Lesen den Artikel : Haftar verlässt Moskau ohne Libyen-Vereinbarung
Politik

Gerechtigkeit für Guido Westerwelle

Deutschland war 2011 bei der Militärintervention in Libyen nicht dabei. Das wurde vor allem Außenminister Westerwelle verübelt. Ein rückblickender Kommentar

    Politik

    Angela Merkel als Vermittlerin im Libyen-Konflikt

    Libyen-Konferenz im Kanzleramt +++ Stimmung in der Großen Koalition und Martin Schulz beim Papst +++ Kritik an Gesetzentwurf zur Planungsbeschleunigung

      Politik

      Merkel und Maas nennen Diskussion um deutschen Libyen-Einsatz verfrüht

      Kanzlerin Merkel und Außenminister Maas wollen vorerst nicht über einen Militäreinsatz in Libyen spekulieren. Die FDP sieht Deutschland hingegen in der Pflicht.

        Politik

        Fajis al-Sarradsch: Libyen-Gipfel soll Entwaffnung von Milizen beschließen

        Der Entwurf für die Erklärung der Libyen-Konferenz sieht eine Entwaffnung der Milizen vor. Libyens Ministerpräsident zweifelt an den Absichten von General Haftar.

          Politik

          Libyen-Gipfel in Berlin startet - Setzen sich DIESE Erzfeinde an einen Tisch?

          „Frieden oder Fiasko“ ist die Frage, die sich heute in Berlin stellt. Bundeskanzlerin Merkel empfängt die halbe Welt zum Libyen-Gipfel.Foto: PRESIDENTIAL PRESS OFFICE / Reuters, Costas Baltas / Reuters

            Deutschland

            Berlin droht Verkehrschaos - Tausende Polizisten sichern Libyen-Konferenz

            Sicherheitsstufe 1 in der Hauptstadt: Die Weltlenker aus der Politik treffen sich, um über den Krisenherd Libyen zu konferieren.Foto: ANNEGRET HILSE / Reuters

              Politik

              Minister zur Libyen-Konferenz - Droht uns eine neue Flüchtlingskrise, Herr Maas?

              Lesen Sie mit BILDplus, wie Maas die Lage in Libyen beurteilt und wie sich Deutschland in Zukunft in dem Krisengebiet verhalten soll.Foto: NIELS STARNICK / BILD AM SONNTAG

                Politik

                Außenminister Maas bestätigt - Libyen-General kommt zu Berliner Konferenz

                Bundesaußenminister Heiko Maas (53, SPD) hat erstmals bestätigt, dass General Haftar zur Libyen-Konferenz nach Berlin kommt.Foto: Xander Heinl/photothek.net / Reuters

                  Politik

                  Sonntag-Treffen im Kanzleramt - Wer sind die Akteure im Libyen-Konflikt?

                  Putin, Erdogan und Co. treffen sich am Sonntag in Berlin! Dann kommen die Akteure im Libyen-Krieg zusammen. Doch wer will da was?Foto: Xander Heinl/photothek.net / Reuters

                    Wirtschaft

                    USA und China unterzeichnen erstes Teilabkommen

                    Bald zwei Jahre währt der Konflikt der beiden größten Volkswirtschaften USA und China. Jetzt gibt es eine erste Vereinbarung. Gewisse Zölle aber bleiben.

                      Deutschland

                      Vulkan Taal: Die Angst vor dem großen Knall

                      In den nächsten Tagen könnte sich auf den Philippinen ein "gefährlicher, explosiver Ausbruch" ereignen. Zehntausende harren in Notunterkünften aus - im Umkreis des Vulkans leben jedoch weit mehr Menschen.

                        Deutschland

                        Nerven bei Irans Führung liegen offenbar blank

                        Nach dem Flugzeugabschuss im Iran stehen die Mullahs in Teheran unter Hochspannung. Sie sehen sich mit dem Vorwurf konfrontiert, Gewalt gegen Demonstranten angeordnet zu haben und drohen nach innen und außen.

                          Deutschland

                          Palast unterstützt Pläne von Harry und Meghan

                          Von einem Krisengipfel und schwierigen Beratungen war im Vorfeld die Rede - doch dann lief alles ganz anders. Queen Elizabeth II. befürwortet ein eigenständiges Leben ihres Enkels Prinz Harry und seiner Meghan.

                            Politik

                            Recep Tayyip Erdogan will zu Libyen-Gipfel nach Berlin kommen

                            Mit einer internationalen Konferenz in Berlin will die Bundesregierung den Weg für einen dauerhaften Waffenstillstand in Libyen bereiten. Mit dabei: der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan.

                              Deutschland

                              Schneestürme wüten in Pakistan und Afghanistan

                              Winterstürme und heftiger Regen setzen Pakistan und Afghanistan zu: In beiden Ländern sind viele Menschen gestorben. Tausende Menschen im gebirgigen Grenzgebiet beider Staaten sind von der Außenwelt abgeschnitten.

