Lesen den Artikel : Verkehrsunfall: 60-Jährige stirbt Kollision mit Lkw
München

Feldkirchen: Feldkirchen erwägt, neue Kitas selbst zu betreiben

Auf Initiative der SPD soll ein Konzept erarbeitet werden, um mit freien Trägern konkurrieren zu können

    München

    Mitten in Unterhaching: Flach ist's am Hachinger Bach

    Das hindert die Gemeinde aber nicht an einem Hochuferweg

      München

      Verkehrssicherheit: Bloß nicht den falschen Baum fällen

      Zwei Gutachter kommen zu dem Ergebnis, dass eine Kastanie auf dem Unterhachinger Bahnhofsvorplatz nicht zu retten ist. Um welchen es geht, ist allerdings wegen der unterschiedlichen Nummerierung nicht ganz klar

        München

        Brunnthal: Auf einem guten Weg

        Lösung für Erschließung des Ganser-Areals zeichnet sich ab

          München

          Unterföhring: Vom Stammgast zum Wirt

          Der Architekt Stephan Kalis hat den Biergarten am Poschinger Weiher übernommen. Die Gastronomieerfahrung bringt seine Frau mit

            Sport

            14 Tage Quarantäne - Coman fehlt auch im Supercup

            Bayerns Triple-Held Kingsley Coman (24) hängt in der Quarantäne, muss sich mit seiner Rückkehr gedulden. Er fehlt auch gegen Sevilla.Foto: Matthias Balk / dpa

              München

              Covid-19-Patientin: "Ich habe Corona total unterschätzt"

              Anneliese Figue war die erste Corona-Patientin in ihrer Gemeinde bei München. Am Gardasee wurde sie ohnmächtig, noch Monate später kämpft sie mit den Folgen. Und berichtet schonungslos über den Verlauf ihrer Erkrankung.

                München

                Pop: Inseln im Klanghimmel

                Stephanie Müller und Laura Theis haben das Münchner Projekt "Alligator Gozaimasu" initiiert. Weltweit mehr als 60 Künstler speisen ihre Sounds ein, aus denen experimentelle Stücke entstehen

                  München

                  Kurzkritik: Triller-Thriller

                  Filmmusik mit dem Münchner Rundfunkorchester

                    München

                    Hörinstallation: Die Vorgeschichte des Todes

                    Gesche Pienings "Requiem für Verschwundene"

                      München

                      Ausstellung: Kunst unter Druck

                      Akademiestudenten zeigen Lithographien in der Graphischen Sammlung

                        München

                        Ausbaupläne: Für lange Zeit ausgebremst

                        Seit dem Umzug ins Erdinger Moos ist der Flughafen immer weiter gewachsen - und dieses Wachstum sollte mit dem Bau der dritten Startbahn weitergehen. Doch die Zukunft sieht nun eher düster aus

                          München

                          Abschied und Anfang: "Trauern. Lachen. Das gehört alles zum Leben"

                          Machen, machen, machen - das ist das Motto von Miriam Brenner. Sie arbeitet als Schauspielerin, Musikerin und Klinikclown. Als die Einkünfte wegen der Corona-Krise ausbleiben, nimmt sie einen Job als Bestatterin an. Bühne und Beisetzung, geht das?

                            München

                            Nach dem Brand: Eine Stadt will helfen

                            360 Flüchtlinge von den griechischen Inseln könnte München aufnehmen und zur Not in Leichtbauhallen unterbringen - doch noch ist die Verteilung offen

                              München

                              Typisch deutsch: Rülpsen, bis der Sprudler streikt

                              In der Heimat unserer Autorin gibt es nur normales Mineralwasser, also stilles Wasser - Wasser eben. In München musste sie Neues wagen

                                München

                                Corona-Pandemie: Die Arena bleibt leer

                                Angesichts weiter steigender Infektionszahlen erwägt OB Reiter "deutlich einschneidendere Einschränkungen im öffentlichen Leben". Das Eröffnungsspiel der Fußball-Bundesliga findet nun doch ohne Fans statt, das Alkoholverbot auf öffentlichen Plätze

                                  Deutschland

                                  War es Selbstmord? - Homophober russischer Neonazi stirbt im Knast

                                  Er jagte Schwule und demütigte sie öffentlich. Nun soll sich der seit 3 Jahren inhaftierte russische Neonazi das Leben genommen haben.Foto: NATALIA KOLESNIKOVA / AFP