Lesen den Artikel : Paris: Eine Stadt verbarrikadiert sich
Politik

Belgien: Koalition steht wegen Streit um Migrationspakt vor dem Ende

Die flämischen Nationalisten scheiden wohl aus der Regierung aus. Ministerpräsident Charles Michel will trotz ihres Widerstandes den UN-Migrationspakt unterschreiben.

    Politik

    Zoff um Abkommen - UN-Migrationspakt stürzt Belgien in Regierungskrise

    Die flämischen Nationalisten sind strikt dagegen, dass der belgische Premierminister Charles Michel das Abkommen unterschreibt.Foto: ERIC VIDAL / Reuters

      Politik

      CDU: Annegret Kramp-Karrenbauer plant Gesprächsrunde zur Migrationspolitik

      Die neue Parteichefin will Kritiker der Flüchtlingspolitik zu einer Diskussion einladen. Sie kündigt an, der Kanzlerin gelegentlich zu widersprechen.

        Deutschland

        Vor der Küste Australiens - Surfer bei Hai-Attacke schwer verletzt

        Blutige Hai-Attacke vor der Ostküste Australiens! Ein Surfer (36) wurde schwer verletzt! Er konnte sich aber noch ans Ufer retten.Foto: dpa Picture-Alliance

          Politik

          „Ich führe keinen Machtkampf und säge an niemandes Stuhl“

          Die Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht ruft ihre Parteiführung auf, offener mit der Bewegung „Aufstehen“ umzugehen. Sie stellt klar, dass die gegenwärtigen Kämpfe in der Partei nicht von ihr ausgehen.

            Welt

            Iran hat Zahl seiner Raketentest mehr als verdoppelt

            Neue Belege zeigen, dass der Iran seine Raketentests erheblich ausgeweitet hat. Damit verstößt Teheran nicht nur gegen den Rahmen des Atomdeals, sondern seine Flugkörper könnten nun auch die EU erreichen.

              Welt

              Erdogans Prediger kommen davon – erst einmal

              Mehr als 900 Moscheen gehören zu Ditib – Ankaras Einfluss auf sie wurde immer größer. Der Verfassungsschutz hat Denunziationen und Propaganda gegen Kurden zusammengetragen – für eine Überwachung reicht das Material offenbar aber nicht.

                Politik

                Russland: Bürgerrechtlerin Ljudmila Alexejewa ist tot

                Die Menschenrechtsaktivistin Ludmilla Alexejewa ist mit 91 Jahren gestorben. Vergangenes Jahr hatte Russlands Präsident Putin ihr noch persönlich gratuliert - obwohl sie den Kreml immer wieder kritisiert hatte.

                  Politik

                  Sonntagstrend - CDU mit neuer Parteichefin und Hoch in den Umfragen

                  Der Aufschwung der CDU geht weiter. Neben einer neuen Chefin haben die Christdemokraten jetzt auch ein noch besseres Umfrage-Ergebnis.Foto: Thomas Lohnes / Getty Images

                    Politik

                    Wegen Abtreibungsparagraf 219a - SPD-Aufstand gegen Nahles

                    In der SPD-Fraktion bahnt sich eine Revolte gegen Partei-Chefin Nahles an. Der Vorwurf: vorauseilender Gehorsam gegenüber der CDU.Foto: Marcel Kusch / dpa

                      Politik

                      Berater-Affäre bei der Bundeswehr - Interne Dokumente erhöhen Druck auf von der Leyen

                      Seit Wochen steht Verteidigungsministerin unter Beschuss. Der Vorwurf: Bei IT-Projekten vergab die Bundeswehr rechtswidrig Millionen.Foto: Kay Nietfeld / dpa

                        Politik

                        AKK im Interview - Das hat Kramp-Karrenbauer als neue CDU-Chefin vor

                        Bis zum zweiten Wahlgang musste Kramp-Karrenbauer zittern. Mit BamS spricht sie über ihre Ziele als neue CDU-Chefin.Foto: Christian Spreitz / Bild am Sonntag

                          Politik

                          Geheimtreffen im Übersee-club - So sicherte sich AKK den Wahlsieg

                          Kurz vor dem CDU-Parteitag kamen rund 200 Delegierte in den Hamburger „Übersee-Club“. Dort warb die neue Parteichefin um ihre Stimmen.Foto: Privat

                            Wirtschaft

                            Neuerung: Hermes-Pakete kosten künftig mehr, wenn sie bis zur Haustür gebracht werden

                            Inwieweit die Kunden die Erhöhung spüren, hängt vom Händler ab.

