Lesen den Artikel : TV-Kolumne „Maybrit Illner“ - Israelische Lobbyistin klagt im TV an: „Europa verkauft seine Werte an den Teufel!“
Politik

Altmaier bei „Illner“ - »Ein Drittel deutscher Projekte im Iran gefährdet

Maybrit Illner macht sich Sorgen über die Nahost-Politik: „Trumps Botschaft, Irans Bombe – kann Europa Krieg verhindern?“ Die Talk-Kritik.Foto: ZDF

    Wirtschaft

    US-Präsident kündigt Uranabkommen - Wirtschaft als Druckmittel: Wie Europa auf Trumps Iran-Politik reagieren muss

    Erneut hat US-Präsident Donald Trump ein Wahlkampfversprechen gegen alle Widerstände durchgesetzt: Seine Entscheidung, das Atomabkommen mit dem Iran einseitig zu kündigen, fordert nicht nur die internationale Sicherheitspolitik heraus. Sie macht auch d

      Literatur

      Endzeit-Comic "Die Welt der Söhne": Thriller auf Tarantino-Niveau

      Der Endzeit-Thriller "Die Welt der Söhne" erzählt vom Erwachsenwerden in einer barbarischen Welt. Die Graphic Novel des Jahres überzeugt mit geschickt dosierter Gewalt und Action.

        Unterhaltung

        Eine Holundertorte macht Revolution

        Die Hochzeitstorte wird den Gästen königlicher Hochzeiten in der Regel vorenthalten. Bei Harry und Meghan läuft es anders. Jeder darf probieren. So könnte ihre Zitrone-Holunder-Torte zum Symbol der Veränderung werden.

          Kino

          Doku über Internet-Löschteams: "Ein Job, der krank macht"

          Mark Zuckerberg behauptet, dass Facebook die Welt verbessert - "The Cleaners" zeigt, wie falsch er liegt: Die Doku begleitet Menschen, die pornografische und kriminelle Inhalte aus sozialen Netzwerken löschen.

            Politik

            EU-Westbalkan-Gipfel: Im Warteraum nisten böse Kräfte

            Die EU betont: Der Balkan gehört zu uns. Doch das hat die Union schon vor Jahren gesagt. Passiert ist seitdem wenig. Der Gipfel in Sofia zeigt, warum das gefährlich ist.

              Wirtschaft

              Das „Blocking Statute“ ist Europas Hoffnung im Iran-Streit

              Die EU will europäische Unternehmen gegen amerikanische Sanktionen schützen. Helfen soll dabei eine über 20 Jahre alte Vorschrift. Die deutsche Wirtschaft erwartet davon allerdings wenig.

                Unterhaltung

                Männer, die auf Männer starren

                Die Frauen stehen im Mittelpunkt beim Filmfest Cannes 2018. Und was machen die Männer? Neue Filme von Matteo Garrone und Ulrich Köhler aus Berlin.

                  Welt

                  „Ich glaube nicht an Gott. Er kommt nie vorbei, um Hallo zu sagen“

                  Der Brite Eddie Izzard ist einer der größten Comedians unseres Planeten - und Bühnenkollege Oliver Polak sein aufmerksamster Zuschauer. Eine Begegnung zweier Geistesverwandter in Berlin.

                    Musik

                    Pop-Neuerscheinungen: Mit den Ohren denken

                    Leon Bridges erfindet den Retro-Retro-Soul, Mark Kozelek zeigt sich als Knausgård der Musik, und Kelly Willis haucht sogar Country-Binsen Leben ein: die Alben der Woche.

                      Politik

                      Die EU zeigt Kampfesmut und Nervenflattern

                      Im Handelsstreit mit den USA wirken die Europäer entschlossen, beim Iran-Deal aber überfordert: Sie setzen auf eine Regelung, die abenteuerlich klingt.

                        Staat & Soziales

                        Italien gegen Europa: Das kann ja heiter werden

                        Neuverhandlung der EU-Verträge, Schuldenerlass, weniger sparen, mehr ausgeben - das sind Eckpfeiler der möglichen neuen Regierung in Rom. Experten sagen eine dramatische Wende im italienisch-europäischen Verhältnis voraus.

                          Politik

                          Kann sich Europa aus der Krise kämpfen?

                          Brexit, Italien, Ungarn, Polen, Spanien – und nun auch noch Trump: Die EU steckt tief in der Krise – und muss nun entscheiden, wie es mit Europa weitergehen soll. Ein Kommentar.

                            Welt

                            Henryk M. Broder verzichtet auf Voß-Preis

                            Der diesjährige Johann-Heinrich-Voß-Preis sollte an Henryk M. Broder gehen. Doch der Schriftsteller und WELT-Autor verzichtet auf die Auszeichnung. WELT-Herausgeber Stefan Aust äußert Bedauern und Verständnis.

                              Welt

                              Das rechte, völkische Gedankengut des Joseph Beuys

                              Der Künstler Joseph Beuys war mit alten Nazis befreundet und sein politisches Denken völkisch geprägt. Das behauptet der Autor einer Biografie und wird dafür heftig angegriffen. Die Erkenntnisse sind schmerzhaft, aber auch eine Chance für die Forschu

                                Kino

                                Superhelden-Comedy "Deadpool 2": Der amputierte Witz

                                Und wieder fliegen Gliedmaßen durch die Gegend: "Deadpool 2" schickt den irrsten Marvel-Superhelden in ein neues Kinoabenteuer. Kann sich der Film mit dem subversiven Humor des ersten Teils messen?

                                  München

                                  Theatron, Freiluftkino und ein letzter Besuch beim Wannda Kulturfestival

                                  Unsere Empfehlungen für das lange Pfingstwochenende.

                                    Wirtschaft

                                    Was die EU-Klage für Deutschland bedeutet

                                    Die Luft in deutschen Städten ist so schlecht, dass die Kommission klagt. Kommen jetzt Fahrverbote?

                                      Unterhaltung

                                      Studie: Kunst funktioniert in multikultureller Gesellschaft als Vermittler

                                      Menschen aus rund 200 Nationen leben in Deutschland. Wie kulturelle Angebote diese vielfältige Gesellschaft näher zusammenbringen können, zeigt eine Studie - aber auch, welche Probleme es gibt.

                                        Unterhaltung

                                        Wirbel um Nethanjahu-Karikatur: Zeichner entlassen

                                        Eine Karikatur der Süddeutschen Zeitung, die den israelischen Ministerpräsidenten als ESC-Sänger mit Rakete zeigt, sorgt für Empörung. Nun hat sich die SZ von ihrem langjährigen Karikaturisten Dieter Hanitzsch getrennt.

                                          Unterhaltung

                                          Wirbel um Nethanjahu-Karikatur

                                          Eine Karikatur der Süddeutschen Zeitung, die den israelischen Ministerpräsidenten als ESC-Sänger mit Rakete zeigt, sorgt für Empörung. Antisemitismus-Beauftragter Klein sprach vom Überschreiten einer roten Linie.