Sport

DFB-Training in Montpellier: Das bringt der Samstag bei der Frauenfußball-WM

Erstmals trainieren die deutschen Fußball-Frauen am Samstag in Montpellier auf dem Platz. Am Montag steigt dann das letzte Gruppenspiel. Trotz des sicheren Achtelfinal-Einzugs soll gegen Südafrika der dritte Sieg folgen.

    Wirtschaft

    Chattanooga: VW-Arbeiter lehnen Gewerkschaftsvertretung in US-Werk ab

    Gewerkschafter versuchen seit Jahren, im Süden der USA an Einfluss zu gewinnen. Eine Entscheidung bei Volkswagen beschert ihnen nun eine schwere Niederlage.

      Sport

      64 Teams: Hoffen auf Traumgegner: Erste DFB-Pokal-Runde wird ausgelost

      Der niedrigklassigste Club schaffte es besonders spektakulär in den DFB-Pokal. Am Samstag wird er erfahren, gegen wen es in der ersten Runde geht. Losfee ist eine deutsche Ex-Weltmeisterin.

        Politik

        Große Mehrheit der Deutschen will Erhalt des Hambacher Forsts 

        Wenn es nach der Mehrheit der Deutschen geht, sollen weder der Hambacher Forst noch weitere Dörfer in den Kohlerevieren der Braunkohle weichen. Greenpeace fordert unter Verweis auf eine neue Umfrage eine zügige Umsetzung des Kohleausstiegs.

          Sport

          Copa América - Brasilien schlägt Bolivien im Auftaktspiel

          Gastgeber Brasilien wurde seiner Favoritenrolle gerecht: Die Seleção hat Außenseiter Bolivien im ersten Spiel des Turniers mit 3:0 geschlagen!Foto: Victor Caivano / AP Photo / dpa

            Welt

            Über die Türkei kommen deutlich weniger Migranten

            Die EU hat bis Mai dieses Jahres einen Rückgang illegaler Einreisen von fast 30 Prozent registriert. Einem internen Bericht der Brüsseler Kommmission zufolge halten die türkischen Behörden zahlreiche Menschen vom Grenzübertritt ab.

              Politik

              Europäische Union: Südeuropäische Staaten fordern faire Verteilung von Flüchtlingen

              Die Staats- und Regierungschefs mehrerer Mittelmeerländer fordern im Umgang mit Flüchtlingen mehr Unterstützung. Italiens Regierung beklagt fehlende Solidarität.

                Politik

                Kölner Adil Demirci darf zur Beerdigung der Mutter Türkei verlassen

                Der Kölner Sozialarbeiter Adil Demirci ist in der Türkei wegen Terrorvorwürfen angeklagt und durfte Istanbul nicht verlassen. Jetzt darf er nach Deutschland reisen, nachdem am Mittwoch seine Mutter in Deutschland starb.

                  Unterhaltung

                  Große Überraschung im Finale - Handball-Hüne Pascal Hens gewinnt „Let’s Dance“

                  Es war eine Show der Superlative und ein Tanz-Krimi zwischen den Kandidaten! Am Ende wurde Zwei-Meter-Mann Pascal Hens (39) „Dancing Star 2019“ ...Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

                    Welt

                    Moody’s stuft Türkei im „Ramschbereich“ weiter herab

                    Für Erdogan kommt es derzeit knüppeldick. Die Türkei ist in die Rezession gerutscht, bei wichtigen Kommunalwahlen hat seine Partei eine heftige Klatsche eingesteckt und nun spricht erstmals eine große Ratingagentur offen vom Staatsbankrott seines Land

                      Deutschland

                      WHO sieht keine globale Ebola-Gefahr

                      Die Weltgesundheitsorganisation verzichtet weiter darauf, wegen der Ebola-Epidemie im Kongo eine "gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite" auszurufen. WHO-Generaldirektor Tedros warnt dennoch.

                        Unterhaltung

                        RTL-Tanzshow: Das Finale ist gelaufen – das ist der Sieger von "Let's Dance" 2019

                        Die Entscheidung ist gefallen: Die Zuschauer haben den Sieger der zwölften Staffel der RTL-Show "Let's Dance" gewählt.

                          Politik

                          „Im Osten kommt es gut an, wenn Merkel mit Putin spricht“

                          Der Spitzenkandidat der CDU Thüringen, Mike Mohring, bewertet den Zustand der großen Koalition als „ungesund“. Verärgert sei er auch, dass schon jetzt über mögliche Kanzlerkandidaten gesprochen wird. Von einer Urwahl rät er dringend ab.

                            Leben & Stil

                            Neugierde aufs Leben: Promi-Geburtstag vom 15. Juni 2019: Simone Rethel

                            Im Schatten ihres Mannes Johannes Heesters - so sahen sie viele. Simone Rethel ist zwar nicht ganz so bekannt wie «Jopie», aber sie hat ihre eigene Karriere: Als Schauspielerin, aber auch als Fotografin und Malerin.

                              Politik

                              Brasilien: Proteste gegen Jair Bolsonaros Rentenreform

                              Zehntausende Brasilianer haben gegen die geplante Erhöhung des Renteneintrittsalters demonstriert. Es kam zu Ausschreitungen. Die Polizei setzte Tränengas ein.

                                Fußball

                                Prominenter Neuzugang: Ehemaliger Bayern-Profi verstärkt Drittligist KFC Uerdingen

                                Der Defensivmann gewann mit dem FCB unter anderem zwei Meistertitel.

                                  Deutschland

                                  EU will Rindfleischimport aus USA steigern

                                  Der schwelende Handelskonflikt zwischen den USA und der EU bereitet den Europäern Bauchschmerzen. Mit Zugeständnissen beim Import von US-Rindfleisch will man auf die USA zugehen und die Situation entschärfen.

                                    Politik

                                    Golf von Oman: Großbritannien macht den Iran für Tanker-Angriffe verantwortlich

                                    Der Iran stehe "fast ganz sicher" hinter den Angriffen auf zwei Öltankschiffe, sagt Außenminister Jeremy Hunt. Niemand sonst komme dafür vernünftigerweise in Betracht.

                                      Politik

                                      Nach umstrittenen Äußerungen: Trump relativiert Aussagen über Annahme ausländischer Informationen

                                      Erst vor wenigen Tagen erklärte Donald Trump, es sei akzeptabel, Informationen von ausländischen Stellen zu nutzen, um dem politischen Gegner zu schaden. Nun schwächt der US-Präsident dies ein wenig ab.