Lesen den Artikel : Boerne, Thiel und die gar nicht so tote Staatsanwältin
Politik

NS-Zeit: Zentrale und Zaungäste

Heike Görtemaker versucht, Hitlers Entourage in seinem Alpenrefugium näherzukommen. Doch es bleibt dabei: Diese geschlossene Gesellschaft ist mangels Quellen kaum greifbar.

    Welt

    Indonesien: Mindestens 73 Tote

    Nach heftigen Regenfällen kommt es in Indonesien zu einer schlimmen Sturzflut. Hoffnung macht ein gerettetes Baby.

      Welt

      Blackbox-Daten der Absturzmaschinen ähneln sich offenbar

      Die Flugschreiber-Daten der beiden abgestürzten Boeing-Maschinen weisen "eindeutige Ähnlichkeiten" auf. Das gab die äthiopische Verkehrsministerin bekannt.

        Welt

        Bond unter Strom

        Seit jeher war 007 seinen Feinden in spritsaufenden Dienstwagen entkommen. Im neuen Film setzt auch er auf Elektromobilität.

          Welt

          Axel Bertram, ein Multitalent wie nur wenige

          Hinter seinem Produkt verschwinden – das war das Credo des vielseitigen DDR-Gebrauchsgrafikers Axel Bertram. Jetzt ist er gestorben. Ein Nachruf.

            Welt

            Sein Werk war für den Alltag, nicht fürs Museum

            Hinter seinem Produkt verschwinden - das war das Credo des vielseitigen und einflussreichen DDR-Gebrauchsgrafikers Axel Bertram.

              TV

              ARD-Sonntagskrimi: Der Münster-"Tatort" im Schnellcheck

              Ernie und Bert in Münster: Thiel und Boerne kabbeln sich im Badezimmer und jagen einen Mörder, der jeden Wochentag eine Tat begeht. Warum fühlen wir uns beim "Tatort" nur an die "Sesamstraße" erinnert?

                Deutschland

                Identität unbekannt - Frauenleiche in der Enz entdeckt

                Grusel-Fund: Jogger haben eine Frauenleiche in der Enz bei Mühlacker entdeckt! Noch ist nicht bekannt, um wen es sich handelt.Foto: Rene Ruprecht / dpa

                  Unterhaltung

                  "Tatort": Wenn das Ermittlerteam selbst ins Visier der Täter gerät: Die Doppelgänger-Morde aus Münster

                  Drei Mordopfer und jedes davon hat einen Doppelgänger. Jede Leiche gleicht einer Person aus dem Münster-Kriminal-Team. Die Ermittler stehen vor einem großen Rätsel, bei dem sie selbst an ihre Grenzen stoßen.

                    Welt

                    Einsatzkräfte kämpfen weiter gegen drohende Ölpest

                    An der Westküste Frankreich macht man sich auf eine Ölkatastrophe gefasst. Experten versuchen, um das Schlimmste zu verhindern.

                      Welt

                      Einsatzkräfte in Frankreich kämpfen weiter gegen drohende Ölpest

                      An der Westküste Frankreich macht man sich auf eine Ölkatastrophe gefasst - Experten tun ihr Bestes, um das Schlimmste zu verhindern. Dann sorgt auch noch ein falscher Alarm für Unruhe.

                        TV

                        Bedrohte Familien

                        Tierisches Sozialverhalten: Ein neues Wunderwerk der BBC-Naturfilmer im Ersten. Kameraleute werden dabei in den sozialen Medien wie Helden gefeiert.

                          TV

                          Auswärtsspiel in Bad Gastein

                          Am Ende wandelt sich das Drama zur Tragödie: Natalia Wörner und Martin Brambach zwischen Heimatfilm und Familiendrama.

