Lesen den Artikel : Wir haben verlernt, in Bedrohungen zu denken
Welt

Liebe Union, Deutschland ist im besten Sinne ein bescheidenes Land

Herrenchiemsee, Berliner Villa, adelig? In der Politik zählt vor allem der Anschein und wie ein solcher Anschein entsteht. Die Wähler haben ein gutes Gespür dafür, was angemessen ist und was nicht. Größenwahn zahlt sich meist nicht aus.

    Politik

    Kritik an der Behörde: Nach Warntags-Panne: BBK-Präsident Unger wird abgelöst

    Der groß angekündigte bundesweite Warntag war in der vergangenen Woche auf einen Fehlschlag hinausgelaufen. Nun hat der Pannen-Warntag personelle Konsequenzen.

      Politik

      Nach Alarm-Blamage - Zivilschutz-Chef wird gefeuert

      Der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe soll laut einem Bericht des Senders rbb abgelöst werden.Foto: Uwe Anspach / dpa

        Welt

        Auf Boris Johnson wartet der perfekte Sturm

        Boris Johnson kann die antieuropäischen Reflexe seiner Mitbürger auf Knopfdruck aktivieren. Doch gilt das auch für die kommenden Herausforderungen? Neben den Verhandlungen mit Brüssel wartet noch ein harter Schlag auf den britischen Premier.

          Welt

          Die Schande von Moria. Ein Briefwechsel mit Erika Steinbach

          WELT-Autor Thomas Schmid forderte Europa auf, mehr Verantwortung für Moria zu übernehmen. Erika Steinbach widerspricht ihm – und plädiert für ein Ende des Moralisierens. Ein Briefwechsel.

            Hamburg

            Hamburg - Rassismus-Debatte an Hamburger Grundschule: „Indianerheft“ spaltet die Elternschaft

            Das Übungsbuch „Mein Indianerheft“ sorgt weiterhin für Diskussionen an der Eimsbütteler Grundschule Lutterothstraße. Einige Eltern hatten sich darüber beschwert, dass das Arbeitsheft noch immer im Unterricht verwendet wird. Jetzt meldet sich die

              Politik

              BILD-Wahlcheck - Wem die Moria-Debatte wirklich schadet

              Nach dem Großbrand in der Flüchtlingshölle von Moria streiten sich SPD und Union um die Aufnahme der Flüchtlinge. Wem nutzt die Debatte?Foto: TOBIAS SCHWARZ / AFP

                Wirtschaft

                Meinung: Kein Fortschritt beim EU-China-Gipfel

                Die EU zeigte sich beim Video-Plausch mit Peking zwar selbstbewusst. Die chinesische Führung hat aber keine erkennbaren Zugeständnisse gemacht. Doch deutsche Winzer können sich freuen, meint Bernd Riegert.

                  Welt

                  Auf die „roten Räte“ der SPD hatten die Wähler keine Lust

                  Die Verluste der Sozialdemokraten an Rhein und Ruhr sind immens: Während Angela Merkels Regierungszeit haben sie die Hälfte ihres Wählerreservoirs von 2005 verloren. Jetzt hat die SPD noch eine letzte Chance.

                    Welt

                    Der deutsche Alleingang von 2015 darf sich nicht wiederholen

                    Die CDU-Politiker Michael Kretschmer und Jens Spahn haben Recht, wenn sie eine europäische Lösung für das Drama von Moria fordern – auch im Hinblick auf die Souveränität des griechischen Staates.

                      Welt

                      Ich ertrage diese eingeschlafene, konformistische FDP kaum noch

                      Langweilig, mutlos, rückgratlos – so sieht unser Gastautor seine Partei. Nicht einmal das schlechte Abschneiden bei der Kommunalwahl in NRW habe die FDP-Führung aufgerüttelt. Dabei könnten liberale Ideen inspirierend und überzeugend sein.

                        Welt

                        Twitter ist eine Gosse. Wir sollten darüber nachdenken, sie zu verlassen

                        Witz und Sarkasmus als Debattenbeiträge? Funktionieren in den sozialen Medien nicht. Das müsste unser Gastautor selber erfahren, als er sich dem Diskurs einer wohlmeinenden Mehrheit in den Weg stellte.

                          Welt

                          Sollte man Disneys Film „Mulan“ boykottieren?

                          Kunst und Freiheit gehören zusammen – aber gilt das auch für einen cineastischen Großkonzern und sein Verhältnis zu einem Land wie China? Unsere Autoren sind sich uneins.

                            Welt

                            Was heute zählt, ist die Zugehörigkeit zur richtigen Opfergruppe

                            Unter dem Stichwort #MeToo werden etablierte männliche Karrieren im Namen des Kampfes gegen Sexismus ruiniert. Wen interessiert schon die Wahrheit, wenn Diskriminierung heute schon ein Gefühl des persönlichen Beleidigtseins einer Frau bedeutet?

                              Welt

                              Feministische Aufseher*innen

                              Unter dem Stichwort #MeToo werden etablierte männliche Karrieren im Namen des Kampfes gegen Sexismus ruiniert. Wen interessiert schon die Wahrheit, wenn für Diskriminierung heute schon ein Gefühl des persönlichen Beleidigtseins einer Frau bedeutet?

                                Welt

                                Die Macht in Nordrhein-Westfalen färbt sich grün

                                Die CDU und erst recht die Grünen können hochzufrieden sein mit den Kommunalwahlen in NRW. Die SPD hatte nach der Einigung auf den Kanzlerkandidaten Olaf Scholz auf Rückenwind gehofft. Es ist kein guter Tag für die Sozialdemokraten geworden.

                                  Berlin

                                  Wie verändert sich Berlin durch Corona?

                                  Experten diskutieren am Montag über die Metropole der Zukunft. Es geht auch um den Wandel durch die Klimakrise

                                    Welt

                                    Schluss mit den Höflichkeiten gegenüber dem iranischen Regime

                                    Mit der Hinrichtung des Ringers Navid Afkari setzt das iranische Regime seine brutale Repressionspolitik fort. Nun braucht es keine Empfänge mit hohen Ehren. Maas sollte den iranischen Außenminister ausladen und stattdessen Exiliraner empfangen.

                                      Welt

                                      So bekämpft man keine Katastrophen, so schafft man welche

                                      Erstmals sollte bundesweit ein Katastrophenalarm geprobt werden. Doch die digitale Infrastruktur versagte völlig. Womöglich war das unfreiwillig realistischer als gedacht. Deutschland ist im globalen digitalen Wettbewerb längst abgehängt.

                                        Welt

                                        Deutschland spielt beim Frieden in Nahost keine Rolle mehr

                                        Es waren die USA, die die Annäherung zwischen Israel und Bahrain vermittelten. Der deutsche Außenminister Heiko Maas blieb der Konferenz fern. Kein Wunder, dass die Akteure, die Frieden in Nahost wollen, Deutschland immer weniger ernst nehmen.

                                          Politik

                                          Corona-Krise: Debatte über Heizpilze für Gastwirte

                                          Als Klimakiller verbannt könnten Heizpilze in der Coronakrise ein Comeback feiern. Selbst Grünen-Politiker wollen die Strahler in der Gastronomie vorübergehend wieder erlauben.

                                            Politik

                                            Nach Alarm-Blamage - Seehofer macht Warntag zur Chefsache

                                            Nach den Pannen rund um den bundesweiten Warntag will Innenminister Horst Seehofer (71, CSU) das Problem jetzt zur Chefsache machen.Foto: Pool / Getty Images