Lesen den Artikel : Siemens-Chef kritisiert Weidel wegen „Kopftuchmädchen“-Zitat
Wirtschaft

Lkw-Hersteller wollen Grenzwerte verwässern

Weil der Verkehr das Klima stark belastet, will die Kommission CO₂-Auflagen für Lkw verabschieden. Die Hersteller lobbyieren dagegen, offenbar mit Erfolg.

    Welt

    Daimler und Telekom zahlen hohen Preis für Ende des Mautstreits

    14 Jahre dauerte der Streit um die Mautmilliarden: In einem Vergleich einigte sich der Bund mit Daimler und der Telekom auf eine Zahlung von 3,2 Milliarden Euro. Damit bleiben die Konzerne im Geschäft - denn bald läuft der bisherige Vertrag aus.

      Welt

      Klöckner kritisiert Instrumentalisierung des Christentums

      Den Kruzifix-Beschluss des bayerischen Ministerpräsidenten erwähnt Agrarministerin Julia Klöckner zwar nicht. Doch sie spricht sich gegen ein „Festhalten“ an christlichen Symbolen aus. Auch Feministinnen gilt ihre Kritik.

        Staat & Soziales

        Währungskrise: Wer für den Absturz der türkischen Lira verantwortlich ist

        Der Wertverfall der türkischen Währung erreicht dramatische Ausmaße. Ist daran die Dollar-Stärke schuld, eine schwächelnde Wirtschaft - oder verprellt die Politik die Investoren? Die Antwort dürfte Präsident Erdogan nicht gefallen.

          Wirtschaft

          EU-Außenhandel: Geeint gegen Trumps Sanktionen

          Europäische Firmen sollen weiter mit dem Iran handeln, sagen die EU-Außenminister. Auch wenn US-Präsident Trump dafür Sanktionen androht. Klingt gut – ist aber schwierig.

            Wirtschaft

            Förderern von US-Sanktionen droht Haft in Russland

            Russland will das Befolgen von Sanktionen ausländischer Staaten unter Strafe stellen. Europäische Unternehmen bringt das in eine Zwickmühle - sie haben viel zu verlieren.

              Wirtschaft

              So sind die fast toten Meere noch zu retten

              An der tiefsten Stelle der Erde ist von Forschern eine Plastiktüte entdeckt worden. Die Vermüllung der Ozeane scheint unaufhaltbar und zerstört die Lebensgrundlage von Millionen. Doch es gibt Hoffnung.

                Köln

                Köln - Es brummt! 5 gute Nachrichten aus der Kölner Wirtschaft

                Die Kölner Wirtschaft brummt, bekannte Großunternehmen sind weiter auf der Erfolgsspur. Von Philipp J. Meckert

                  Wirtschaft

                  Iran-Geschäfte werden noch schwieriger

                  Seit Donald Trump das Nuklearabkommen mit dem Mullah-Regime aufgekündigt hat, ist die Verunsicherung bei Unternehmen, die mit dem Iran Geschäfte machen, groß. Besonders heikel sind bilaterale Finanztransaktionen.

                    Wirtschaft

                    Mitmach-Fernsehen

                    Der neue Chef des Medienkonzerns, Max Conze, wirbt bei den Aktionären um Vertrauen. Er hat sich das Ziel gesetzt, den Börsenwert deutlich zu steigern und das Unternehmen zurück in die erste Börsenliga, den Dax, zu führen.

                      Wirtschaft

                      "Äußerst dilettantisch"

                      Kritische Aktionäre rechnen mit Joachim Faber ab. Sie werfen dem Aufsichtsratschef der Börse eine Mitschuld an der Krise vor.

                        Wirtschaft

                        Wer unten ist, bleibt unten

                        Wissenschaftler haben untersucht, wie durchlässig die Schichten sind. Für die unterste Gruppe ist der Aufstieg schwieriger geworden.

                          Wirtschaft

                          Das große Scannen

                          Das soziale Netzwerk löscht eine Milliarde Konten binnen sechs Monaten. Erstmals veröffentlicht das Unternehmen Zahlen dazu in seinem "Transparenzbericht".

                            Wirtschaft

                            Die Post bleibt stur

                            Der Konzern entfristet Arbeitsverträge nur, wenn Angestellte selten krank sind. Trotz Kritik will die Post daran nichts ändern, es habe sich "in der Praxis bewährt".

                              Wirtschaft

                              Gabriel bricht sein Versprechen

                              Der SPD-Politiker darf den Job bei Siemens Alstom annehmen, er hat sich an alle Regeln gehalten. Aber er schadet sich damit trotzdem.

                                Wirtschaft

                                Qualifiziert und nicht erwünscht

                                Die britische Einwanderungsbehörde ver­weigert dringend gesuchten Fachkräften die nötigen Visa. Die Unter­neh­men sind alarmiert.

                                  Wirtschaft

                                  EU-Rohstoffe für Elektroautos

                                  Die Europäische Kommission drängt weiter auf eine Fertigung für E-Auto-Akkus. Es dürfe nicht sein, dass Milliarden Euro nach Asien fließen, wo die großen Zellhersteller sitzen, sagt Vizekommissar Maroš Šefčovič.

                                    Wirtschaft

                                    Hamburg macht ernst bei Diesel-Fahrverboten

                                    Die Hansestadt will als erste Großstadt mit Durchfahrtsverboten für Diesel-Fahrzeuge die hohe Stickoxidbelastung in den Griff bekommen. 49 Verbots- und 55 Umleitungsschilder sollen aufgestellt werden.

                                      Wirtschaft

                                      Deutsche Haushalte haben ein Schrumpfungsproblem

                                      Die durchschnittliche Haushaltsgröße in Deutschland hat sich weiter verringert. Der Rückgang sollte aber in nächster Zukunft abbremsen, glauben Statistiker. Dazu trägt unter anderem die steigende Geburtenrate bei.

                                        Unternehmen & Märkte

                                        Illegale Milliarden-Subventionen: Was das WTO-Urteil für Airbus und die EU bedeutet

                                        Die Welthandelsorganisation hat endgültig entschieden: Airbus erhält nach wie vor illegale Subventionen. Doch was bedeutet das Urteil konkret für Konzern und EU? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

                                          Wirtschaft

                                          Wie man mit Cashback Geld spart

                                          Wer beim Onlineshopping den Umweg über Cashback-Portale macht, kann sparen. Bis zu zehn Prozent sind drin, zeigt eine neue Untersuchung der Stiftung Warentest.

                                            Welt

                                            Alice Weidel muss Opposition noch lernen

                                            Die AfD-Fraktionschefin zog vom Leder, wurde gerügt – und gab wieder die verfolgte Unschuld. Was soll das? Im Wahlkampf mag solche Effekthascherei legitim sein, in einer Parlamentsdebatte ist sie fehl am Platze.

                                              Wirtschaft

                                              Gabriels streitbarer Seitenwechsel

                                              Siemens Alstom will Ex-Wirtschaftsminister Gabriel in den Aufsichtsrat des Zugherstellers berufen. Das sorgt für Kritik, denn zuvor war er in mehrere Siemens-Projekte eingebunden. Er ist nicht der erste „Seitenwechsler“.