Lesen den Artikel : Kaum vorstellbar, dass da noch etwas Substanzielles kommt
Politik

Regierung erleichtert Arbeitseinsatz von Ausländern nach Flutkatastrophe

Der Wiederaufbau in den betroffenen Gebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wird noch lange dauern. Nachdem Unternehmen um einen erleichterten Zugang von Arbeitskräften aus Drittstaaten gebeten haben, stellt die Bundesregierung die Weichen da

    Politik

    Bundestag: SPD, Grüne und FDP wollen Sondersitzung für Fluthilfe

    Eigentlich wollen die Abgeordneten des Bundestags erst am 7. September noch einmal zu einer Sitzung zusammenkommen. Doch die Rufe nach einer Sondersitzung angesichts der Hochwasserkatastrophe werden lauter.

      Politik

      Hochwasserkatastrophe: Milliardenschweres Versprechen an die Flutopfer

      Die Kanzlerkandidaten Olaf Scholz und Armin Laschet machen die Zusage: An Geld wird es nicht mangeln. Ein Bundesgesetz soll den Wiederaufbau auf Jahre hinaus regeln.

        Politik

        Grüne: Unser Land soll schöner werden

        Die Grünen präsentieren ein "Sofortprogramm" für mehr Klimaschutz und geben sich darin noch kompromissloser als bisher. Vor allem aber treibt die Parteispitze eins: Sie will raus aus der Defensive.

          Welt

          Der Weg zu einer gelungenen Integration führt über die Eltern

          Geflüchtete in Deutschland bilden keine homogene Gruppe. Sie lassen sich einteilen in Chamäleon-, Kuckucks- und Kängurufamilien, je nach Grad ihrer Integrationsbereitschaft. Wir brauchen für sie verschiedene Ansprachen, wenn Merkels „Wir schaffen da

            Unternehmen & Märkte

            Flutkatastrophe 2021: Provinzial rechnet mit größtem Schaden der Firmengeschichte

            Die Versicherungen gehen nach der Flutkatastrophe in Westdeutschland von Rekordsummen aus. Allein der Provinzial wurden nach eigenen Angaben Schäden in Höhe von mehr als 750 Millionen Euro gemeldet.

              Politik

              Wolfgang Schroeder über den Wahlkampf: »Die Kandidaten ziehen nicht«

              Unbeliebte Kanzlerkandidaten, kaum inhaltliche Debatten: In wenigen Wochen wird gewählt, doch das Land erlebt einen müden Wahlkampf. Der Politologe Wolfgang Schroeder hat eine Erklärung, woran das liegt.

                Mensch

                Bundestagswahl 2021: Wo bleibt der Klima-Wahlkampf? – Podcast

                Auch mehrere Wochen nach den schweren Fluten will eine Debatte über die Klimakrise in Deutschland nicht recht Fahrt aufnehmen. Woran liegt das? Hören Sie die Analyse in unserem neuen Podcast »Klimabericht«.

                  Politik

                  Flutkatastrophe: Armin Laschet und Olaf Scholz besuchen Hochwasserregion in NRW – Livestream

                  Rund drei Wochen nach der Flutkatastrophe: NRW-Ministerpräsident Laschet und Bundesfinanzminister Scholz machen sich in Stolberg bei Aachen ein Bild von der aktuellen Lage und den Aufräumarbeiten – jetzt im Livestream.

                    Welt

                    Die Kinder-Kampagne

                    Zurzeit herrscht in der Politik die Meinung vor, die Impfung sei der einzige Weg in den Regelunterricht. Doch die Bedrohung durch Corona ist für Kinder sehr gering. Die Entscheidung über eine Impfung sollte daher privat bleiben.

                      Politik

                      Generationenkonflikte prägen diesen Wahlkampf – und das ist gut so

                      Was immer nach der Wahl kommt – Schwarz-Grün, Jamaika, Ampel – hat das Zeug, Generationenkonflikte produktiv zu verarbeiten. Ein Kommentar.

                        Welt

                        So sehen Demütigungen unter Freunden aus

                        Europa ist offen für amerikanische Urlauber, auch weil die südeuropäischen Touristenziele Druck gemacht haben. Deshalb kommen sogar ungeimpfte US-Bürger und Impfgegner in die EU. Die Vereinigten Staaten dagegen bleiben sogar vollständig geimpften Eur

                          Welt

                          Die Union muss für die Balance zwischen den Extremen stehen

                          Grüne positionieren Klima gegen Wirtschaft, die SPD Staat gegen Markt, die FDP Freiheit gegen Sicherheit, die Linke Enteignung gegen Eigentum und die AfD Nationalismus gegen Weltoffenheit. Die Union zeigt hingegen, wie der Ausgleich gelingt. Ein Gastbeit

                            Politik

                            Nordrhein-Westfalen: "Sie werden es bei der Wahl merken"

                            Armin Laschet besucht ein zerstörtes Dorf im Flutgebiet, hört zu, nickt und verspricht Hilfe. Doch immer wieder wird deutlich, wie enttäuscht und verärgert manche Opfer des Hochwassers sind.

