Lesen den Artikel : Zuzana Čaputová: Quereinsteigerin auf dem Weg zur Präsidentschaft
Politik

Neue ICE-Trasse geplant - Von Berlin nach Köln in vier Stunden!

Die Bahn plant eine neue ICE-Trasse zwischen Hannover und Bielefeld: Die Strecke könnte dann mit 300 km/h befahre werden.Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

    Politik

    Venezuelas Staatschef fordert Rücktritt seiner Minister

    Mitten im Machtkampf fordert Maduro seine Minister zum Rücktritt auf. Ob die Kabinettsänderung so tiefgreifend wird wie angekündigt, ist aber fraglich.

      Politik

      Christchurch-Attentäter will sich selbst verteidigen

      Der Attentäter von Christchurch handelte offenbar allein. Wenige Tage nach dem Anschlag mit 50 Toten werden immer mehr Details bekannt - auch wo sich der Rassist die Waffen besorgte. Wellington wird nun die Waffengesetze verschärfen.

        Welt

        Unionsfraktionsvize fordert Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 

        Mädchen sollten genauso frei und unbeschwert wie Jungen aufwachsen dürfen, findet Carsten Linnemann. Deshalb fordert er ein bundesweites Kopftuchverbot für Mädchen, die jünger als 14 Jahre sind.

          Politik

          Möglicher Koalitionspartner: Kramp-Karrenbauer verprellt die Grünen

          Die derben Sprüche von Annegret Kramp-Karrenbauer werden für die Grünen zum Problem: Rückt die Parteichefin die CDU klar nach rechts, ist eine Koalition nur auf Kosten der grünen Glaubwürdigkeit möglich.

            Politik

            56 Millionen Kinder vom vermeidbaren Tod bedroht

            Mangelernährung und fehlende Gesundheitsversorgung sind eigentlich vermeidbar – laut einer Stellungnahme der Bundesregierung haben sie aber verheerende Folgen.

              Politik

              Ein strukturelles Problem können nicht einzelne Klägerinnen lösen

              Drei Mal alleingelassen: Das Entgelttransparenzgesetz hilft Frauen wenig im Kampf für Bezahlungsgerechtigkeit – was sich dringend ändern muss. Ein Gastbeitrag.

                Politik

                Frankreich: Opposition kritisiert Sicherheitsvorkehrungen in Paris

                Nach Ausschreitungen bei Demonstrationen der Gelbwesten spricht Frankreichs Premier von "Dysfunktionen". Man habe die öffentliche Ordnung nicht aufrechterhalten können.

                  Politik

                  Koalition will mehr Geld in Schienennetz stecken

                  Das Verkehrsministerium hat für 2019 weniger Geld zur Verfügung – dennoch soll mehr in die Trassen der Deutschen Bahn investiert werden.

                    Politik

                    18-Jähriger wegen Verbreitung von Attentats-Video angeklagt

                    Der Attentäter von Christchurch will sich vor Gericht selbst verteidigen – ein Jugendlicher muss sich derweil wegen Social-Media-Beiträgen verantworten.

                      Politik

                      Krise in Venezuela: Maduro fordert alle Minister zum Rücktritt auf

                      Venezuelas Präsident will der schweren Krise seines Landes offenbar mit Veränderungen im Kabinett beikommen. Sämtliche Ministerposten stünden auf dem Prüfstand, teilt seine Stellvertreterin mit.

                        Politik

                        Geständnis im TV: Wagenknecht zeigt sich verletzlich, vermeidet aber einen Begriff

                        Ebenfalls in der Sendung: Ein Azubi liest Thomas de Maiziére die Leviten.

                          Welt

                          Es braucht Mut, in Bagdad wieder Schnaps zu verkaufen

                          Das Viertel Bataween in Bagdad ist heruntergekommen, selbst die Polizei traut sich kaum hinein. Hier verkaufen gläubige Muslime Alkohol, weil sie keinen Job haben, und werden von IS-Kämpfern mit Bomben beworfen. Ein Besuch.

                            Politik

                            „Ich versichere, unsere Waffengesetze werden geändert“

                            Nach dem Anschlag mit mindestens 50 Todesopfern in Christchurch brachte die Regierung eine Verschärfung der Waffengesetze auf den Weg. Premierministerin Ardern kündigte Regelungen an, die „so schnell wie möglich“ in Kraft treten sollten.

