Lesen den Artikel : Hat nun doch Zeit – Scholz will für SPD–Vorsitz kandidieren
Sport

Trainer Urs Fischer hält weitere Neuzugänge für möglich

Der 1. FC Union ringt nach dem 0:4 gegen Leipzig um Normalität. Und will es im Duell mit Augsburg nun unbedingt besser machen.

    Politik

    EU-Austritt: Brief an den "lieben Donald": Boris Johnson will nun doch No-Deal-Brexit verhindern

    Vor dem Brexit-Termin am 31. Oktober bewegt sich rein gar nichts zwischen London und Brüssel. Nun versucht es der britische Premierminister Johnson mit einem Brief an den "lieben Donald" Tusk - den EU-Ratschef.

      Politik

      Gibraltar: USA kritisieren Freigabe des iranischen Tankers

      Die Gewinne aus den Ölverkäufen würden die Revolutionsgarden stärken, sagt US-Außenminister Pompeo. Ein Regierungsvertreter warnt Griechenland.

        Politik

        Kramp-Karrenbauer wirbt im Irak für Kampf gegen den IS

        Die neue Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer will, dass Deutschland sich weiter am Kampf gegen die Terrormiliz IS beteiligt. Bei einem Besuch in der irakischen Hauptstadt Bagdad betont sie die Bedeutung des Einsatzes. Die SPD möchte die Irakmission

          Politik

          Gezerre um EU-Austritt: Brexit: Johnson startet diplomatische Offensive

          Vor dem Brexit-Termin am 31. Oktober bewegt sich rein gar nichts zwischen London und Brüssel. Nun versucht es der britische Premierminister Johnson mit einem Brief an den «lieben Donald» Tusk.

            Politik

            Auch Karl-Heinz Brunner aus Bayern will SPD-Chef werden

            Im bisherigen Bewerberfeld sind ihm zu viele Gegner der großen Koalition. Daher stellt sich nun Karl-Heinz Brunner auch der Wahl zur SPD-Spitze.

              Politik

              US-Präsident auf Twitter - Gibt es bald einen goldenen Trump-Tower auf Grönland?

              Mit einer Fotomontage seines goldenen Trump-Towers inmitten winziger Holzhäuser heizt Donald Trump die Grönland-Diskussion weiter an.Foto: NICHOLAS KAMM / AFP

                Politik

                Twitter und Facebook sperren Konten mit chinesischer Propaganda

                China hat Twitter zufolge versucht, über ein Netzwerk von Accounts politischen Streit in Hongkong zu säen. Auch Facebook stellt „Täuschungstaktiken“ fest.

                  Reise

                  Für sie ist die Urlaubszeit die Hölle

                  Urlaub in Spanien – das ist für viele die schönste Zeit des Jahres. Wie schlecht es oft denjenigen geht, die für saubere Hotels sorgen, ahnen die Besucher kaum. Nun gehen die Zimmermädchen auf die Barrikaden.

                    Politik

                    Die Lage am Dienstag: Matteo Salvini allein im Sandkasten

                    Italiens Rechtsausleger Matteo Salvini hat sich verzockt. In Brandenburg setzt die AfD auf Jugendbeschimpfung. Und: SPD wie CDU leiden unter Frauenmangel. Die Lage am Morgen. Von Markus Feldenkirchen

                      Politik

                      10. Weltkonferenz: Steinmeier eröffnet interreligiöses Treffen in Lindau

                      Christen, Muslime, Juden, Hindus und weitere Religionsvertreter aus der ganzen Welt treffen sich in diesen Tagen am Bodensee. Ihr Ziel: In Konflikten vermitteln und Frieden fördern. Eröffnet wird die Weltkonferenz von Bundespräsident Steinmeier.

                        Welt

                        Trump zeigt goldenen Tower in Grönland und verspricht etwas

                        Er lässt nicht nach: US-Präsident hängt weiter an der Idee, Grönland zu kaufen. Jetzt hat sich Donald Trump einen Scherz erlaubt. Er zeigt einen Trump-Tower auf der Insel – und macht zugleich einen Rückzieher.