                              Welt

                              Armin Laschet zum Stand der Aufräumarbeiten

                              Mehr als zwei Wochen nach der schweren Flutkatastrophe besucht NRW-Ministerpräsident Armin Laschet das Hochwassergebiet. Zu den Schäden und zum Stand der Aufräumarbeiten äußert er sich hier live.

                                Welt

                                Flutkatastrophe im Ahrtal wird Fall für die Justiz

                                Die Staatsanwaltschaft prüft die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens nach der Katastrophe. Es geht um fahrlässige Tötung.

                                  Welt

                                  Hochwasser-Katastrophe: Wohin mit den Toten?

                                  Offene Gräber, herausgespülte Knochen: Die Fluten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben auch viele Friedhöfe zerstört. Besuch an Orten, an denen die letzte Ruhe gestört wurde.

                                    Welt

                                    „Sie werden es bei der Wahl merken“ – Laschet wird bei Ortsbesuch scharf angegangen

                                    „Riesengroße Versager“: Zweieinhalb Wochen nach der Flutkatastrophe wollte sich Ministerpräsident Armin Laschet in Swisttal im Rhein-Erft-Kreis ein Bild vor Ort machen. Dabei entlud sich der Frust der Anwohner.

                                      Welt

                                      Flutkatastrophe im Ahrtal: Staatsanwaltschaft Koblenz prüft Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

                                      Es gebe einen Anfangsverdacht, dass die Bevölkerung zu spät gewarnt und in Sicherheit gebracht worden sei. Gegen wen sich der Verdacht konkret richtet, sagen die Ermittler nicht.

                                        Sport

                                        Faktencheck: Sind Transgender-Athleten bei Olympia im Vorteil?

                                        Erstmals treten bei den Olympischen Spielen offen als Transgender lebende Athleten an - wie etwa Gewichtheberin Laurel Hubbard. Ihre Zulassung zu den Wettkämpfen hat eine Debatte ausgelöst: Ist das fair?

                                          Politik

                                          Umstrittener Rechtsaußen-Politiker: Bosbach unterstützt Maaßen im Wahlkampf: "Ausmaß an Häme und Hetze nicht vorstellbar"

                                          Der Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach wird heftig für seine Unterstützung von Hans-Georg Maaßen im Wahlkampf in Thüringen kritisiert. Bosbach entgegnet, er habe noch nie eine Einladung eines CDU-Kreisverbanden ausgeschlagen, nur weil ihm der Ka

                                            Wirtschaft

                                            Arbeitswelt: Arbeitgeber für Debatte über längere Lebensarbeitszeit

                                            Wie lange werden wir künftig arbeiten? In dieser Frage muss sich die Politik ehrlich machen - das findet Rainer Dulger. Der Arbeitgeberpräsident sagt, das hat mit Generationengerechtigkeit zu tun.

                                              Politik

                                              Armin Laschet verlegt Wahlkampf nach Polen: Die Ostprobe

                                              Lach-Affäre, Buchplagiat, Umfragetief – Es läuft derzeit nicht für Armin Laschet. Ein Besuch in Polen soll den Kanzlerkandidaten der Union wieder in die Offensive bringen. Kann das gelingen?

                                                Politik

                                                Debatte um Impf-Verweigerer - Sind sie schon jetzt die Dummen?

                                                Ab heute könnte es teuer werden für Einreisende ohne Negativ-Test! Zum Ferienbeginn gilt die „Coronavirus-Einreiseverordnung“.Foto: Guido Kirchner/dpa

                                                  Welt

                                                  Söder fordert erneut „mehr Power“ im Wahlkampf – und macht sich Sorgen um Aiwanger

                                                  Bayerns Ministerpräsident Söder kritisiert den Wahlkampf der Union. Er verlangt, „offensiv zu werden“. Auch warnte der CSU-Chef erneut seinen Vize-Ministerpräsidenten Aiwanger, nicht auf Stimmenfang „an irgendeinem Rand“ zu gehen.

                                                    Welt

                                                    Ausbeutung und Mord sind keine Kulturleistungen

                                                    Geht es nach der Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, soll das vormalige Raketen-Forschungszentrum Peenemünde Unesco-Weltkulturerbe werden. Doch Manuela Schwesigs Vorstoß ist geschichtsvergessen.

                                                      Welt

                                                      Kim Jong-un im Panikmodus

                                                      Nordkoreas Herrscher sitzt in einer Falle. Seine Corona-Leugnung untergräbt die Legitimität des Regimes, und Joe Bidens Weltpolitik könnte seine Herrschaft gefährden. Auch deshalb sucht der Diktator wieder die Annäherung an den Süden.

                                                        Welt

                                                        Baerbocks Pläne für Gendersprache sind zutiefst illiberal

                                                        Als Regierungschefin würde Annalena Baerbock für Gesetzestexte in gendergerechter Sprache sorgen – obwohl eine große Mehrheit der Deutschen dagegen ist. Glaubt sie wirklich, dass man durch ideologisch motivierte Sprachmagie Gerechtigkeit herstellen k