                            Unterhaltung

                            Das gab’s noch nie im „Tatort“ - Darum sieht man Liefers doppelt

                            Von diesen Kommissaren können bis zu 15 Millionen Tatort-Fans nicht genug bekommen – und werden am Sonntag gleich doppelt bedient!Foto: © WDR/Thomas Kost

                              Welt

                              Doppelt gemoppelt langweilt besser

                              Der „Tatort“ aus Münster ist seit 18 Jahren der quotenstärkste der Reihe. „Spieglein, Spieglein“ heißt der neue Fall. Doppelgänger von Boerne und Thiel werden bedroht. Schön ist das nicht.

                                Deutschland

                                Viele Tote nach Sturzflut in Indonesien

                                Bei der Naturkatastrophe im Osten des Landes sind ersten Angaben zufolge möglicherweise mehr als 50 Menschen ums Leben gekommen. Das ganze Ausmaß der Katastrophe ist noch nicht abzusehen.

                                  Deutschland

                                  Indonesien - Mindestens 42 Tote bei Erdrutschen und Sturzfluten

                                  Im Osten Indonesiens sind mindesten 42 Menschen bei Erdrutschen und Sturzfluten ums Leben gekommen.Foto: Twitter

                                    Deutschland

                                    Auslands-Ticker: Mindestens 50 Tote in Christchurch

                                    Internationale Nachrichten - gesammelt im DW-Ticker: Nach den Anschlägen in Neuseeland schweben weiterhin Verletzte in Lebensgefahr. Außerdem im Fokus: die Wahl in der Slowakei und Juan Guaidós "Operation Freiheit".

                                      Welt

                                      Experten kämpfen weiter gegen Ölpest

                                      Nach dem Untergang des Frachtschiffs "Grande America" treiben mehrere kilometerlange Ölteppiche in der Biskaya auf Frankreichs Westküste zu. Eine Ölpest droht.

                                        Welt

                                        200 Schüler warten nach Erdrutsch auf Rettung durch Armee

                                        Der Tropensturm Idai verwüstete den Osten Simbabwes. Im benachbarten Mozambik starben mindestens 21 Menschen durch den Wirbelsturm.

                                          Frankfurt

                                          Frankfurt am Main - Geflüchtete: „Wir wollen einfach leben und ein Teil der Gesellschaft sein“

                                          Die Syrer Husam und Moath leben seit mehr als drei Jahren in Hessen. Ihre Flucht war nicht leicht, doch auch das neue Leben in Frankfurt und Rodgau brachte Herausforderungen mit sich.

                                            Unterhaltung

                                            Das inszenierte Massaker

                                            Der Todesschütze von Christchurch filmte sein Massaker per Helmkamera und übertrug die Morde live ins Netz. Über Ego-Shooter und die modernen Medien.

                                              TV

                                              Das gespaltene Land

                                              „Things will get better“: Eine Arte-Dokumentation über den großen Film-Regisseur John Ford, der den Western prägte.

                                                TV

                                                Ganz oder gar nicht

                                                „Wir haben schon so lange Verbrecher hinter Gitter gebracht...": Der Münster-„Tatort“ wird vom Serienmörder heimgesucht – und verwundert beim Blick auf die Besetzungsliste.

                                                  TV

                                                  Weg mit dem Lolita-Klischee!

                                                  "In Zeiten von #MeToo wirkt das wie ein grausamer Herrenwitz": Die Medienwoche im Blick von Produzentin Milena Maitz.

                                                    Politik

                                                    Pressestimmen zum Attentat in Christchurch: "Halb beschämt, halb wütend vor Trauer"

                                                    "Die Gefahr des Rechtsterrorismus grob unterschätzt": Internationale Medien kommentieren die Anschläge auf zwei neuseeländische Moscheen. Der Überblick.

                                                      Welt

                                                      Erdogan soll bei Özils Hochzeit eingeladen sein

                                                      Nach einem Foto-Eklat der beiden trat Mesut Özil aus der deutschen Nationalelf zurück – nun soll Erdogan auf der Hochzeit Özils offenbar Ehrengast werden.