Wirtschaft

Pleite von Thomas Cook: Versicherer denken um

2016 haben Reisebranche und Versicherer niedrige Absicherungen gegen Pleiten gewollt. Das soll anders werden.

    Politik

    Iran: Die Revolte ist nur für den Moment erstickt

    Den Aufruhr nach der Erhöhung der Benzinpreise hat das iranische Regime mit aller Gewalt niedergeschlagen. Gelöst ist damit nichts, die Wut der Bevölkerung gärt weiter.

      Politik

      Generalstreik in Frankreich: Trikolore in Tränengas

      Die Proteste gegen die Rentenreform eskalieren. Mal wieder. Züge fallen aus, Randalierer setzen Autos und Mülleimer in Brand. Es überschattet den friedlichen Protest.

        Wirtschaft

        Banken: Das Positive am Negativzins

        Viele schimpfen über die Negativzinsen, vor allem die Banken. Dabei legt die Entwicklung endlich etwas offen: Die Banken haben das falsche Geschäftsmodell - und beraten die Kunden miserabel.

          Wirtschaft

          Reden wir über Geld mit Daniel Hahn: "Das Schiff war das Billigste"

          Daniel Hahn und sein Team haben das Schiff "MS Utting" auf eine Brücke gestellt und zu einer Bar gemacht. Dafür haben sie sich hoch verschuldet. Ein Gespräch über Träume, Risiken und ein Leben mit Krediten.

            Literatur

            "Vier Kerzen, drei Könige, zwei Augen, ein Stern": Weihnachten, Zweinachten, Schreinachten

            Das Kinderbuch "Vier Kerzen, drei Könige, zwei Augen, ein Stern" versammelt 24 Weihnachtsgedichte. Wer damit nicht gut gelaunt bis zum Fest kommt, muss selbst dichten.

              Politik

              Briten wählen in einer Woche - Was Brexit-Boris im Fall des Sieges plant

              Die Liste der Versprechen ist lang, die Königin soll noch vor Weihnachten Glanz ins Parlament bringen –wenn Johnsons Rechnung aufgeht.Foto: Yui Mok / AP Photo / dpa

                Lernen

                Prognose der Kultusministerkonferenz: Es wird zu wenige Lehrer geben - und zu viele

                Die neue Prognose zum Lehrermangel klingt paradox: Von Lücken und einem gleichzeitigen Überangebot ist die Rede. Das erklärt sich, wenn man die Lage der unterschiedlichen Schulformen betrachtet.

                  Politik

                  Merkel und Söder äußern sich nach Treffen der Ministerpräsidenten

                  Klima, Digitalisierung und die Rundfunkgebühr standen auf der Tagesordnung der Ministerpräsidentenkonferenz in Berlin. Zu den Ergebnissen äußern sich Kanzlerin Merkel und Bayerns Ministerpräsident Söder im Livestream.

                    Berlin

                    Bezirk haftet für Millionenrisiko der „Diese eG“

                    Weil die Genossenschaft in finanzielle Schieflage geraten ist, will Kreuzbergs Baustadtrat Florian Schmidt jetzt einspringen.

                      Politik

                      Bosnien und Herzegowina: Parlament wählt Zoran Tegeltija zum neuen Ministerpräsidenten

                      Bosnien und Herzegowina hat einen neuen Regierungschef. 14 Monate nach der Wahl wird Zoran Tegeltija neuer Ministerpräsident in dem ethnisch gespaltenen Land.

                        Berlin

                        „Wir sind weit davon entfernt, die StVO flächendeckend durchzusetzen“

                        Ein Kind ist tot, der LKW-Fahrer wird aber kaum bestraft. Unfallforscher Brockmann über ein aktuelles Urteil.

                          Technik

                          Atomausstieg: Umweltministerin Schulze will umstrittene Brennelemente-Exporte verbieten

                          Eine Fabrik in Lingen beliefert umstrittene Atomkraftwerke wie Tihange und Doel in Belgien mit Brennelementen. Das Umweltministerium billigte die Exporte lange. Nun schwenkt die Behörde offenbar um.