                          Politik

                          Kurs auf Kalamata: USA warnen Griechenland vor Hilfe für iranischen Öltanker

                          Die "Adrian Darya 1" hat Gibraltar verlassen - und steuert nun offenbar den griechischen Hafen Kalamata an. Das US-Außenministerium schickte eine deutliche Mahnung an die Regierung in Athen.

                            Politik

                            Meinungsmache gegen Hongkong-Proteste - Twitter entlarvt chinesische Propaganda

                            Peking soll laut Twitter versucht haben, mithilfe Hunderter Konten in Hongkong „politischen Streit zu säen“. Auch Facebook sperrte Tausende Accounts.Foto: LEON NEAL / AFP

                              Welt

                              Regierung will Grenzkontrollen nach Brexit sofort verschärfen

                              Neue Bedingungen für kurze und langfriste Reisen nach Großbritannien: Die in der Europäischen Union üblichen Regeln werden nach dem Brexit aufgehoben, plant die Regierung. Premier Boris Johnson will außerdem mit der EU nachverhandeln.

                                Politik

                                Chinesische Manipulationskampagne zu Hongkong aufgedeckt

                                Soziale Medien spielen im Konflikt um Hongkong eine große Rolle. Facebook und Twitter haben jetzt zahlreiche Accounts und Profile gesperrt. Es geht um eine „staatlich unterstützte“ Informationskampagne.

                                  Politik

                                  Einreiseverbot: US-Politikerin beklagt unter Tränen israelische Schikane

                                  Mit scharfen Worten haben Ilhan Omar und Rashida Tlaib das Verhalten Israels kritisiert - das den US-Demokratinnen die Einreise verweigert hatte. Tlaib berichtete emotional über ihre Großmutter im Westjordanland.

                                    Politik

                                    Proteste in Hongkong: Twitter und Facebook berichten von chinesischer Meinungsmache

                                    Ein Netzwerk von etwa 200.000 Twitter-Accounts sollte angeblich Streit bei den Demonstrationen in Hongkong anzetteln - offenbar eine politische Kampagne aus China. Auch Facebook hat Accounts gesperrt.

                                      Politik

                                      Macron trifft Putin: Schönwetter-Freunde

                                      Die Präsidenten Frankreichs und Russlands inszenieren sich bei ihren Gesprächen am Mittelmeer als bewährte Kräfte in einer unberechenbaren Welt. Doch Konflikte zwischen den beiden bleiben auch diesmal nicht aus.

                                        Politik

                                        Merkel: Deutschland muss bei Gleichberechtigung "nachholen"

                                        In der Wirtschaft und der Politik herrsche noch längst keine Parität, so die Kanzlerin in Reykjavik. Deutschland müsse daher im Vergleich zu Island „nachholen“.

                                          Sport

                                          Weltstar für die Bundesliga - Klopp lobt Bayern für Coutinho-Coup

                                          Die Erwartungen an Bayerns Neuzugang Philippe Coutinho sind groß – und auch das Lob für ihn. Sogar von Ex-Dortmund-Trainer Klopp.Foto: CHRISTOF STACHE / AFP

                                            Sport

                                            Gehalt verdoppelt - So viel zahlt Dortmund jetzt an Super-Sancho

                                            Um sein Super-Juwel zu halten, unternahm der BVB in diesem Sommer alles. Wie die Borussen Sancho einen Verbleib schmackhaft machten.Foto: Witters

                                              Politik

                                              Boris Johnson will Nachverhandlungen für EU-Austritt

                                              Großbritanniens Premier schlägt in einem Brief an die EU eine Überganglösung für die irische Grenze vor. Die Initiative kommt vor Treffen mit Merkel und Mascon.

                                                Load time: 0.4681 seconds