Lesen den Artikel : Tarek Al-Wazir - Corona trifft Hessen am härtesten
Düsseldorf

Düsseldorf - Ohne Mundschutz in Wohnungen: Hausmeister empört über Düsseldorfer Netzgesellschaft

Wolfgang Noack (69) ist stinksauer. Der Düsseldorfer ist Hausmeister und kümmert sich nicht nur hingebungsvoll um die ihm anvertrauten Häuser, sondern auch um die Mieter der einzelnen Wohnungen.

    Düsseldorf

    Gabenzaun am Rhein: Düsseldorf ruft Corona-Aktion für Obdachlose ins Leben

    Als Vorbild dienen Projekte aus vielen deutschen Großstädten.

      Deutschland

      Verkehrsminister Scheuer

      „Ich bin sehr enttäuscht von Adidas“Foto: BILD LiveDauer: 2:14

        Deutschland

        Zahl der Todesfälle auf sechs verdoppelt - 614 Corona-Infizierte im Saarland

        Im Saarland sind bereits sechs Menschen dem Coronavirus zum Opfer gefallen! Damit hat sich die Zahl der Todesfälle innerhalb von 24 Stunden verdoppelt.Foto: REUTERS

          Politik

          „Niemand hat Spaß an den Maßnahmen, die wir momentan erlassen“

          Noch ist der Höhepunkt der Corona-Pandemie in Deutschland nicht erreicht. Dennoch wird schon über die Lockerung der Einschränkungen diskutiert. Warum die Maßnahmen nicht übertrieben sind, dazu Juso-Chef Kevin Kühnert im WELT-Interview.

            Wirtschaft

            Altersvorsorge: Kommission lehnt Wechsel bei Rentensystem ab

            Nach zwei Jahren Arbeit legt das von der Bundesregierung eingesetzte Expertengremium seinen Abschlussbericht vor. Es empfiehlt, die Bezüge weiterhin auf einem Mindestniveau abzusichern, ohne die Beitragszahler zu überfordern.

              Unterhaltung

              Coronavirus-Pandemie: Popstars veranstalten Benefiz-Konzert im Livestream

              1985 wurde mit dem Live-Aid-Konzert Geld für Afrika gesammelt. Bei «Stream Aid 2020» geht es nun um den Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie.

                Unterhaltung

                Prinz Charles: Fürst Albert ist sich keiner Schuld bewusst

                Bei wem hat sich Prinz Charles mit dem Coronavirus angesteckt? Fürst Albert von Monaco kommt in Frage, wäscht seine Hände aber in Unschuld.

                  Unterhaltung

                  Ballermann-Star Mia Julia - Wie ich den Corona-Koller vertreibe

                  Zwei Wochen Quarantäne, und so langsam nerven die eigenen vier Wände. Schlagerstar Mia Julia weiß, was gegen Langeweile daheim hilft.Foto: privat

                    Politik

                    Corona-Pandemie: Italien fühlt sich allein gelassen

                    Die EU hat sich anfangs schwer getan, auf die Hilferufe aus Italien zu reagieren. Die Italiener selbst fürchten eine lang anhaltende, vor allem wirtschaftliche Krise. Doch aus vielen Ecken kommt nun Unterstützung.

                      Gesundheit

                      Coronavirus: Lieber tot als pleite? Die Debatte über eine Lockerung der Maßnahmen ist verantwortungslos

                      Die Ausgangsbeschränkungen sind noch nicht einmal eine Woche in Kraft, da wird schon über mögliche Exit-Strategien diskutiert. Unser Autor fragt sich: Ist uns die Wirtschaft ernsthaft wichtiger als Menschenleben?

                        Deutschland

                        Scheuer gegen Tegel-Schließung

                        »Flughafen-Schließung wäre jetzt ein fataler FehlerFoto: BILD LiveDauer: 3:42

                          Berlin

                          Warum die Kleinstaaterei die Berliner besonders schmerzt

                          So nah, und doch so fern in diesen Krisenzeiten – Brandenburg. Da werden die Maßnahmen eines kleinen Dorfes zum Problem. Ein Kommentar.

                            Deutschland

                            Geisterflughäfen wegen Corona - Kaum Betrieb an Deutschlands LEERports

                            Das Coronavirus beherrscht die das öffentliche Leben in Deutschland. Auch an Flughäfe zeigen sich die Folgen der Einschränkungen.Foto: Arne Dedert / dpa

                              Berlin

                              Berlin - rbb Aktion „Zusammen schaffen wir's“: Corona bringt uns näher zusammen

                              Die Corona-Krise hat Berlin fest im Griff, doch die Solidarität wächst! Auf nebenan.de helfen sich viele Berliner gegenseitig. Der rbb berichtet im Rahmen der Aktion „Zusammen schaffen wir's“ über die schönsten Hilfsaktionen in Zeiten von Corona.

                                Unternehmen & Märkte

                                Motionlogic: Deutsche Telekom stellt Firma hinter Corona-Handydaten ein

                                Motionlogic lieferte in der Coronakrise anonyme Handydaten ans Robert Koch-Institut. Nun will die Deutsche Telekom die Firma abwickeln - aus wirtschaftlichen Gründen.