                              Politik

                              Stabschef im Weißen Haus : Ein Emporkömmling könnte den General ersetzen

                              US-Präsident Donald Trump lässt endlich seinen frustrierten Stabschef John Kelly ziehen. Dessen möglicher Nachfolger Nick Ayers ist jung, reich, ambitioniert - aber wird gehasst.

                                Welt

                                Eine Aufgabe mit vielleicht übermenschlichen Anforderungen

                                US-Stabschef John Kelly verlässt noch im Dezember das Weiße Haus. Nick Ayers, der engste Mitarbeiter von Vizepräsident Mike Pence, könnte ihn beerben. Der ist gerade einmal 36 Jahre alt und Multi-Millionär.

                                  Politik

                                  Maas kritisiert Gegner des UN-Migrationspakts

                                  Am Montag und Dienstag soll der UN-Migrationspakt angenommen werden. Kurz davor hat Außenminister Maas dessen Gegner kritisiert. Jede Ablehnung sei „Wasser auf die Mühlen derer, die böswillige Desinformationskampagnen gegen den Pakt fahren“.

                                    Politik

                                    Nach Rauswurf von John Kelly: Donald Trump favorisiert Nick Ayers als neuen Stabschef

                                    Donald Trump hat angekündigt, den Stabschef im Weißen Haus John Kelly auszuwechseln. Kurz nach der Bekanntgabe steht Trumps Favorit für den Posten fest: Nick Ayers wäre der jüngste Stabschef seit 1980.

                                      Politik

                                      Ljudmila Alexejewa ist tot - Russland weint um Menschenrechts-Ikone (†91)

                                      Eine der bekanntesten Kreml-Kritikerinnen ist tot: Ljudmila Alexejewa starb im Alter von 91 Jahren in Moskau.Foto: Maxim Shipenkov / dpa

                                        Politik

                                        Proteste in Frankreich: Türkischer Präsident Erdogan rügt "exzessive Gewalt" gegen Demonstranten

                                        Recep Tayyip Erdogan geht selbst ruppig mit politischen Gegnern um. Nun aber hat der türkische Präsident die Polizei in Frankreich scharf für ihr Vorgehen gegen protestierende "Gelbwesten" kritisiert.

                                          Politik

                                          Kashoggi-Mord - Warum sein ausspionierter Freund sich schuldig fühlt

                                          Seit dem Mord an Jamal Khashoggi (59) ist Omar Abdulaziz (27) der am meisten gefährdete Gegenspieler des Horror-Regimes in Riad.Foto: Virginia Mayo / dpa

                                            Politik

                                            Neue Schwierigkeiten für "Individuum 1"

                                            Eine Stellungnahme des Sonderermittlers Robert Mueller macht deutlich, dass die Kontakte Donald Trumps zu Russland wohl Gegenstand seiner Ermittlungen sind.

                                              Politik

                                              Trump kündigt Abgang von Stabschef Kelly an

                                              Kürzlich hatte der US-Präsident gesagt, es gebe Dinge an Kelly, die er möge, und andere, die er nicht möge. Jetzt hat Trump seinen Abschied angekündigt.

                                                Politik

                                                Kreml-Kritikerin: Russische Menschenrechtlerin Ljudmila Alexejewa tot

                                                Sie scheute weder die Konfrontation noch Kritik am Kreml. Ljudmila Alexejewa galt als die Grande Dame der Menschenrechtsbewegung. Bis kurz vor ihrem Tod setzte sie die einstige sowjetische Dissidentin für inhaftierte Aktivisten ein.

                                                  Politik

                                                  Trauer und Wut bei den Merz-Anhängern

                                                  Die Enttäuschung der Merz-Anhänger sitzt tief – Einigkeit herzustellen bleibt die große Aufgabe der neuen Parteiführung. Reicht Ziemiak als Friedensangebot?

                                                    Politik

                                                    Trauer, Zorn und Wut bei den Merz-Anhängern

                                                    Die Enttäuschung der Merz-Anhänger sitzt tief – Einigkeit herzustellen bleibt die große Aufgabe der neuen Parteiführung.