Lesen den Artikel : Abschlussbericht: James Comey wich von Standards ab
Deutschland

BAMF-Personalrat: Mitarbeiter sind schlecht ausgebildet

Mitarbeiter des BAMF fällen Entscheideungen, die über die Zukunft geflüchteter Menschen mitbestimmen. Doch offenbar ist das Personal dafür oft nicht richtig ausgebildet - vor allem, was die Rechtskenntnisse angeht.

    Politik

    James Comey: Ex-FBI-Direktor bei Clinton-Ermittlungen nicht politisch motiviert

    Comey ergriff bei der Untersuchung von Hillary Clintons E-Mail-Affäre nicht Partei. Der Abschlussbericht des Justizministeriums kritisiert ihn jedoch für Regelverstöße.

      Deutschland

      Bundeswehr darf weiter gegen Schleuser kämpfen

      140 mutmaßliche Schlepper seien seit Beginn der Mission "Sophia" festgenommen worden, so die Bundeswehr. Jetzt hat das Parlament in Berlin die Mandate für diese und zwei weitere Missionen verlängert.

        Sport

        Vor dem WM-Start - James hat ​Politik-Ärger!

        Das Gesicht des Bayern-Stars wird von Fanatikern eingesetzt, um Werbung für Kolumbiens Präsidentschaftskandidat Gustavo Petro zu machen.Foto: Antonio Calanni / dpa

          Deutschland

          Frankreich will Asylbewerber der "Aquarius" aufnehmen

          Während die "Aquarius" auf dem Weg ins spanische Valencia ist, hat Frankreich sich bereit erklärt, einen Teil der knapp 630 Schutzsuchenden aufzunehmen. Dafür muss das Rettungsschiff aber erst einmal Spanien erreichen.

            Politik

            US-Justizministerium: Untersuchung: Comey in Clinton-Affäre ohne politisches Motiv

            Washington - Der damalige FBI-Direktor James Comey ist bei der Untersuchung der E-Mail-Affäre Hillary Clintons zwar klar von Normen seiner Behörde abgewichen, war aber nicht politisch beeinflusst.

              Politik

              US-Justizaufsicht rügt Comey für Vorgehen in E-Mail-Affäre

              Die US-Justizaufsicht hat ihren mit Spannung erwarteten Bericht zum Umgang des FBI mit der E-Mail Affäre um Hillary Clinton vorgelegt. Darin wird der frühere FBI-Direktor James Comey für sein Verhalten gerügt.

                Politik

                Abschlussbericht: Comey bei Clinton-Ermittlungen nicht politisch beeinflusst

                Ex-FBI-Direktor James Comey ist bei seinen Untersuchungen von Regeln seiner Behörde abgewichen. Das geht aus einem Bericht hervor. Die Ergebnisse dürfte Trump als Belege seiner Verschwörungstheorien nutzen.

                  Deutschland

                  New York verklagt Präsident Trumps Familienstiftung

                  Die Stiftung war für Donald Trump "kaum mehr als ein Scheckbuch", glaubt die Generalstaatsanwältin. Jetzt will sie die Trump Foundation unter richterlicher Aufsicht auflösen lassen.

                    Politik

                    Bundestag: Schäuble rügt die AfD-Fraktion

                    Der Bundestagspräsident verurteilt die Schweigeminuten-Aktion der Oppositionspartei vor einer Woche. Er wünscht sich dringend, "das politische und gesellschaftliche Klima nicht zu vergiften".

                      Dortmund

                      Dortmund - Stadt Dortmund - Von Urburschen und Unruhestiftern: "Stadtgespräche" über die politische Rolle der Studenten

                      Um die politische Rolle von Studenten in einer Universitätsstadt geht es bei den nächsten "Stadtgesprächen im Museum" am Donnerstag, 21. Juni, 18:00 Uhr, im Museum für Kunst und Kulturgeschichte.

                        Politik

                        Alleingang angedroht: Flüchtlingsstreit wird zur Zerreißprobe zwischen CDU und CSU

                        Alle Informationen rund um das politische Geschehen gibt es hier.

                          Deutschland

                          Tote im Kühllaster: 25 Jahre Haft für Schlepper

                          Knapp zwei Jahre nachdem ein Kühllaster mit 71 toten Flüchtlingen Entsetzen auslöste, endet der Prozess mit Gefängnisstrafen. Insgesamt wurden 14 Männer verurteilt.

                            Deutschland

                            Tunesier soll Biowaffen hergestellt haben

                            Der Tunesier, in dessen Kölner Wohnung hochgiftiges Rizin gefunden wurde, hat nach Erkenntnissen der Bundesanwaltschaft vorsätzlich biologische Waffen hergestellt. Der Mann war durch Online-Einkäufe aufgefallen.

                              Deutschland

                              Verbraucherschutz: Gemeinsame Schadenersatzklage künftig möglich

                              Verbraucher können sich künftig bei Schadenersatzklagen gegen Unternehmen zusammenschließen. Der Bundestag hat die Einführung der sogenannten Musterfeststellungsklage beschlossen.

                                Politik

                                "Achse der Willigen": Es stellt einem die Haare auf

                                Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz spricht von der "Achse der Willigen". Und benutzt damit eine politische Metapher, die unpassender nicht sein könnte.

                                  Sport

                                  Fußball-WM 2026: Eine unerträgliche Entscheidung der Fifa

                                  Der Gewinner heißt Donald Trump: 2026 wird in den USA, Mexiko und Kanada gespielt. Dabei hat sich Amerika nicht an die Regeln gehalten, der Fifa-Chef übrigens auch nicht.

                                    Deutschland

                                    CSU-Spitze macht Kompromissvorschlag in Asylfrage

                                    Die Kanzlerin will eine europäische Lösung, ihr Innenminister pocht auf eine sofortige Verschärfung der Flüchtlingspolitik. Nun haben beide einen Kompromissvorschlag gemacht. Welcher angenommen wird, bleibt unklar.

                                      Deutschland

                                      Bundesregierung in Asylfrage weiter gespalten

                                      Die Bundeskanzlerin will eine europäische Lösung, ihr Innenminister pocht auf eine sofortige Verschärfung der Flüchtlingspolitik. Der Rückhalt für Merkel schwindet - in den eigenen Reihen und in der Bevölkerung.

                                        Deutschland

                                        Nicaraguas Konfliktparteien wollen reden

                                        In Nicaragua soll der ausgesetzte nationale Dialog zwischen der Regierung und Vertretern der Protestbewegung wieder aufgenommen werden. Die Opposition erhöht unterdessen mit einem Generalstreik den Druck.

                                          Deutschland

                                          Jemenitische Regierungstruppen starten Rückeroberung Hudaidas

                                          Regierungstruppen haben mit einer Offensive auf die strategisch wichtige Hafenstadt begonnen, die von Huthi-Rebellen kontrolliert wird. Internationale Warnungen vor einer humanitären Katastrophe verhallten ungehört.