                                  Wirtschaft

                                  Corona-Krise: Wie Kurzarbeit funktioniert

                                  Die deutsche Variante gilt als gutes Überlebens-Modell bei Krisen, führt aber zu Unsicherheit bei Arbeitnehmern. Was Arbeitgeber und Beschäftigte jetzt wissen müssen: Antworten auf die wichtigsten Fragen.

                                    Deutschland

                                    Nach tödlichen Stichen auf Ex - Auto des Killers von Dudweiler gefunden

                                    Nach dem gewaltsamen Tod einer 48-Jährigen auf offener Straße, hat die Polizei das Auto des mutmaßlichen Mörders von Dudweiler gefunden.Foto: Simon Mario Avenia

                                      Nürnberg

                                      Nürnberg - Nürnberg: Graffiti-Sprayer geschnappt - Anzeige wegen Verstoß gegen Ausgangsbeschränkungen

                                      In Nürnberg hat die Polizei einen Graffiti-Sprüher auf frischer Tat ertappt. Der 25-Jährige muss sich jetzt nicht nur wegen Sachbeschädigung, sondern auch wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz verantworten. Er hatte das Haus "ohne tri

                                        Medizin

                                        Corona-Krise: Wie das Virus uns lernen lässt

                                        Eine vertrauliche Regierungsstudie über die Corona-Szenarien in Deutschland, die Mobilmachung bei der Bundeswehr und eine Studie zur Immunität der Deutschen: Lesen Sie hier Ihre Zusammenfassung für den Abend.

                                          Deutschland

                                          Knapp 1500 Intensiv-Betten - Kliniken auf schwerkranke Patienten vorbereitet

                                          Sachsens Krankenhäuser sind gut für die Behandlung von schwerkranker COVID-19-Patienten vorbereitet, teilte das Sozialministerium mit.Foto: Ronald Bonß / dpa

                                            Berlin

                                            Mehr als 100.000 in der Warteschlange für wirtschaftliche Soforthilfen

                                            Adlon sponsert Übernachtungen + Senats veröffentlich genauere Regeln für Geschäfte + "Die Ärzte" veröffentlichen Quarantäne-Song + Der Virus-Blog für Berlin.

                                              Gesundheit

                                              „Könnte auch liegenbleiben“ - Was Menschen mit psychischen Erkrankungen hilft, Corona-Krise auszuhalten

                                              Hände waschen, Abstand halten, flexibel sein. Für viele ist das schwierig, für Menschen mit psychischen Erkrankungen ein Riesenproblem. Wir haben Angst um unsere Lungen - und vergessen die Verwundbarsten unter uns.

                                                Politik

                                                Coronavirus in Südafrika: Am Kap geht es erst los

                                                Südafrika hat die meisten Corona-Fälle in Afrika. Auch wenn die Zahlen denen in Europa noch hinterherhängen, warnen Experten vor einer rasanten Ausbreitung des Virus.

                                                  Mensch

                                                  Corona-Krise: USA kippen Umweltauflagen für Unternehmen

                                                  Die US-Wirtschaft leidet unter der Coronakrise, doch manch einer wittert Chancen: Die Ölindustrie bittet US-Präsident Trump um das Aussetzen von Umweltvorschriften. Dieser reagiert umgehend - mit einer "Lizenz zum Verschmutzen".

                                                    Berlin

                                                    Es wäre ein Fehler, Flughafen Tegel weiter offen zu halten

                                                    Durch die Krise gibt es in Berlin 90 Prozent weniger Flugverkehr. Deswegen muss über Konsequenzen nachgedacht werden. Ein Kommentar.

                                                      Politik

                                                      Coronavirus: "Das konnte keiner wissen"

                                                      Arzt und Hamburger Bürgermeister Peter Tschentscher über Freiheitsbeschränkungen und die Frage, ob Politiker medizinisches Wissen brauchen.

                                                        Deutschland

                                                        10500 Betten frei - 122 Corona-Infizierte auf Intensivstationen in Hessen

                                                        Bisher war unklar, wie viele Menschen mit der Lungenkrankheit Covid-19 so schwer erkrankt sind, dass sie im Krankenhaus liegen.Foto: Mario Vedder

                                                          Welt

                                                          Frankreichs Angst vor dem Wochenende – „Welle“ von Corona-Kranken erwartet

                                                          Höchstens noch 48 Stunden lang können die Krankenhäuser in Paris neue Patienten aufnehmen. Doch gerade in den kommenden Tagen werden hunderte neuer Erkrankter erwartet. Ohnehin steht Frankreich unter Schock, seit eine erst 16-Jährige an Covid-19 starb

                                                            Staat & Soziales

                                                            Rentenkommission - Bericht: Erschreckend harmlos - Kommentar

                                                            Die Rentenkommission der Bundesregierung legt einen enttäuschenden Bericht vor. Sie vertagt wesentliche Entscheidungen in die Zukunft - und die wird nicht rosig.