                                Politik

                                Libyen: Kriegsparteien beraten in Moskau über Feuerpause

                                General Haftar und Ministerpräsident Sarraj könnten in Russland den Weg zu einem gemeinsamen Verhandlungsprozess ebnen: Sie wollen offenbar ein Abkommen über die bereits geltende Waffenruhe unterzeichnen.

                                  Deutschland

                                  HRW-Chef am Hongkonger Flughafen abgewiesen

                                  Eigentlich wollte Kenneth Roth den Jahresbericht von Human Rights Watch präsentieren, mit einem Schlaglicht auf Hongkong. China verteidigt seine Entscheidung, Roth nicht ins Land zu lassen - und teilt gegen HRW aus.

                                    Politik

                                    Libyen: Libysche Kriegsparteien wollen Waffenruhe festigen

                                    In Libyen herrscht Waffenruhe, doch sie scheint brüchig. In Moskau kommen die beiden Konfliktparteien zusammen, um ein Abkommen zur Feuerpause zu unterzeichnen.

                                      Deutschland

                                      Gefährlicher Vulkanausbruch nahe Manila

                                      Der Vulkan Taal könnte auf den Philippinen Hunderttausende Menschen in die Flucht treiben. Schon am Wochenende schleuderte er Asche kilometerhoch in den Himmel, mittlerweile wurde auch Lava gesichtet.

                                        Deutschland

                                        Benedikt XVI. mahnt Papst Franziskus

                                        Vatikan-Experten sind verblüfft: Der 2013 zurückgetretene Papst Benedikt bezieht öffentlich Stellung zu Angelegenheiten seines Nachfolgers. Im Mittelpunkt: das Eheverbot für Priester.

                                          Deutschland

                                          "Genug Beweise" für Trumps Amtsenthebung

                                          Das Impeachment-Verfahren gegen den US-Präsidenten im Senat rückt näher. Für Oppositionsführerin Nancy Pelosi ist die Beweislage klar. Doch Donald Trump zeigt sich demonstrativ gelassen.

                                            Deutschland

                                            Attentat auf FARC-Parteichef vereitelt

                                            Rodrigo Londoño hat jahrelang die linke FARC-Guerilla in Kolumbien kommandiert, nach dem Bürgerkrieg wurde er Parteichef. Nun soll ein Attentat auf ihn durch die Tötung zweier Ex-Kämpfer der FARC verhindert worden sein.

                                              Deutschland

                                              Siemens gibt Klimaaktivisten nicht nach

                                              Die Hoffnung von Klima- und Umweltschützern hat sich zerschlagen, Siemens-Boss Kaeser ließ sich nicht umstimmen: Der deutsche Industriekonzern hält am Auftrag für ein umstrittenes Kohleminen-Projekt in Australien fest.

                                                Deutschland

                                                Merkel, Macron und Johnson ermahnen Iran

                                                Teheran müsse sich wieder vollständig an das internationale Atomabkomen halten, fordern Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Um den Atomdeal ging es auch bei einem Krisentreffen der Außenminister in Paris.

                                                  Politik

                                                  Erzwungene Annäherung zwischen Merkel und Putin

                                                  Russlands internationaler Einfluss bewirkt eine stärkere Zusammenarbeit von Merkel und Putin. Was können beide bewirken? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

                                                    Deutschland

                                                    Olympia-Medaillengewinnerin verlässt Iran

                                                    Die Taekwondo-Sportlerin Kimia Alisadeh bezeichnete sich in sozialen Medien als "eine der Millionen unterdrückter Frauen im Iran". Sie wolle nicht länger von staatlicher Seite als Propagandainstrument benutzt werden.

                                                      Deutschland

                                                      Vulkan bei Manila speit Rauch und Asche

                                                      Die Rauchfahne des südlich der philippinischen Hauptstadt gelegenen Vulkans Taal reicht kilometerhoch in den Himmel. Mehrere Tausend Menschen wurden in Sicherheit gebracht. In Manila wurde der Flugverkehr gestoppt.

                                                        Politik

                                                        Feuerpause seit Sonntagnacht - Erdogan feiert sich für Waffenruhe in Libyen

                                                        Sonntagnacht begann die Feuerpause in Libyen. Der türkische Präsident Erdogan inszeniert sich als Friedensbringer!Foto: OZAN KOSE / AFP

                                                          Politik

                                                          Die unruhige Waffenruhe

                                                          Russlands Präsident Putin unterstützt Merkels Vorhaben einer Libyen-Konferenz in Berlin Ende des Monats. Wie ist aktuell die Lage in dem umkämpften Land?

                                                            Politik

                                                            Libyen: Konfliktparteien werfen sich Bruch der Waffenruhe vor

                                                            Die Waffenruhe für Libyen hat nicht lange gehalten: Schon Minuten nach Inkrafttreten fielen wieder Schüsse. Beide Seiten sehen sich der Waffenruhe weiterhin verpflichtet.

                                                              Load time: 1.9094 seconds