Wirtschaft

- Bitcoin-Ökosystem und Vertrauen – Die Lage am Mittwoch

Der Bitcoin-Kurs kämpft in den letzten Tagen weiter mit der 4.000-US-Dollar-Marke. Während Trader dabei vor allem auf technische Faktoren setzen können, ist mit Blick auf die Nachrichtenlage auch die Stimmung im gesamten Ökosystem relevant. Und dort k

    Politik

    Die Lage am Mittwoch: Glaubwürdigkeitstest für Europas Konservative

    Wer geht eher - die Briten aus der EU oder Viktor Orbán aus der EVP? Olaf Scholz erklärt, wofür er 363 Milliarden ausgeben will. Und der Groll gegen Grenell wächst. Die Lage am Morgen. Von Philipp Wittrock

      Sport

      Löw geht ins «Risiko»: Spiel eins nach Boateng, Hummels, Müller

      Es geht wieder los. Nach dem historisch schlechten WM-Jahr 2018 startet die Nationalmannschaft in die Zukunft. Der Bundestrainer ruft eine «neue Zeitrechnung» aus. Alte raus, Junge voran - so lautet die Marschroute zur EM 2020. Gegen Serbien wird geprob

        Deutschland

        Weitere Festnahme nach tödlichen Schüssen in Utrecht

        Die niederländische Polizei hat im Zusammenhang mit den tödlichen Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Der Verdacht auf ein "terroristisches Motiv" scheint sich zu erhärten.

          Spiele

          Reiz von Loot-Shootern: Und noch mal. Und noch mal. Und noch mal

          Immer wieder das Gleiche tun und so in die Tiefen des Spiels vordringen: Sogenannte Loot-Shooter wie "The Division 2" liegen im Trend. Warum sind die vermeintlich monotonen Online-Games so beliebt?

            Auto

            Autogramm BMW X7: Bayerischer Größenwahn

            BMW bockt den Siebener auf, die SUV-Sause hat einen neuen Superlativ. Das Schlachtschiff X7 verspricht Luxus auf sieben Sitzen. Nur für Nachhaltigkeit ist bei dem Wagen leider kein Platz.

              Deutschland

              Auslands-Ticker: Erste Opfer von Christchurch beigesetzt

              Internationale Nachrichten - gesammelt im DW-Ticker: Erste Terroropfer in Neuseeland beigesetzt, Amnesty wirft USA Kriegsverbrechen in Somalia vor und Italien beschlagnahmt Flüchtlingsschiff.

                Wirtschaft

                - Top Buzz: In Social Media werden diese 10 Aktien aus Asien heute am stärksten diskutiert

                Am heutigen Mittwoch stehen diese 10 Aktien aus Shanghai Composite, SSE 50, SZSE Component und Hang Seng im Fokus der Marktteilnehmer in Social Media (Stand: 04:00 Uhr MEZ):

                  Wirtschaft

                  - Indizes Asien aktuell: Sentiment für den Hang Seng deutlich negativ. Weitere Indizes im Blick: Shanghai Composite, SSE 50, SZSE Component

                  Zur Wochenmitte hat sich die Stimmung der Anleger in Social Media deutlich eingetrübt: Das aktuelle Sentiment für den Hang Seng liegt bei -23 Punkten von max. -100 Punkten. Die Kommunikationsstärke (Buzz) liegt aktuell bei 127% (Durchschnitt: 100%)

                    Sport

                    Ex-Nationalkeeper zur Nummer 1 - „Ter Stegen ist einfach besser“

                    SPORT BILD hat ehemalige deutsche Nationalkeeper befragt. Das Ergebnis: Das Vertrauen in Bayerns Schlussmann sinkt.Foto: Dennis Brosda

                      Deutschland

                      Australien empört über Erdogan-Äußerungen

                      Der türkische Präsident Erdogan hat mit seinen Drohungen gegen Australien Regierungschef Scott Morrison verärgert. Er werde den türkischen Botschafter einbestellen, sagte er. In Neuseeland wurden erste Opfer beigesetzt.

                        Politik

                        Nach Terrorattacke : Erste Opfer von Christchurch beigesetzt

                        Trauernde trugen die Leichen eines Vaters und seines Sohnes zu frisch ausgehobenen Gräbern. Die beiden waren erst vor kurzem aus Syrien nach Neuseeland gekommen.