                              Politik

                              Nach Anschlag in Christchurch: Neuseelands Kabinett einig über Verschärfung der Waffengesetze

                              Die Polizei in Australien durchsucht zwei Wohnungen, die in Verbindung zum mutmaßlichen Attentäter stehen sollen. Ein 18-Jähriger wurde inzwischen in Christchurch angeklagt, weil er das Live-Video des Anschlags verbreitet hatte.

                                Politik

                                Venezuela-Krise: Maduro fordert Minister zum Rücktritt auf

                                Venezuelas Machthaber Maduro plant, sein Kabinett umzubauen. Wie tiefgreifend die Umstrukturierung ausfällt, ist nicht abzusehen. Sein Rivale Guaidó ruft derweil zum Marsch auf den Präsidentenpalast auf.

                                  Politik

                                  Der letzte Rest vom Glück

                                  Bundesfinanzminister Olaf Scholz bringt in dieser Woche den Etat für 2020 ins Kabinett. Üppiges Verteilen ist nicht mehr angesagt.

                                    Politik

                                    Der Morgen live : Österreichs Präsident fordert von der EU mehr Widerstand gegen Trump

                                    Der österreichische Präsident Alexander Van der Bellen hält wenig davon, den Wendungen von US-Präsident Donald Trump bedingungslos zu folgen. Die EU forderte er auf, mehr Rückgrat zu zeigen. Die Live-News.

                                      Politik

                                      Landflucht: Zuhause ist, was man draus macht

                                      Forscher haben vorgeschlagen, ganze Landstriche aufzugeben. Und damit gleich drei Ost-Ministerpräsidenten in Rage gebracht. Es ist aber alles ein bisschen komplizierter.

                                        Politik

                                        Die Lage am Montag: Chemnitz - das Verbrechen, die Rechten und der Rechtsstaat

                                        Der tödliche Messerangriff gegen Daniel H. in Chemnitz erschütterte das Land, nun steht ein Verdächtiger vor Gericht. Und: Frankreichs Präsident Macron will hart auf die "Gelbwesten"-Gewalt reagieren. Die Lage am Morgen. Von Philipp Wittrock

                                          Politik

                                          Rechtsextremismus: Besuch in einer umkämpften Stadt

                                          Nach dem Tod von Daniel H. kam es im August in Chemnitz zu ausländerfeindlichen Ausschreitungen und zu Gegenprotesten. Jetzt sind die Kameras verschwunden, der Prozess gegen einen mutmaßlichen Täter beginnt - aber Ruhe ist nicht eingekehrt.

                                            Politik

                                            18-Jähriger wegen Verbreitung von Live-Video angeklagt

                                            Wegen der Verbreitung des Live-Videos vom Anschlag in Christchurch muss sich ein Mann vor Gericht verantworten. Die Regierung bringt währenddessen eine Verschärfung der Waffengesetze auf den Weg - und die Beisetzungen der Opfer beginnen.

                                              Politik

                                              Stress-Talk bei „Anne Will“ - Wagenknecht: „Ich will politisch aktiv bleiben!“

                                              Sahra Wagenknecht war am Sonntag zu Gast bei „Anne Will“. Thema: „Zwischen Höchstleistung und Überlastung – wann macht Arbeit krank?“Foto: ARD

                                                Welt

                                                „Ziel sollte sein, die Ausreisepflichten durchzusetzen“

                                                Die Zahl der Asylverfahren an den Gerichten ist stark gestiegen. Robert Seegmüller, Vorsitzender der Verwaltungsrichter, nennt Gründe und Zahlen: Selbst wenn kein Verfahren mehr hinzukäme, müsste zwei Jahre weitergearbeitet werden, bis alle Klagen abg

                                                  Politik

                                                  Staatschef Maduro fordert alle Minister zum Rücktritt auf

                                                  Venezuela steckt in einer schweren politischen Krise. Jetzt soll Staatschef Nicolás Maduro den Rücktritt seines kompletten Kabinetts gefordert haben. Der Grund: Das Land solle „geschützt“ werden.

                                                    Politik

                                                    Deutsche und Commerzbank  - Muss ich für die Mega-Fusion zahlen?

                                                    Im BILD-Talk „Die richtigen Fragen“ sprechen Nikolaus Blome und Anna von Bayern über mögliche Folgen der Banken-Fusion.Foto: Benjamin Zibner

                                                      Politik

                                                      Schon ab dem nächsten Jahr - Finanzminister plant Flüchtlings-Pauschale

                                                      Finanzminister Olaf Scholz will die Kosten der Flüchtlingskrise senken. Seine Lösung: Eine Flüchtlings-Pauschale – ab 2020.Foto: Kay Nietfeld / dpa