                            Deutschland

                            Beim Abbiegen übersehen - Radfahrer (77) in Berlin von Lkw erfasst – Lebensgefahr!

                            Wieder hat es einen Radfahrer in Berlin erwischt! Ein Lkw erfasste einen Radler beim Abbiegen, der stürzte schwer auf die Straße.Foto: Sven Meissner

                              Politik

                              Kurioser „Deutschlandtrend“ - Scholz plötzlich beliebt, neue SPD-Spitze fällt durch

                              Diese Ergebnisse sind kurios! 64 Prozent wünschen sich laut ARD-Deutschlandtrend, dass die GroKo bis Ende 2021 weitermacht – OBWOHL ...Foto: Till Rimmele / Getty Images

                                Politik

                                Putins Tiergarten-Mord in Berlin - Diplomat: Staaten müssen gemeinsam Russland strafen

                                Hat die Bundesregierung Angst vor Putins Rache? Ein europäischer Diplomat fordert eine gemeinsame Antwort.Foto: REUTERS

                                  Sport

                                  Nationalmannschaft spielt gegen Spanien und Italien

                                  Deutschland hat eine schwierige EM-Gruppe zugelost bekommen. Deshalb stehen im März Tests gegen Spitzenteams an.

                                    Unternehmen & Märkte

                                    Verstoß gegen Firmenregeln: Chef-Anwärter bei Blackrock stürzt über Büro-Beziehung

                                    Er hatte eine Beziehung am Arbeitsplatz - einvernehmlich: Doch ein Anwärter auf den Chefposten bei Blackrock muss deshalb gehen. Es ist der zweite Rausschmiss dieser Art innerhalb eines Jahres.

                                      Politik

                                      „Ich hasse niemanden“

                                      Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, hat formell die Anklageschrift für ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump beantragt. Auf die Frage, ob Pelosi den US-Präsidenten hasse, reagiert sie gereizt.

                                        Sport

                                        Bayern-Besieger Bailey - Rapperin erfand seine GeWinner-Pose

                                        Auf dem Song „W“ der jamaikanischen Rapperin „Koffee“ basiert die neue Jubel-Geste, die Leon Bailey nach seinem 2:1 in München zeigte.Foto: Witters

                                          München

                                          München - Wegen Spielzeugautos: Nürnberger Firma verklagt BMW

                                          Prozess am OLG: Eine Nürnberger Firma will erreichen, dass ihre Spielzeugauto-Importe nicht an der Grenze gestoppt werden können.

                                            Lernen

                                            Aus dem Nationalen Bildungsrat wird ein wissenschaftlicher Beirat

                                            Die Kultusminister raufen sich im Streit um den Nationalen Bildungsrat zusammen. Übrig bleiben soll ein "Beirat", bei dem der Bund nur Zaungast ist.

                                              Staat & Soziales

                                              Nach Protesten: Spahn lenkt bei Intensivpflege ein

                                              Mit seinen Vorschlägen zur Reform der Intensivpflege hat sich Gesundheitsminister Spahn viel Kritik eingehandelt. Ein neuer Entwurf stellt Patienten besser, die künstlich beatmet werden müssen.

                                                Unternehmen & Märkte

                                                Wertvollster börsennotierter Konzern der Welt: Ölkonzern Saudi Aramco legt größten Börsengang der Geschichte hin

                                                Mit seinem Börsengang ist Saudi Aramco zum wertvollsten Unternehmen der Welt geworden: Rund 23 Milliarden Euro sammelte der saudi-arabische Ölkonzern Berichten zufolge ein.

                                                  Lernen

                                                  MeToo: Was geschah in dieser Nacht?

                                                  Elena ist sich sicher: Sie ist von einem Kommilitonen vergewaltigt worden. Auch andere Studierende berichten von Übergriffen. Doch Polizei und Uni bleiben untätig.

                                                    Gesundheit

                                                    WHO: Zahl der Masernfälle steigt wieder an

                                                    Laut Weltgesundheitsorganisation sind im vergangenen Jahr rund 140.000 Menschen an Masern gestorben. Gerade afrikanische Länder sind von der Krankheit betroffen.