Lesen den Artikel : Landkreis: Mehr Heißhunger auf Süßes
München

Wasserwacht in Thalkirchen: "Besonders brutal ging's am ersten Juliwochenende 2020 zu"

Im vergangenen Jahr haben die Retter an der Marienklausen-Brücke 20 Menschenleben gerettet. Doch nun braucht die Wasserwacht selbst Hilfe.

    München

    München: Auf Tuchfühlung mit der Schwerkraft

    Von der Brudermühlbrücke hängend, betreibt eine Gruppe junger Leute Luftakrobatik am Ufer der Isar. Artistinnen, Künstler, Studierende und Weltenbummler eint die Freude an der hart erarbeiteten Leichtigkeit.

      Berlin

      - Prignitz erster Landkreis mit Corona-Inzidenz von Null

      Prignitz ist der erste Landkreis in Brandenburg mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von Null bei den Corona-Infektionen. Innerhalb einer Woche wurde je 100.000 Einwohner kein...

        München

        Nahverkehr in München: Das 365-Euro-Ticket bleibt ein Traum

        MVV fahren für einen Euro am Tag? Aus Söders Wahlversprechen aus dem Jahr 2018 wird vorerst nichts. Nachdem der Münchner Stadtrat günstige Jahresticket gestoppt hat, sehen Kreispolitiker keine Chancen mehr.

          München

          Verkehr in München: Ein günstiges MVV-Ticket? Am besten gleich kostenlos

          Die Pläne für ein 365-Euro-Ticket sind gestoppt. Dabei würde ein attraktiver öffentlicher Nahverkehr mit gerechtem Tarifsystem viele Menschen zum Umsteigen bewegen. Doch es fehlt der politische Wille.

            Sport

            Olympia-Quali Dahoam - Turner Dauser: Über München nach Tokio

            Über seine Heimatstadt München will Lukas Dauser (27) nach Tokio! Samstag steigt für die Turner in der Olympiahalle die zweite und ...Foto: picture alliance / Eibner-Pressefoto

              München

              Neubiberg: Neues Ziel 2022

              Gemeinde verschiebt Pläne für Kulturfest

                München

                Public Viewing: Zehn Freunde könnt ihr sein

                Die Spiele der Europameisterschaft können trotz Corona auch dieses Mal gemeinsam verfolgt werden - unter Auflagen. Einige große Gaststätten verzichten allerdings ganz bewusst darauf

                  München

                  Gesundheit: Protest gegen Klinik-Pläne

                  Baierbrunn fordert Garantie des Standorts Wolfratshausen

                    München

                    Kreis und Quer: Fesch wie Drosten

                    Ein paar Krisengewinner gibt es schon. Im Sport überwiegen aber die Corona-Verlierer

                      München

                      Verkehr: Wem gehört die Stadt?

                      Früher war Martin Laschewski begeisterter Autofahrer, heute kämpft er für ein fahrradfreundlicheres München - und sagt: So wie das jetzt läuft, wird das nie was mit der Verkehrswende. Aber was muss sich ändern? Eine Tour durch den Feierabendverkehr.

                        München

                        Kulturpolitik: Spielball der hilflosen Behörden

                        Nach wie vor sind die Musikbühnen und Live-Clubs die Parias der Kulturöffnungspolitik

                          München

                          Reimraum: Alte Schule

                          Die Münchner Hip-Hop-Pioniere "Main Concept" sind zurück

                            München

                            BMW: Einmal volltanken, bitte

                            Der Münchner Autobauer BMW engagiert sich seit 50 Jahren auch kulturell. Verantwortlich ist dafür heute die Personalvorständin Ilka Horstmeier. Sie erzählt von ihren Plänen, und wie sie selbst die Liebe zur Kunst entdeckte.

                              München

                              Kurzkritik: Schwebezustand

                              Die Bamberger Symphoniker unter Andris Nelsons

                                München

                                Was wurde aus ...?: Was vom letzten Tauchgang blieb

                                Die Sängerin Marina Trost verunglückte bei Dreharbeiten zu "Amaara - The Song of the Whales". Aus 100 Stunden Material machte Sebastian Jobst einen Film, der nun ausgezeichnet wurde

                                  München

                                  Erzbistum München: Gehirnwäsche im Namen Gottes

                                  Abhängigkeit, Unterdrückung, Missbrauch: Lange wurde vor obskuren Vorgängen in der "Katholischen Integrierten Gemeinde" gewarnt, doch reagiert hat die Kirche erst spät. Betroffene erheben Vorwürfe - auch gegen Kardinal Marx.