Lesen den Artikel : Die Kunst, die Wahrnehmung durch Sprache zu verdrehen
Welt

Die tiefe Ambivalenz der Deutschen gegenüber Russland

Stärker als die westeuropäischen Nachbarn haben Deutsche ein zwiespältiges Verhältnis zu Moskau. Dazu kommt viel missverstandener Bismarck, überdeutlich im Milieu der AfD, und linke Schwärmerei.

    Berlin

    Grüne wollen Neuanfang in Brandenburg

    Für Bundeschefin Baerbock wäre eine „Kenia-Koalition“ aus CDU, Linke und Grüne möglich. Auch die CDU hatte dies bereits nicht ausgeschlossen.

      Berlin

      Berlin - Abfall-Debatte im Abgeordnetenhaus: Hier sitzen Berlins größte Müllferkel

      Dicke Luft im Abgeordnetenhaus: Die Politiker fassten am Donnerstag den Beschluss, dass der Senat endlich mehr für die Müllbeseitigung tun muss. Eine noch nicht veröffentlichte Liste zeigt erstmals, wo die meisten Müllferkel in Berlin wohnen: offiziel

        Berlin

        SPD will Änderungen beim Mobilitätsgesetz

        Die SPD will im neuen Mobilitätsgesetz auch Autofahrer stärker berücksichtigen. Doch der Antrag spaltet die rot-rot-grüne Koalition.

          Welt

          Der Einspruch aus dem Vatikan kommt viel zu spät

          Der Vatikan rechnet in einem Bulletin mit den Finanzmärkten ab. Doch die katholische Kirche steigt in eine Diskussion ein, die ihren Zenit überschritten hat. Dazu kommt, dass die Erkenntnistiefe zu wünschen übrig lässt.

            Politik

            Radikal in der Mitte

            Minister­präsident Kretschmann wird 70. Zum Geburtstag gibt es eine Krise seines grünen Modells.

              Berlin

              Technische Universität Berlin - Kunst, Spinnen und Algorithmen

              Der argentinische Künstler Tomás Saraceno lädt am 25. Mai 2018 Experten aus der Robotik und Biologie zum Gespräch Die Hybrid Plattform, eine Initiative der TU Berlin und der UdK Berlin, und die Schering Stiftung haben mit den „Hybrid Encounters“

                Politik

                Linken-Chefin Kipping fordert Debatte über "Höchstlohn"

                Es sei Zeit, über eine Deckelung der Einkommen zu sprechen, meint die Parteichefin der Linken - und bringt ein Maximaleinkommen von einer halben Million Euro ins Gespräch.

                  Unterhaltung

                  Studie: Kunst funktioniert in multikultureller Gesellschaft als Vermittler

                  Menschen aus rund 200 Nationen leben in Deutschland. Wie kulturelle Angebote diese vielfältige Gesellschaft näher zusammenbringen können, zeigt eine Studie - aber auch, welche Probleme es gibt.

                    Nürnberg

                    Nürnberg - Stadt Nürnberg - Workshop Pixelwerkstatt für digitale Kunst und Kultur

                    Die neu gegründete Pixelwerkstatt lädt Jugendliche und ältere Interessierte in den Pfingstferien erstmals zu einem Workshop für digitale Kunst und Kultur unter dem Motto „Fotografieren, Filmen, Teilen“ in den Vorsaal des Künstlerhauses, Königstr

                      Lernen

                      Yanny oder Laurel - Was hören Sie? Audio-Clip löst Debatte aus

                      Ein Wort aus zwei Silben spaltet die Internet-Gemeinde. In einer sechs Sekunden langen Audiodatei hören die einen „Yanny“ die anderen „Laurel“. Wie die „New York Times“ am Mittwoch berichtete, postete ein Gymnasiast aus Georgia die Datei zun

                        Welt

                        Von der Zufriedenheit arbeitender Rentner lernen

                        Eine wachsende Zahl von Menschen ist im Alter erwerbstätig, und ihre Zufriedenheit ist extrem hoch. Von ihnen kann die große Koalition viel darüber lernen, wie eine Rentenreform in Zeiten des demografischen Wandels aussehen muss.

                          Welt

                          Die Unterstellungen der Polizeigesetz-Gegner? Hysterischer Unsinn

                          Bayern schafft für seine Gesetzeshüter erweiterte Möglichkeiten zur Kriminalitätsbekämpfung. Es gibt wage Formulierungen, die Zweifel rechtfertigen. Aber absurd ist die Kritik, es gehe um die Beschneidung von Bürgerrechten.

                            Welt

                            Alice Weidel muss Opposition noch lernen

                            Die AfD-Fraktionschefin zog vom Leder, wurde gerügt – und gab wieder die verfolgte Unschuld. Was soll das? Im Wahlkampf mag solche Effekthascherei legitim sein, in einer Parlamentsdebatte ist sie fehl am Platze.

                              Hamburg

                              Hamburg - Bürgerschaft: Hitzge Debatte um Hamburgs Mietenpolitik

                              Bezahlbaren Wohnraum – das wollen alle Fraktionen in der Hamburger Bürgerschaft. Mehr Konsens gibt’s allerdings nicht. Denn alle haben unterschiedliche Vorstellungen davon, wie das Ziel erreicht werden kann. Entsprechend hitzig war die Rathaus-Debatt

                                Politik

                                Grüne fordern von Bundesregierung Verbot von "Bienenkillern"

                                Den Aufruf von Angela Merkel im Bundestag, gegen das Artensterben vorzugehen, bezeichneten die Grünen als „billige Symbolpolitik“. Sie fordern ein Verbot der für Bienen schädlichen Pflanzenschutzmittel.

                                  München

                                  Ansbach - Meldung vom 15.05.2018

                                  Sechs Wochen zeitgenössische Kunst in der Residenzstadt Ansbach Vom 17. August bis 30. September 2018 findet in Ansbach die zweite Biennale für zeitgenössische Kunst in der Residenzstadt, die Ansbach Contemporary 2018, statt.

                                    Berlin

                                    Berlin - Projektförderung für Kunst und Kultur in Charlottenburg-Wilmersdorf 2018

                                    Der Fachbereich Kultur im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf fördert Kunst- und Kulturprojekte aus bezirklichen Mitteln.

                                      Politik

                                      Merkel: Groko ist "über sich hinausgewachsen"

                                      Die Kanzlerin verteidigt gegenüber Bundestagsabgeordneten den umstrittenen Haushaltsplan und äußert sich zur Lage an den Brennpunkten der Welt. Eine Rüge kassiert AfD-Fraktionschefin Weidel für Aussagen über Kopftuchträgerinnen.

                                        Politik

                                        Schäuble rügt Weidel wegen Diskriminierung

                                        Im Bundestag spricht Alice Weidel über „Kopftuchmädchen, alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse“. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble rügt die AfD-Politikerin für diese Diskriminierungen.

                                          München

                                          München - Gehwege versperrt: Grüne kämpfen gegen Falschparker

                                          Fußgänger haben vielleicht die schlechteste Lobby, meint Paul Bickelbacher. Dabei legen die Münchner immerhin 28 Prozent ihrer Wege zu Fuß zurück, bei Wegen von oder zum öffentlichen Nahverkehr sind es sogar 90 Prozent, so der Grünen-Stadtrat.