Lesen den Artikel : Große Koalition: "Wir sind arbeitsfähig"
Politik

Leserdiskussion: Minderheitskabinett - die politische Lösung der Zukunft?

Koalitionen aus einem politischen Lager sind inzwischen die Ausnahme, lagerübergreifende dagegen normal. "Eine Regierung aus vier Parteien würde dem demokratischen Wettstreit schaden", meint SZ-Autor Detlef Esslinger und bietet eine andere Option: das M

    Politik

    Persischer Golf: Nervenprobe mit Kriegsrisiko

    Noch ist nicht klar, wer hinter den Attacken auf die zwei Tankschiffe im Persischen Golf steckt. Doch sie passen zur Strategie der iranischen Revolutions­garden, denn das Mullah-Regime steht enorm unter Druck.

      Welt

      In NRW wird Baerbock gefeiert wie ein Popstar. Doch sie fordert Demut

      Beim ersten Parteitag der Grünen nach dem Triumph bei den Europawahlen muss sich Parteichefin Baerbock ungewöhnlichen Problemen stellen. Bei ähnlich starken Ergebnissen in Zukunft könnten es der Partei in NRW an Personal mangeln.

        Politik

        Trump will Air Force One nicht mehr in Babyblau

        Die Präsidentenmaschine soll künftig in den Nationalfarben fliegen. Trump missfällt die jetzige Farbe - wohl wegen der First Lady, die sie einst auswählte.

          Politik

          Viele Tausend demonstrieren für Gleichberechtigung

          Frauen verdienen oft weniger, sind schlechter abgesichert. Mit einem Frauenstreik machen Schweizerinnen jetzt dagegen Druck.

            Politik

            Israelkritik: Direktor des Jüdischen Museums Berlin tritt zurück

            Peter Schäfer hatte zuletzt jede Menge Ärger - zum Beispiel mit dem Zentralrat der Juden. Wegen dieses Streits wurde nach SZ-Informationen auch die Pressesprecherin von ihren Aufgaben freigestellt.

              Politik

              Die verzerrte Selbstwahrnehmung von Fridays For Future

              Seit einem halben Jahr streiken deutsche Schülerinnen und Schüler nun für das Klima. Ihre Bilanz: Seither sei nichts passiert. Die Einschätzung ist eine gelungene Provokation, realistisch ist sie nicht.

                Politik

                Und dann spricht der Anwalt von „schmutzigen Lebensschützern“

                In Berlin stehen zwei Ärztinnen vor Gericht – erstmals seit der Reform des Paragrafen 219a. Einer der Verteidiger fällt durch verbale Ausfälle auf, und sein Kollege rechnet während der Verhandlung mit den Grünen ab. Erfolg haben sie damit nicht.

                  Politik

                  Kann man die Grünen noch kritisieren?

                  Interims-SPD-Chef Schäfer-Gümbel hat hat der Klimaschutz-Partei harte Vorwürfe gemacht und Parallelen zur AfD gezogen. Dann erschrak er über sich selbst.

                    Politik

                    Trump bemüht sich um Klarstellung zu ausländischer Wahlkampfhilfe

                    Er würde kompromittierende Infos über politische Rivalen annehmen, hatte Trump erklärt. Jetzt rudert er zurück: Er würde die Behörden einschalten.

                      Politik

                      Ibiza-Video: Straches Ehefrau soll für die FPÖ ins Parlament einziehen

                      Da der ehemalige Parteichef und Vizekanzler von allen Ämtern zurücktrat, darf nun Philippa Strache politische Karriere machen. Er selbst soll dafür auf sein EU-Mandat verzichten.

                        Politik

                        EU: Einer muss draußen bleiben

                        Wie in Brüssel jetzt die Ergebnisse der Europawahl in Personalentscheidungen übersetzt werden sollen. CSU-Politiker Weber sucht nach einer Mehrheit.

                          Politik

                          Nicaragua: Die Amnestie kommt, aber die Angst bleibt

                          Nach dem brutalen Vorgehen gegen Kritiker will Staatschef Ortega Milde zeigen. Aber Oppositionelle bangen weiter.

                            Politik

                            Südkorea: Die letzte Zeitzeugin geht

                            Lee Hee-ho, Südkoreas ehemalige First Lady, ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Sie trat für Frauenrechte ein und eine Aussöhnung mit dem Norden - auch in der Phase, als Pjöngjang international völlig isoliert war.

                              Politik

                              Koalition: Prima Klima bei den Gebeutelten

                              Die Fraktionsspitzen von Union und SPD demonstrieren Einigkeit.

                                Welt

                                Immer mehr Migranten drängen nach Zypern – unter schlimmen Bedingungen

                                Sie kommen aus Syrien, aber auch aus Ländern wie Pakistan und Bangladesch. Ihr Ziel: das EU-Land Zypern. Dort droht einer wachsenden Zahl von Flüchtlingen allerdings die Obdachlosigkeit. Die Behörden kümmern sich kaum.