Lesen den Artikel : Koalition: Prima Klima bei den Gebeutelten
Politik

Brasilien: Proteste gegen Jair Bolsonaros Rentenreform

Zehntausende Brasilianer haben gegen die geplante Erhöhung des Renteneintrittsalters demonstriert. Es kam zu Ausschreitungen. Die Polizei setzte Tränengas ein.

    Politik

    Golf von Oman: Großbritannien macht den Iran für Tanker-Angriffe verantwortlich

    Der Iran stehe "fast ganz sicher" hinter den Angriffen auf zwei Öltankschiffe, sagt Außenminister Jeremy Hunt. Niemand sonst komme dafür vernünftigerweise in Betracht.

      Politik

      Nach umstrittenen Äußerungen: Trump relativiert Aussagen über Annahme ausländischer Informationen

      Erst vor wenigen Tagen erklärte Donald Trump, es sei akzeptabel, Informationen von ausländischen Stellen zu nutzen, um dem politischen Gegner zu schaden. Nun schwächt der US-Präsident dies ein wenig ab.

        Politik

        Jeremy Hunt zur Krise am Golf: Britischer Außenminister macht Iran für Öltanker-Angriff verantwortlich

        Wer steckt hinter den Attacken auf Tankschiffe im Golf von Oman? Uno-Generalsekretär Guterres hält sich mit Schuldzuweisungen zurück - der britische Außenminister wird deutlicher.

          Politik

          70 Jahre Luftbrücke - Rosinenbomber dürfen nicht in Berlin landen

          Vor 70 Jahren retteten amerikanische „Rosinenbomber“ West-Berlin. Zum Jubiläum dürfen sie aber nicht mal über der Hauptstadt fliegen.Foto: picture-alliance/ dpa

            Politik

            Britischer Außenminister sieht Iran hinter Angriffen auf Tanker

            Jeremy Hunt ist „fast ganz sicher“, dass iranische Revolutionsgraden Tanker im Golf von Oman attackiert haben. Beweise bringt der britische Außenminister nicht.

              Politik

              Cem Özdemir und Tobias Lindner - Zwei Grüne als Praktikanten bei der Bundeswehr

              Die Grünen wollen eine bessere Ausstattung für die Truppe. Ex-Parteichef Cem Özdemir und sein Parteikollege haben deshalb mittrainiert.Foto: dpa

                Politik

                Leserdiskussion: Minderheitskabinett - die politische Lösung der Zukunft?

                Koalitionen aus einem politischen Lager sind inzwischen die Ausnahme, lagerübergreifende dagegen normal. "Eine Regierung aus vier Parteien würde dem demokratischen Wettstreit schaden", meint SZ-Autor Detlef Esslinger und bietet eine andere Option: das M

                  Politik

                  Persischer Golf: Nervenprobe mit Kriegsrisiko

                  Noch ist nicht klar, wer hinter den Attacken auf die zwei Tankschiffe im Persischen Golf steckt. Doch sie passen zur Strategie der iranischen Revolutions­garden, denn das Mullah-Regime steht enorm unter Druck.

                    Politik

                    Immer mehr Migranten drängen nach Zypern

                    Nach einem vertraulichen Bericht des Migrationsanalysezentrums Gasim seien bis Mitte Mai mehr als 2750 Migranten gezählt worden, die unerlaubt in die Republik Zypern kamen. Das berichtet der „Spiegel“.

                      Politik

                      Jetzt wird geklagt: „Hutbürger“ will mindestens 20.000 Euro vom ZDF

                      Der als Dresdner Hutbürger bekannt gewordene Ex-Mitarbeiter des sächsischen Landeskriminalamtes fordert eine Entschädigung vom ZDF. ‎

                        Politik

                        Hundertausende Schweizerinnen streiken für mehr Gleichberechtigung

                        Frauen verdienen oft weniger und sind schlechter abgesichert. Mit einem Frauenstreik machen Schweizerinnen jetzt dagegen Druck.

                          Politik

                          Viele Tausend demonstrieren für Gleichberechtigung

                          Frauen verdienen oft weniger, sind schlechter abgesichert. Mit einem Frauenstreik machen Schweizerinnen jetzt dagegen Druck.

                            Politik

                            Israelkritik: Direktor des Jüdischen Museums Berlin tritt zurück

                            Peter Schäfer hatte zuletzt jede Menge Ärger - zum Beispiel mit dem Zentralrat der Juden. Wegen dieses Streits wurde nach SZ-Informationen auch die Pressesprecherin von ihren Aufgaben freigestellt.

                              Politik

                              Die verzerrte Selbstwahrnehmung von Fridays For Future

                              Seit einem halben Jahr streiken deutsche Schülerinnen und Schüler nun für das Klima. Ihre Bilanz: Seither sei nichts passiert. Die Einschätzung ist eine gelungene Provokation, realistisch ist sie nicht.

                                Politik

                                Und dann spricht der Anwalt von „schmutzigen Lebensschützern“

                                In Berlin stehen zwei Ärztinnen vor Gericht – erstmals seit der Reform des Paragrafen 219a. Einer der Verteidiger fällt durch verbale Ausfälle auf, und sein Kollege rechnet während der Verhandlung mit den Grünen ab. Erfolg haben sie damit nicht.

                                  Politik

                                  Kann man die Grünen noch kritisieren?

                                  Interims-SPD-Chef Schäfer-Gümbel hat hat der Klimaschutz-Partei harte Vorwürfe gemacht und Parallelen zur AfD gezogen. Dann erschrak er über sich selbst.

                                    München

                                    Umwelt und Naturschutz: Der Wald ist in akuter Gefahr

                                    Der Klimawandel begünstigt die Ausbreitung von Schädlingen. Einige Arten wie die Esche werden wohl bald verschwinden - für München ist das Baumsterben eine echte Bedrohung.

                                      München

                                      Nostalgie: Stabwechsel in der Zirbelstube

                                      Ob Vogel, Strauß oder Brandt: Im Nebenraum des Flughafen-Restaurants in Riem wurde Politik gemacht. Natürlich konnte er nicht einfach abgerissen werden

                                        Politik

                                        Hongkong: Kampf gegen das schleichende Gift

                                        Der Schock über das Polizeivorgehen gegen die Demonstranten hält in der Stadt an. Aber sie wollen sich weiter gegen den Auslieferungsvertrag mit China wehren. Und Peking spürt den Imageschaden.