Lesen den Artikel : Nato-Gipfel: Staats- und Regierungschefs lästern über Donald Trump
Welt

Erdogan droht mit Schließung zweier US-Militärstützpunkte

Die Türkei hat wegen der jüngsten Spannungen mit den USA damit gedroht, zwei von der US-Armee genutzte Stützpunkte zu schließen. US-Kampfjets fliegen von Incirlik aus Angriffe gegen den IS in Syrien. In Kürecik ist ein Radarsystem der Nato stationier

    Politik

    Gewalt im Libanon: Böller Richtung Polizei, Wasserwerfer Richtung Demonstranten

    Die Anspannung in Beirut wächst: Wieder kam es in der libanesischen Hauptstadt zu Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und Protestteilnehmern. Dutzende Menschen wurden verletzt.

      Politik

      Wenn Trump Sanktionen verhängt - Erdogan droht, US-Stützpunkte zu schließen

      Die Spannungen werden schärfer. Der türkische Präsident hält eine Schließung von zwei Stützpunkten der USA für möglich.Foto: Evan Vucci / dpa

        Welt

        „Was machen Sie, wenn der Mietendeckel vor Gericht keinen Bestand hat?“

        Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller ist nicht sicher, ob der heftig umstrittene Mietendeckel verfassungsfest ist. Der SPD-Politiker will der Wohnungsnot aber „nicht einfach zugucken aus Angst, etwas falsch zu machen“.

          Politik

          Indien: Dutzende Verletzte bei Ausschreitungen in Neu-Delhi

          Etwa 4000 Demonstranten beteiligten sich an den Protesten gegen die umstrittene indische Staatsbürgerschaftsreform. Bei Zusammenstößen mit der Polizei wurden mehr 100 Menschen verletzt.

            Politik

            Erdogan droht mit Schließung von Stützpunkten für US-Militär

            US-Senatoren hatten zuletzt Sanktionen gegen die Türkei gefordert. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan droht vorsorglich mit Konsequenzen.

              Politik

              Bei Sanktionen gegen die Türkei: Erdogan droht USA mit Schließung von Militärstützpunkten

              Die Spannungen zwischen den USA und der Türkei nehmen zu. Der türkische Präsident Erdogan erwägt im Fall von Strafmaßnahmen offenbar auch die Schließung von US-Stützpunkten.

                Politik

                Israel: Brasilien will Botschaft nach Jerusalem verlegen

                Nach den USA plant nun auch Brasilien, seine Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen. Als erster Schritt wurde dort zunächst eine Handelsvertretung eröffnet.

                  Politik

                  Antisemitischer Anschlag in Jersey City: FBI nimmt möglichen Gehilfen fest

                  Insgesamt sechs Menschen starben bei einer Schießerei im US-Bundesstaat New Jersey, Ziel war offenbar ein koscherer Supermarkt. Nun hat das FBI einen Mann festgenommen.

                    Politik

                    Impeachment: Donald Trump lobt Demokrat für angeblichen Seitenwechsel

                    Der US-Demokrat Jeff Van Drew soll planen, vor der Impeachment-Abstimmung im Kongress zu den Republikanern überzulaufen. Präsident Trump bezeichnet ihn als "sehr clever".

                      Politik

                      Luisa Neubauer im stern: Diese Klimakonferenz war eine Katastrophe. Was sollen wir denn noch machen?

                      Luisa Neubauer ist eine der führenden Figuren von "Fridays for Future" in Deutschland. Die UN-Klimakonferenz markiert für sie ein "Regierungsversagen von neuer Qualität". Was nun passieren muss, schreibt die 23-Jährige im stern.

                        Politik

                        USA sollen Abzug von 4000 Soldaten aus Afghanistan vorbereiten

                        Die USA bereiten sich auf den Teilabzug von Truppen aus Afghanistan vor. Derzeit sind 13.000 US-Soldaten in dem Land stationiert.

                          Deutschland

                          Nach Fremdgeh-Dementi - Fünf böse Gerüchte über Frankfurts OB Feldmann

                          Selten wurde hinter vorgehaltener Hand so viel über ein Stadtoberhaupt getuschelt. Das sind die fiesesten Gerüchte – und das ist dran.Foto: Bernd Kammerer

                            Politik

                            Drastische Reduzierung: USA wollen angeblich rund 4000 Soldaten aus Afghanistan abziehen

                            Aus Syrien haben sich die USA bereits zurückgezogen, jetzt sollen Tausende Soldaten aus Afghanistan heimkehren. Das Weiße Haus könnte den Plan Berichten zufolge bereits in der kommenden Woche verkünden.

                              Politik

                              US-Bundesstaat New Jersey: Festnahme nach Angriff auf jüdischen Laden mit fünf Toten

                              New York – Nach dem Angriff auf einen jüdischen Laden nahe New York mit insgesamt fünf Toten haben FBI-Agenten einen Mann festgenommen. Der 35-Jährige steht «in Verbindung zu den Tätern», wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

                                Politik

                                Streit um Robert Möritz: Wegen CDU-Mann auf Nazi-Demo – zerbricht das Bündnis in Sachsen-Anhalt?

                                Schon wieder Krise bei der bundesweit ersten Kenia-Koalition in Sachsen-Anhalt. Schon wieder geht es um Personalien - und schon wieder um die Abgrenzung nach Rechtsaußen. Zerbricht das Bündnis dieses Mal?

                                  Politik

                                  Spionageverdacht: USA sollen chinesische Botschaftsmitarbeiter ausgewiesen haben

                                  Die beiden Männer haben sich laut einem Bericht Zutritt zu einer US-Militärbasis verschafft. Es bestehe der Verdacht, dass sie Sicherheitsvorkehrungen testen wollten.

                                    Politik

                                    DDR-Geschichte: Zement statt CDU

                                    Der Historiker Christian Stöber erklärt anschaulich und mit vielen Details, wie die SED mit den vielen gläubigen Katholiken im thüringischen Eichsfeld umsprang und wie dort eine Art Gegenöffentlichkeit entstand.

                                      Politik

                                      Wehrbeauftragter: Steinige Wege zu Europas Selbstbehauptung

                                      Hans-Peter Bartels macht sich Gedanken über Deutschlands Beitrag zur Sicherheitspolitik.

                                        Politik

                                        Sudan: Ex-Präsident verurteilt

                                        Mit harter Hand hatte er den Sudan fast 30 Jahre lang regiert. Nun muss der gestürzte Machthaber Omar al-Baschir selbst in Haft. Ein Gericht in Khartum verurteilte den 75-Jährigen wegen Korruption zu zwei Jahren Arrest. Weitere Verfahren warten.

                                          Load time: 1.8289 seconds