Lesen den Artikel : EZB-Entscheidung: Warum Sparer auf höhere Zinsen noch lange warten müssen
Wirtschaft

Munich Re steigt ins Geschäft mit Digitalisierung ein

Der Versicherer Munich Re steigt in das Geschäft mit Digitaltechnik in der Industrie ein. Es ist die Reaktion auf tief greifende Veränderungen im Geschäft mit den Rückversicherungen, deren Ausmaß noch gar nicht abzuschätzen ist.

    Wirtschaft

    Reden wir über Geld mit Otmar Issing: "Der Euro kam zu früh"

    Der erste EZB-Chefvolkswirt Otmar Issing über politische Fehler, Jobangebote in der Sauna, die Plackerei im Gasthof seiner Eltern und darüber, wie er die Einführung der Mark erlebte.

      Staat & Soziales

      Trotz monatelanger Streiks: Frankreichs Parlament beschließt Bahnreform

      Der Widerstand gegen den Umbau der französischen Staatsbahn war heftig. Nun segnet das Parlament das Vorhaben ab - ein Erfolg für Präsident Macron. Gestreikt wird vorerst trotzdem weiter.

        Wirtschaft

        Start-ups: Deutschlandfonds soll fürs Geld sorgen

        Vielen jungen Unternehmen fehlen in der Wachstumsphase Finanzmittel, um die Firma langfristig erfolgreich zu etablieren. Ein Blick ins Ausland wäre da hilfreich, meint der Verband BVK. Zum Beispiel nach Dänemark.

          Wirtschaft

          Ceta: Widerstand aus Italien 

          Rom will das Handelsabkommen mit Kanada nicht ratifizieren und setzt damit die EU unter Druck. Der geografische Schutz der Produkte reiche nicht, heißt es.

            Wirtschaft

            Energie: Mehr Strom von Wind und Sonne

            Kompromiss zwischen EU-Staaten und Parlament: Bis zum Jahr 2030 soll der Anteil erneuerbarer Energien auf 32 Prozent steigen.

              Wirtschaft

              Übernahme-Schlacht: Dinosaurier gegen Micky Maus

              Warum sich die amerikanischen Medienkonzerne Comcast und Disney spinnefeind sind und sich um Filetstücke von Rupert Murdochs Medienimperium Fox balgen.

                Wirtschaft

                Musterfeststellungsklage: Neue Klagerechte für Verbraucher

                Für Privatpersonen ist es bisher schwer, sich mit großen Firmen anzulegen. Ab November können Verbände das stellvertretend für sie tun.

                  Wirtschaft

                  Airbus: Mehr Roboter für den "A320"

                  Der Airbus-Konzern nimmt in Hamburg eine neue Fertigung für Flugzeuge in Betrieb. Die Montagelinie gilt im Unternehmen als Vorbild für die zunehmende Automatisierung der Produktion.

                    Wirtschaft

                    Abgasskandal: Um VW muss niemand Angst haben

                    Der Konzern kann die eine Milliarde Euro Bußgeld gut verkraften. Doch kommt Volkswagen damit davon? Deutschlands Dieselfahrer werden von dem Geld jedenfalls nichts sehen.

                      Wirtschaft

                      Augsteins Welt: Interaktives Mitmachspiel

                      Die Begeisterung für die Demokratie erlahmt. Die Befürworter von Volksabstimmungen sehen ihre Zeit gekommen. Von Plebisziten über alles ist aber abzuraten.

                        Wirtschaft

                        Strafzölle: Wie die EU den Handelsstreit noch beilegen könnte

                        Die EU-Kommission ist fest entschlossen, die drohenden Strafzölle auf Autos zu verhindern. Auswege gibt es - doch die meisten von ihnen enden in Sackgassen.

                          Wirtschaft

                          Bahnbranche: Wettlauf in High Speed

                          Siemens und Alstom arbeiten mit Hochdruck an einer Weiterentwicklung ihrer jeweiligen Hochgeschwindigkeitszüge. Doch wer wird sich nach der geplanten Fusion der beiden Konzerne durchsetzen: der ICE oder der TGV?

                            Wirtschaft

                            Nahaufnahme: #DaistScholz

                            Der Bundesfinanzminister besucht den Haushaltsausschuss. Tatsächlich wurde so heftig auf sein Erscheinen gedrängt, dass er keine Wahl hatte.

