Lesen den Artikel : Bei den Grünen kann man nur noch auf die Stimmen der Vernunft hoffen
Welt

Baerbocks Flucht in den normalen Wahlkampf

Nach Wochen der Kritik an ihrer Person fällt Baerbocks Rede bei ihrer Kür zur Kanzlerkandidatin defensiv aus. Sichtlich angespannt, hält sie sich strikt an ihr Manuskript. Inhaltlich ist es ein Potpourri des Wahlprogramms sowie der zarte Versuch, sich

    Staat & Soziales

    Vermögensverteilung: Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland wächst

    Wer reiche Eltern hat, kann viel erben. Wer nichts hat, kann kaum Vermögen aufbauen. Wie ungerecht ist das? Und was könnte die Politik machen? Ein Besuch bei einer armen und einer reichen Familie.

      Politik

      Wahlprogramm: Was die Grünen bisher beschlossen

      Der Forderungskatalog, mit dem die Grünen in den Bundeswahlkampf ziehen wollen, nimmt Gestalt an. Am Samstag beschlossen die Delegierten vor allem eines: mehr.

        Welt

        Baerbocks Lebenslauf ist weiterhin fehlerhaft

        Annalena Baerbock hatte die Frage, ob jetzt alles an ihrem Lebenslauf stimme, in dieser Woche bejaht. Das trifft aber nicht zu: Drei Angaben zur Vita der Grünen-Kanzlerkandidatin sind noch immer falsch.

          Welt

          Nach ihrer Rede entfährt Baerbock ein „scheiße“

          Annalena Baerbock ist von den Delegierten offiziell zur Grünen-Kanzlerkandidatin gekürt worden. Nach ihrer Rede gibt es viel Applaus. Doch Baerbock selbst scheint nicht zufrieden. Alle Entwicklungen im Live-Ticker.

            Politik

            Nach Pannen und Fehlern: Grüne haben wichtige Entscheidung über Baerbock getroffen

            Der Bundesparteitag der Grünen hat am Samstag eine Entscheidung getroffen.

              Politik

              Annalena Baerbock offiziell als Kanzlerkandidatin der Grünen bestätigt

              Die Grünen haben sich mit sehr großer Geschlossenheit hinter Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin gestellt. Sie erhielt am Samstag auf dem Parteitag im Team mit Robert Habeck 98,5 Prozent der Stimmen.

                Politik

                Abstimmung beim Parteitag über Kanzlerkandidatin - Baerbock kriegt 98,5 Prozent

                Die Grünen haben Annalena Baerbock offiziell zu ihrer Kanzlerkandidatin gekürt. Sie erhielt auf dem Parteitag 98,5 Prozent der Stimmen. Foto: Michael Sohn/AP

                  Welt

                  Kein Büro mehr, keine Autos, keine Fahrer – Herr Stumpf macht dicht

                  In Berlin wickelt Bernd Stumpf sein Taxiunternehmen nach mehr als drei Jahrzehnten ab. Wie Tausenden Kollegen im ganzen Land haben ihm Corona und die neuen Fahrdienste das Genick gebrochen. Er sagt, sein Ende sei wohl erst der Anfang – was die Berichte

                    Welt

                    Das Leid der Juden als ultimatives Argument für grüne Politik?

                    Carolin Emcke hat auf dem Grünen-Parteitag Kritik an Klimaforschern in einen Zusammenhang gebracht mit dem Leid der Juden in Deutschland. Diese Ungeheuerlichkeit beschädigt nicht nur Emcke. Sondern auch die, die ergriffen lauschten: Robert Habeck und An

                      Politik

                      Gastrednerin vergleicht Klimaforscher im Wahlkampf mit verfolgten Juden

                      In einer Rede auf dem Grünen-Parteitag über den aktuellen Wahlkampf hat die Autorin Carolin Emcke Klimaforscher mit verfolgten Juden verglichen. Es herrsche eine „radikale Wissenschaftsfeindlichkeit“, weshalb sie eine neue Aufklärung forderte.

                        Wirtschaft

                        Kampf gegen Geldwäsche: Bundesbank-Vorstand gegen Obergrenze für Barzahlungen

                        Europa will den Kampf gegen Geldwäsche verstärken. Dabei ist auch eine Obergrenze für Zahlungen mit Bargeld in der Diskussion. Das Vorhaben ist allerdings umstritten.

                          Politik

                          Wahlkampf-Eklat: Anti-Baerbock-Kampagne sorgt für Wirbel

                          Von vielen Seiten kommt derzeit Kritik an der Kampagne.

                            Wirtschaft

                            Globaler Handel: Spahn zieht Corona-Lehre: Abhängigkeit von China verringern

                            «Wir sind zu abhängig von China als Hersteller bestimmter Produkte, die für uns lebensnotwendig sind», sagt Gesundheitsminister Spahn. Er fordert einen Kurswechseln in der Außenpolitik.

                              Staat & Soziales

                              Corona-Impfstoff: Johnson-&-Johnson-Ausfall trifft Deutschland hart

                              Die US-Arzneimittelbehörde hat 60 Millionen Dosen des Coronaimpfstoffs von Johnson & Johnson für untauglich erklärt. Was bedeuten diese neuerlichen Turbulenzen für die deutsche Impfkampagne?

                                Politik

                                Paukenschlag auf Parteitag  - Grüne wollen 50 Euro mehr Hartz IV

                                Heute soll Annalena Baerbock auf dem Parteitag als Kanzlerkandidatin bestätigt werden. In den Umfragen geht es für sie gerade abwärts.Foto: Kay Nietfeld/dpa

                                  Politik

                                  Publizistin bei Grünen-Parteitag vergleicht Klimaforscher mit Juden

                                  Beim Bundesparteitag der Grünen kritisiert die Publizistin Carolin Emcke die „Wissenschaftsfeindlichkeit“ und vergleicht dabei die Kritik an Klimaforschern mit der Verfolgung von Juden: „Vermutlich werden es dann nicht die Juden (....), vor denen g

                                    Unternehmen & Märkte

                                    Corona: Millionen Impfdosen von Johnson & Johnson unbrauchbar

                                    Schon vor Wochen hatte es eine Panne in einer Pharmafabrik in den USA gegeben. Nun wurde bekannt, dass Millionen Impfdosen von Johnson & Johnson vernichtet werden müssen.

                                      Wirtschaft

                                      36 Millionäre fordern höhere Besteuerung von Vermögen

                                      Weil die Ungleichheit in Deutschland und auch international seit Jahrzehnten zunehme, fordern 36 Millionärinnen und Millionäre aus Deutschland und Österreich eine höhere Besteuerung von Vermögen. Dafür haben sie konkrete Vorschläge.