Lesen den Artikel : Claudia Roth beklagt Sexismus und Antifeminismus im Bundestag
Politik

Coronavirus weltweit: Erneuter Rekord an Neuinfektionen in Frankreich

Die Zahl der neu Infizierten übersteigt die des bisherigen Rekords am Mittwoch. Österreichs Regierung begrenzt die Teilnehmerzahl bei privaten Feiern.

    Politik

    Innenministerium: Bund gibt 22 Millionen Euro für Schutz jüdischer Einrichtungen aus

    "Jüdinnen und Juden müssen in Deutschland sicher leben können": Fast ein Jahr nach dem Anschlag auf eine Synagoge in Halle will der Bund Millionen Euro zusätzlich für den Schutz jüdischer Einrichtungen bereitstellen.

      Deutschland

      Falko Drossmann (SPD) - Bezirkschef will in den Bundestag

      Geht es für ihn bald nach Berlin statt ins Bezirksamt? Mitte-Chef Falko Droßmann (46, SPD) bewirbt sich um eine Bundestags-Kandidatur.Foto: picture alliance/dpa

        Politik

        Barack Obama veröffentlicht seinen Memoiren nach US-Wahl

        Der ehemalige US-Präsident hat in einem Buch eine Bilanz seiner Amtszeit gezogen. Es erscheint in 24 Sprachen - auch Deutsch.

          Welt

          Die bizarren Erklärungen des Kreml zu Nawalny

          Mit einer Flut von Erklärungen will Moskau Zweifel an einer Beteiligung am Fall Nawalny säen. Zum Fund von Giftspuren in einer Wasserflasche schweigt der Kreml. Um sich als Opfer des Westens zu inszenieren, spannen russische Medien auch deutsche Politik

            Politik

            Alexej Nawalny: Video soll Flaschen mit vergiftetem Wasser zeigen

            Unterstützer von Alexej Nawalny haben ein Video aus seinem Hotelzimmer in Tomsk veröffentlicht. Es soll deutlich machen, dass der Kremlkritiker bereits in Sibirien vergiftet wurde.

              Politik

              Fälle von Rechtsextremismus: Die Polizei muss sich wieder stärker beweisen

              Auch wenn es Seehofer nicht gefällt: Eine wissenschaftliche Untersuchung muss klären, wie gefährdet die Polizei durch extreme Strukturen ist. Und noch mehr muss geschehen nach dem Skandal von Mülheim.

                Welt

                Flucht aus China – nach nur einem Jahr

                Die Friedrich-Naumann-Stiftung hat es in China schwer. Erst vor einem Jahr eröffnete die FDP-nahe Stiftung ein Büro in Hongkong, ihr einziges in der Volksrepublik. Doch jetzt zieht sich die Stiftung zurück – wegen des „Sicherheitsgesetzes“.

                  Politik

                  Belarus: Strafverfahren gegen Kolesnikowa

                  Der Oppositionellen drohen in Belarus bis zu fünf Jahre Gefängnis. Sie soll die nationale Sicherheit gefährdet haben.

                    Politik

                    EU: "Fünfzig Arten, Nawalny zu töten"

                    Auch im Falle des vergifteten Kremlkritikers versucht Russland, mit gezielten Kampagnen Desinformation zu verbreiten.

                      Politik

                      Libyen: Keiner will regieren

                      Der Rücktritt des Premiers der international anerkannten Regierung trifft das gespaltene Bürgerkriegsland in einer besonders heiklen Phase.

                        Politik

                        Türkei: Angriff auf die Helfer

                        Ärzte beklagen eine Überlastung und demonstrieren, Parlamentarier bezeichnen das als Verrat.

                          Politik

                          Bundeswehr: Triezen in der Truppe

                          Auf mehr als 300 Seiten beschreibt eine Studie, wie die Bundeswehr schwule Soldaten über Jahrzehnte diskriminiert hat. Die Verteidigungsministerin bat die Betroffenen um Verzeihung. Doch damit ist es für die meisten nicht getan.

                            Politik

                            Nach einem Monat : Verplappert: Putin-Sprecher nennt zum ersten Mal Nawalny beim Namen

                            Der, dessen Namen nicht genannt werden darf: Für den Kreml ist es Alexej Nawalny. Einen Monat lang schaffte es der Sprecher von Wladimir Putin, Dmitri Peskow, den Namen des Oppositionspolitikers nicht in den Mund zu nehmen. Bis jetzt.  

                              Politik

                              News des Tages: Moria, Donald Trump, Joe Biden, Brexit, Queen Elisabeth II.

                              Die Bilder aus Moria sollten Europas emotionalen Schutzpanzer sprengen. In den USA kämpfen Trump um Biden um die Stimmen der Frauen. Und die Queen verliert durch den Brexit Millionen. Das ist die Lage am Donnerstagabend.

                                Welt

                                Verteidigungsministerin stellt Studie zum Umgang der Bundeswehr mit Homosexualität vor

                                Die Untersuchung durch das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr befasst sich mit den Jahren 1955 bis 2000. Annegret Kramp-Karrenbauer stellt die Studie im Bendlerblock in Berlin vor.

                                  Politik

                                  Eine Entschuldigung und ein Versprechen für homosexuelle Soldaten

                                  Jahrzehntelang wurden homosexuelle Soldaten aus der Truppe entfernt – bis weit in die 90er-Jahre hinein. Jetzt sollen sie rehabilitiert werden. Doch die Folgen der systematischen Diskriminierung spüren die Betroffenen bis heute.

                                    Politik

                                    Vergifteter Kreml-Kritiker: Video veröffentlicht: Team von Nawalny findet Flasche mit Nowitschok-Spuren im Hotel

                                    In einem auf Nawalnys Instragram-Konto verbreiteten Video ist zu sehen, wie Teammitglieder mit Handschuhen das Zimmer absuchen und diverse Gegenstände mitnehmen, darunter auch mehrere leere Flaschen Mineralwasser.

                                      Politik

                                      Tarifverhandlungen: Verdi-Chef Werneke hält Streiks in Kitas und Kliniken für möglich

                                      Deutschland komme auch dank der öffentlich Beschäftigten gut durch die Pandemie - dafür stehe ihnen mehr Geld zu, sagt der Gewerkschafter. Die Kommunen verweisen auf die Einbußen wegen Corona.

                                        Politik

                                        NS-Symbole bei deutscher Sicherheitsfirma im Irak: Die rechten Rambos von Asgaard

                                        Ehemalige Polizisten und Bundeswehrsoldaten arbeiten für eine private Sicherheitsfirma in Bagdad. Dem SPIEGEL liegen Videoaufnahmen vor, die zeigen, wie dort die Nazizeit verherrlicht wurde.

                                          Politik

                                          Rechtsextremismus: "An die Polizei müssen wir höhere Ansprüche stellen"

                                          Der Polizeiwissenschaftler Rafael Behr arbeitet mit angehenden Polizisten. Er erklärt, wie es zu einer Radikalisierung kommen kann, welche Rolle Vorgesetzte spielen und warum die "Dominanzkultur" in seinen Augen das Grundproblem ist.

                                            Politik

                                            Risikogebiet Amsterdam, Wien - Müssen Flug-Umsteiger bei uns auch in Quarantäne?

                                            Risikogebiete Paris, Amsterdam, Budapest ... Die Flughäfen in diesen Städten werden auch von Deutschen genutzt. Das müssen Sie wissen.Foto: Action Press