                              Welt

                              Endlich macht Mario Draghi ernst

                              Schluss mit dem endlos billigen Geld: Zum Jahreswechsel soll das umstrittene Anleihekaufprogramm der EZB enden. Es wurde höchste Zeit. Denn ein besserer Zeitpunkt wäre nicht mehr gekommen.

                                Wirtschaft

                                Volkswagen: Der Wahnsinn hat Methode

                                VW zahlt erstmals wegen der Abgasmanipulation in Deutschland ein Bußgeld. Das aber löst die Probleme unseres Wirtschaftssystems nicht, in dem Skandale die Regel sind.

                                  Auto

                                  Nur ein bekannter Autobauer blieb bisher nahezu ungeschoren

                                  Die Verbraucher können am wenigsten für den Dieselskandal, sind aber am stärksten betroffen. Trotz drohender Fahrverbote und hoher Strafen für die Autobauer bleibt die Dieselkrise ungelöst – eine Bilanz.

                                    Unternehmen & Märkte

                                    Bußgeld für Volkswagen: Ein Anreiz zum Betrug

                                    In der Dieselaffäre hat die Staatsanwaltschaft eine Strafe in Milliardenhöhe gegen VW verhängt. Doch das Bußgeld ist viel zu gering. Es braucht endlich ein wirksames Unternehmensstrafrecht in Deutschland.

                                      Wirtschaft

                                      „Diese Zinswende ist überfällig“

                                      Die EZB kündigt eine Kurswende an. Die Währungshüter leiten ein Ende ihrer umstrittenen Anleihenkäufe zum Jahresende ein. Solvecon-Chefanalyst Folker Hellmeyer hält diese Entscheidung für überfällig.

                                        Wirtschaft

                                        Börse am Abend - Anleger bejubeln EZB-Kurs: Dax springt mühelos über 13.100 Punkte

                                        Was für ein Tag: Nach einem mauen Auftakt sind deutsche Aktien am Donnerstag nach dem Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank losgerast. Zum Handelsschluss notierte der Dax bei über 13.100 Punkten.

                                          Wirtschaft

                                          Whiskey, Jeans und Motorräder: EU-Länder geschlossen für Vergeltungszölle auf US-Produkte

                                          Brüssel - Die EU-Länder haben sich geschlossen für europäische Vergeltungszölle auf US-Produkte wie Whiskey, Jeans und Motorräder ausgesprochen. Einem entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission stimmten sie am Donnerstag einstimmig zu, wie die dpa a

                                            Wirtschaft

                                            Technologie-Ausverkauf lässt Standort D ausbluten

                                            Wer als Gründer richtig groß werden will, muss Deutschland verlassen. Denn hierzulande fehlt den Start-ups vor allem Geld. Das Ausland dankt – Investoren aus den Vereinigten Staaten und zunehmend auch aus Asien springen gern ein.

                                              Wirtschaft

                                              Geldpolitik der EZB: Draghi kriegt gerade noch die Kurve

                                              Endlich ist ein Ende der umstrittenen Anleihenkäufe absehbar. Das ist gut so - doch die EZB muss noch viel heftiger auf die Bremse treten.

                                                Politik

                                                Der Tag kompakt: Der Jubel rollt

                                                Der Start der Fußballweltmeisterschaft, der Flüchtlingsstreit in der Union und die Anleihekäufe der EZB. Außerdem: die Top-News und die Medienkolumne.

                                                  Staat & Soziales

                                                  Handelsstreit: EU-Staaten stimmen für Strafzölle auf US-Produkte

                                                  Die EU-Staaten stimmen im Zollstreit mit den Vereinigten Staaten EU-Kreisen zufolge für Vergeltungsabgaben auf US-Produkte wie Jeans, Erdnussbutter oder Motorräder. Start ist der 1. Juli.

                                                    München

                                                    Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie - Meldung vom 14.06.2018

                                                    Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer ist nach Prag gereist, um mit dem deutschen Botschafter Dr. Christoph Israng über die politische Lage in Tschechien zu sprechen.

                                                      Wirtschaft

                                                      Überlastet und abgelenkt – die überforderten Unionsminister

                                                      Ob Neubau von Wohnungen, Konsequenzen aus Dieselgate oder die Energiewende: Überall lassen die Unionsminister richtige Initiativen vermissen. Das liegt am schwelenden Asylstreit von CDU und CSU. Aber nicht nur.