Sinzig unter Wasser stand, zwölf Menschen starben. Nicht nur die Ermittler stellen sich die Frage: Hätte die Tragödie verhindert werden können?

      Welt

      Prinz George wird acht: Kinderjahre, Krawattenjahre

      Prinz George, Nummer drei der britischen Thronfolge, fiel vor Kurzem als Anzug tragender Junge auf. Das könnte nun öfter passieren. Am Donnerstag wird er acht - in dem Alter waren sein Vater und Großvater längst regelmäßig in der Öffentlichkeit pr

        Politik

        News des Tages: Klimawandel, Katastrophenschutz, Nord Stream 2

        Horst Seehofer weiß, warum wir Steuern zahlen. Der deutsche Katastrophenschutz steckt in der Krise. Und Gerhard Schröder hat Grund zur Freude. Das ist die Lage am Mittwochabend.

          Welt

          „Der Schutz durch den Impfstoff wird überschätzt“

          Virologe Hendrick Streeck sieht mit den derzeitigen Impfstoffen keine Herdenimmunität in naher Zukunft. Den Freedom Day in Großbritannien nennt er im Gespräch mit WELT ein „enorm gewagtes Experiment und falsches Zeichen“.

            Wirtschaft

            Flutkatastrophe: Milliardenschwere Versicherungsschäden erwartet

            Die Versicherungsschäden könnten sich auf bis zu fünf Milliarden Euro summieren. Doch viele Betroffene sind gar nicht abgesichert und müssen auf Staatshilfen hoffen. Nun wird darüber diskutiert, wie sich das ändern lässt.

              Politik

              Wahlkampf: Laschet und Merkel in Hochwassergebieten, Amthors Foto mit Neonazis

              Bilder haben zunehmend Einfluss auf den Wahlkampf. Das Randthema Katastrophenschutz wird plötzlich zur Wahlkampfdebatte. Und: Überraschung bei den Umfragewerten der drei Kandidaten. Das ist die Lage im Superwahljahr.

                Welt

                Zwangsquarantäne für mehr als 200 Mallorca-Urlauber

                Wer sich auf Mallorca vor dem Rückflug mit Corona infiziert muss in ein Quarantänehotel in Palma. Die Kosten übernimmt die Regierung.

                  Politik

                  Hochwasser-Katastrophe - Versicherer schätzen Schäden auf bis zu 5 Mrd. Euro

                  Die deutschen Versicherer erwarten allein in NRW und Rheinland-Pfalz nach der Flutkatastrophe Schäden von bis zu fünf Milliarden Euro!Foto: Marius Becker/dpa

                    Welt

                    Hochwasserkatastrophe: Seehofer will bald per SMS warnen lassen

                    Der Innenminister stellt in Aussicht, bei Katastrophen bald schon das sogenannte Cell Broadcasting zu nutzen. Und er fordert von den Deutschen mehr Bewusstsein dafür, wie man mit Krisen umgeht.

                      Politik

                      Wie Querdenker und Rechte die Not der Flut-Opfer missbrauchen

                      In Hochwasser-Katastrophengebieten inszenieren sich Neonazis als Retter. Das stellt die Einsatzkräfte vor Ort vor neue Herausforderungen. 

                        Deutschland

                        Wer zahlt für die Schäden? - BILD klärt die wichtigen Fragen der Flut-Opfer

                        Mehr als die Hälfte der Flut-Opfer sind nicht ausreichend versichert. BILD sprach mit Betroffenen und beantwortet ihre wichtigsten Fragen.Foto: privat

                          Politik

                          FDP-Chef fordert nach Flut-Katastrophe - „Müssen über eine Klima-Haftpflicht sprechen“

                          „Müssen über eineKlima-Haftpflicht sprechen“Foto: BILDDauer: 06:25

                            Welt

                            Erst Corona, dann Hochwasser – Für Tourismus „eine absolute Katastrophe“

                            Die Hotel- und Tourismusbranche in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten leidet stark. Im Kreis Ahrweiler gibt es weder Hotels noch Gaststätten, die in den nächsten zwölf Monaten wieder öffnen könnten. Existenzen sind nur schwer wiederaufzubauen.

                              Unterhaltung

                              Einschaltquoten: Großes Interesse an ZDF-Hochwasserreportage

                              Das Wasser geht zurück, die Aufräumarbeiten gehen weiter. Auch eine Woche nach der Flutkatasrophe ist das Interesse an Informationen groß.

                                Deutschland

                                BILD-Chef zum Warn-Desaster - Technologien einsetzen, die Leben retten!

                                Technologien einsetzen,die Leben retten!Foto: BILDDauer: 06:38

                                  Natur

                                  Hitze, Hochwasser und Landwirtschaft: Wie der Klimawandel Deutschland verändern wird

                                  Durch das sich verändernde Klima werden auch in Deutschland Extremereignisse häufiger: Das Risiko für Überschwemmungen steigt, zugleich ist mit mehr Hitzetagen zu rechnen. Der Überblick.

                                    Wirtschaft

                                    Gebäudeversicherungen: Naturkatastrophen: Für wen eine Elementarversicherung sinnvoll ist

                                    Immobilieneigentümer sollten ihre Häuser gut versichern. Aber braucht jeder einen Schutz vor Naturrisiken? Und wann zahlt die Versicherung wirklich? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

                                      Politik

                                      Soforthilfe: Hochwasseropfer: Bundesregierung will 400 Millionen Euro sofort auf den Weg bringen

                                      Es wird noch lange dauern, bis die Folgen der Hochwasserkatastrophe halbwegs bewältigt sind. Das Bundeskabinett will nun 400 Millionen Euro Soforthilfe auf den Weg bringen. Dann soll ein milliardenschwerer Aufbaufonds folgen.

                                        Welt

                                        Dulig bezeichnet mangelnde Impfbereitschaft in Sachsen als Gefahr

                                        51 Prozent der Bürger in Sachsen haben mindestens eine Impfung erhalten – damit liegt das Bundesland auf dem letzten Rang im bundesweiten Vergleich. SPD-Wirtschaftsminister Dulig sieht das langsame Impftempo als Gefahr für den Herbst. Alle Entwicklun

                                          Politik

                                          Wegen fehlender Warnungen - WDR gesteht Fehler bei  Flut-Berichterstattung ein

                                          Stumme Sirenen, ausbleibende frühzeitige Warnungen – auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk steht in der Kritik.Foto: dpa