                          Wirtschaft

                          - Singapore Exchange, Keppel und StarHub: Neue Trendsignale im STI – mit künstlicher Intelligenz berechnet

                          Der STI notiert mit 3201.94 Punkten aktuell (Stand 03:10 Uhr) etwas im Minus (-0.34 Prozent).

                            Welt

                            Sie kamen erst vor wenigen Monaten aus Syrien nach Neuseeland

                            Fünf Tage nach dem Terroranschlag können in Christchurch die Beisetzungen beginnen: Als erstes wurden ein Vater und sein Sohn zu Grabe getragen. Schüler und Bewohner legten zahlreiche Blumensträuße nieder.

                              Politik

                              Neuseeland: Erste Opfer der Terrorattacke von Christchurch beigesetzt

                              Fünf Tage nach dem Attentat in Christchurch sind die ersten beiden Todesopfer beerdigt worden. Und: Australiens Premier kritisiert Erdogans Äußerungen über den Anschlag als "sehr beleidigend".

                                Auto

                                Coupégefühle zeigen

                                Kurz nachdem Mercedes auf dem Genfer Salon sein überarbeiteten GLC als das meistverkaufte Modell der aktuellen Modellpalette gezeigt hat, legen die Schwaben nunmehr die Coupévariante nach.

                                  Auto

                                  Mercedes GLC Coupé Modellpflege: Coupégefühle zeigen

                                  Kurz nachdem Mercedes auf dem Genfer Salon sein überarbeiteten GLC als das meistverkaufte Modell der aktuellen Modellpalette gezeigt hat, legen die Schwaben nunmehr die Coupévariante nach.

                                    Politik

                                    Brasiliens Präsident bei Trump: "Für Gott - gegen politische Korrektheit"

                                    Bei ihrem ersten Treffen präsentieren sich Donald Trump und Brasiliens Staatschef Jair Bolsonaro als politische Zwillinge. Ihre gemeinsamen Gegner: Linke und kritische Medien.

                                      Unterhaltung

                                      „Das Ding des Jahres“ - Bei dieser Erfindung machte es KLICK

                                      Eduard Wiebe (45) und Andreas Neitzel (53) stellten in der Tüftler-Show den „Rollikup“ vor: eine Anhängerkupplung für Rollstühle.Foto: ProSieben/Willi Weber

                                        Deutschland

                                        Monsanto erleidet Niederlage vor US-Gericht

                                        Ein glyphosathaltiges Herbizid des US-Herstellers Monsanto hat nach Ansicht eines Gerichts zur Krebserkrankung eines Klägers beigetragen. Für das vom Bayer-Konzern gekaufte Unternehmen ist es ein juristischer Rückschlag.

                                          Gesundheit

                                          Zweite schwere juristische Niederlage - Jury entscheidet: Monsanto-Mittel hat zu Krebserkrankung von US-Kläger beigetragen

                                          Das glyphosathaltige Unkrautvernichtungsmittel Roundup des US-Herstellers Monsanto hat zur Krebserkrankung eines Klägers in den USA mit beigetragen. Der Kläger habe nachweisen können, dass Glyphosat ein "wesentlicher Faktor" für seine Krebserkrankung

                                            Leben & Stil

                                            Truppen-Sweetheart: Promi-Geburtstag vom 20. März 2019: Vera Lynn

                                            The show must go on: Über 90 Jahre lang unterhielt die Sängerin Veteranen und Nostalgie-Fans mit Liedern wie «The White Cliffs of Dover» und «Auf Wiederseh’n Sweetheart».

                                              Unterhaltung

                                              TV-Tipp: Das große Promibacken

                                              Wer backt die schönste schräge mehrstöckige Torte - genannt Topsy Turvy? Drei Promis müssen im Finale vom großen Sat.1-Promibacken unter anderem diese Aufgabe meistern. Für eine Finalistin hat ihr Back-Erfolg ungeahnte Nebenwirkungen.

                                                Deutschland

                                                Italienische Behörden beschlagnahmen "Mare Jonio"

                                                Dieses Mal ging alles ganz schnell. Das italienische Rettungsschiff "Mare Jonio" mit 49 Migranten an Bord harrte nur Stunden vor Lampedusa aus, bevor es einlaufen durfte. Den Rettern drohen allerdings Konsequenzen. 

                                                  Load time: 0.3639 seconds